D arbeiten F wohnen so einfach wie möglich

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

beaune2.2.0

D arbeiten F wohnen so einfach wie möglich
« am: 25. November 2017, 11:36:29 »
Hallo an alle,
ich bin neu in diesem Forum und hoffe ein paar Infos von euch zu bekommen. Ich bin Geschäftsführender Gesellschafter und habe eine Firma based in Köln. Mit meiner Freundin die Französin ist habe ich eine Wohnung in Beaune bezogen. Heisst vorweg ich bin kein Grenzgänger. Ich pendel zwischen diesen beiden Orten jeden Monat. Da ich in Köln in meinem Truck wohne brauche ich keine Wohnung in Deutschland. Auch Vorweg ich bin natürlich in meiner eigenen Firma angestellt.
Mein Problem ist ich muss mich ja irgendwo registrieren und würde das vielleicht in Frankreich machen wenn dies nicht so kompliziert ist. Ich kann mich natürlich auch in Deutschland melden aber da bräuchte ich eine Meldeadresse die ich in Moment nicht habe und ich würde es gerne vermeiden mir eine Wohnung in Deutschland zu nehmen nur damit ich gemeldet bin, da ich die nicht brauche. Ich bin bestimmt die Hälfte des Jahres in Deutschland oder für meine Firma in der Welt unterwegs. Ich würde es gerne so einfach wie möglich halten. Heisst wenn ich mich in Frankreich anmelde was kommt da auf mich zu und wie kompliziert wäre das? Auto usw. hätte ich kein Probelm in Frankreich anzumelden, würde aber gerne alles so lassen wie es ist. Heisst Steuern usw. zahle ich in Deutschland. Ich habe kein Problem diverse Behördengänge hier in Frankreich zu tätigen oder vielleicht eine Steuererklärung jedes Jahr zu machen bei der dann eigentlich nichts rauskommt. Ich muss mich halt irgendwo anmelden und hätte kein Problem dieses in Frankreich zu machen wenn dies relativ einfach wäre.
Kann mir einer von euch erklären was nötig wäre dies zu tuen. Infos darüber sind nicht so einfach zu bekommen.
Vielen Dank schon mal

Re: D arbeiten F wohnen so einfach wie möglich
« Antwort #1 am: 26. Dezember 2017, 07:18:55 »
Moin Kollege,

wie Du bereits richtig erkannt hast fällt der Grenzgängerstatus für Dich flach, was aber kein Problem darstellt. Bei Deiner Tätigkeit bist Du am Ort des Arbeitgebers steuerpflichtig. Da Du ja auch gleichzeitig der Inhaber bist, ist das auch von Vorteil (man kann sich nirgends so herrlich Arm rechnen wie in Deutschland vor dem Fiskus als Unternehmer). Wo Du dabei mit Deinem Wohnsitz gemeldet bist ist zweitrangig. Neben Deiner Steuererklärung im Rahmen Deiner betrieblichen Tätigkeit in Deutschland musst Du, wenn Du auch in Frankreich gemeldet bist eine weitere Steuererklärung in Frankreich abgeben. Aufgrund Deiner Tätigkeit und der Abwesenheit vom Wohnort (Frankreich von über 183 Tagen/Jahr) bist Du an Deinem registrierten Firmensitz steuerpflichtig (Deutschland). Anmelden in Frankreich kannst Du Dich mit Deiner Strom-, Gas-, Wasserrechnung deiner Wohnung (nicht älter als 3 Monate). Notfalls auch über die Wohnung Deiner Freundin (falls Du keine eigene Wohnung hast). Frankreich hat kein Melderegister wie in Deutschland. Aber ein pièce d'identité (deutscher Ausweis) in Verbindung mit Strom, Gas oder Wasserrechnung bekommst Du alles in Frankreich geregelt (Fahrzeuge angemeldet etc).

Ich hoffe ich habe nix vergessen.

Gruss Tim

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
1 Antworten
2487 Aufrufe
Letzter Beitrag 24. Oktober 2007, 07:27:22
von Mathis
4 Antworten
2657 Aufrufe
Letzter Beitrag 19. Juni 2010, 13:15:21
von sundhouse67
7 Antworten
4539 Aufrufe
Letzter Beitrag 29. November 2012, 17:34:41
von jamieck
19 Antworten
7473 Aufrufe
Letzter Beitrag 03. September 2012, 22:59:25
von pifolog
1 Antworten
1540 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. Dezember 2015, 19:32:50
von Frontalier_CH