Brutto-Entgeltumwandlung

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline khmer

  • ****
  • 402
    • Profil anzeigen
Brutto-Entgeltumwandlung
« am: 01. November 2010, 02:22:50 »
Neben den Pensionskassen bieten jetzt auch die Langzeitarbeitskonten in vielen Tarifgebieten die Möglichkeit der Bruttoentgeltumwandlung.
Heißt Einbehaltung von (Brutto-) Gehalt und dessen Versteuerung erst dann, wenn die Rente daraus bezogen wird.

Verlockend?
Nur auf den 1. Blick.
Denn Grenzgänger scheinen dem Gesetzgeber völlig unbekannt.

Hat es schon jemand geschafft, daß das auch vom frz. Fiskus genauso gehandhabt - sprich anerkannt - wurde?

Für mich stellt es sich so dar:
Nachversteuerung der umgewandelten Bruttoentgelte für 3 Jahre plus Zinsen und knapp an einer Strafe für Falschdeklaration vorbei.
Dafür werden die künftig gezahlten Zusatzrenten ein 2. mal versteuert, weil von den dt Kassen als steuerpflichtig ausgewiesen/bescheinigt.
« Letzte Änderung: 01. November 2010, 02:24:37 von khmer »

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
4 Antworten
3241 Aufrufe
Letzter Beitrag 29. August 2008, 21:56:42
von pifolog
5 Antworten
3139 Aufrufe
Letzter Beitrag 26. Februar 2010, 21:52:40
von chevymichel
Brutto oder Netto??

Begonnen von juls « 1 2 » Steuern

19 Antworten
7665 Aufrufe
Letzter Beitrag 10. Mai 2012, 15:56:19
von pifolog
3 Antworten
3111 Aufrufe
Letzter Beitrag 18. März 2015, 13:43:18
von Alice
1 Antworten
524 Aufrufe
Letzter Beitrag 14. Mai 2018, 18:03:19
von kembser