BEZ-Abmeldung in Deutschland

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

BEZ-Abmeldung in Deutschland
« am: 19. Oktober 2012, 16:08:58 »
Hallo Zusammen,

ich bin mir sicher, dass es hier schon eine Antwort zu meinen Fragen gibt, kann sie allerdings nicht finden  :-\

Ich ziehe zum 1.November nach Frankreich, muss mich also bei der GEZ abmelden. Habe mir auf der GEZ-Homepage das Formular runtergeladen und hänge nun am Ausfüllen.
Da ich gehört habe dass die GEZ da oft Probleme macht würde ich hier gerne eure Erfarhungen mitnehmen, damit das keine never-ending-story wird.

Frage 1:
Wo kann ich meine Rundfunkteilnehmernummer sehen? Bei meinen Umsätzen der Bank steht eien Nummer die rein von der Anzahl der Stellen reinpasst, kann ich die irgendwo herausfinden?

Frage 2:
Um zu wissen was ich abmelden möchte, müsste ich ja wissen was ich angemeldet habe.... wo sehe ich das?

Frage 3:
Muss ich unter "Grund der Abmeldung" eine Abmeldungsbescheinigung mitschicken?

Frage 4:
Ich werde mein Auto nicht sofort in Frankreich zulassen, ebenso läuft beim Handy der deuscteh Vertrag weiter. Beide haben ja potenzielle Radios.... kann/muss ich diese trotzdem abmelden? Wenn nein, reduziert sich meine GEZ-Gebühr dann?


Danke für die Hilfe!

Gruß
Pascal

Offline WolfS

  • ***
  • 222
    • Profil anzeigen
Re: BEZ-Abmeldung in Deutschland
« Antwort #1 am: 19. Oktober 2012, 16:41:37 »
Ich würde mich einfach formlos, am besten per Einschreiben, abmelden. Schreib denen einen Brief, dass du zum 1.11. auswanderst und du die Einzugsermächtigung zurückziehst. Fertig.
Wenn du dein Konto auflöst, gibt es keine Probleme; wenn es bestehen bleibt, musst du ggf die Abbuchungen zurückholen - dafür hast du bei nicht autorisiertem Einzug bis zu 13 Monate Zeit. Mit deinem Namen und Adresse sollte es der GEZ möglich sein, die geforderte Nummer selbst zu finden.

Offline Eliott

  • *****
  • 759
    • Profil anzeigen
Re: BEZ-Abmeldung in Deutschland
« Antwort #2 am: 20. Oktober 2012, 05:54:44 »
Hi,
denke Frage 1 und 2 sind geklärt.

Zu Frage 3:
Ich glaube vor einem Jahr irgendwelche Dokumente (Abmeldpapiere oder so) mitgeschickt zu haben, die hatte damals blöd rumgemacht.
Am besten dort nachfragen.
Die GEZ ist da besonders empfindlich, weil halt auch viel betrogen wird.

Zu Frage4:
Würde ich mich nicht verrückt machen, einfach nichts davon sagen/mitteilen.

Grüße

Re: BEZ-Abmeldung in Deutschland
« Antwort #3 am: 23. Oktober 2012, 16:31:53 »
Das ist ganz einfach.
Sende denen einfach ein Fax mit der Kündigung und das war es. Habe es mir auch schlimmer vorgestellt.
Sie brauchen nur etwas lang für die Bearbeitung. Aber der Sendebericht dient als Beleg für den Eingang der Kündigung.

Sie wollten von mir nicht einmal eine Wohnsitzbescheinigung oder so haben.
Aber wenn Du dich in Deutschland auf dem Amt abmeldest, kannst du diese Abmeldung ja noch nachreichen.

Re: BEZ-Abmeldung in Deutschland
« Antwort #4 am: 24. Oktober 2012, 11:20:31 »
Hallo Pascal 2305,

wir haben damals auch eine Kündigung per Fax an die GEZ geschickt mit sofortiger Wirkung wg. Auswandern.
Denk dran, die Lastschrifteinzugsermächtigung mit zu kündigen, damit sie nix mehr einziehen können/dürfen.
Wir mussten aber die Dt. Abmeldebescheinigung des Wohnsitzes nachreichen.
Danach hat die GEZ alles, ohne zu mucken, sofort gekündigt.

LG

Nutellalein
Alle sagen "das geht nicht", dann kam einer daher, der wusste das nicht und hat's gemacht.

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
2 Antworten
2916 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. April 2010, 20:34:49
von Aura
4 Antworten
1965 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. Juni 2011, 22:55:06
von lilliputania
1 Antworten
2273 Aufrufe
Letzter Beitrag 23. Oktober 2012, 11:50:28
von ~Pero~
12 Antworten
5566 Aufrufe
Letzter Beitrag 06. Februar 2014, 22:48:18
von ~Pero~
2 Antworten
134 Aufrufe
Letzter Beitrag 10. Juli 2018, 16:00:02
von moni