Berechnung der Steuern

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Berechnung der Steuern
« am: 06. April 2011, 09:42:57 »
Hallo zusammen,

nachdem wir jetzt 8 Monate ohne Internet auskommen mussten (SFR Neufbox sei dank!!!) sind wir ab jetzt wieder in Verbindung mit der Außenwelt.
Doch, wie soll es auch anders sein, schon ergibt sich wieder eine Frage.

Bald stehen wir vor unseren nächsten großen Herausforderung, nämlich: das 1.mal die franz. Steuererklärung. Nachdem ich das Forum und auch im Wiki alles zum Thema durchsucht habe bleibt noch eins offen.
Nach der Berechnung manuell und auch der Online-Simulation (von 2009) ergeben sich 2 völlig unterschiedliche Beträge. Wenn ich nach der manuellen Berechnung gehe, können wir unser Auto verkaufen, nach der Online-Simulation wäre es nur das Fahrrad, so groß ist der Unterschied.
Kann mir jemand sagen, auf was ich mich eher verlassen soll?
In der Online-Simulation ist natürlich die Differenzierung besser (Absetzen der Kreditzinsen zu 40%...).

Für Hilfe wäre ich unendlich dankbar...

Liebe Grüße aus dem sonnigen Dalem...Tine   col

Re: Berechnung der Steuern
« Antwort #1 am: 14. April 2011, 17:39:08 »
Kann mir denn keiner Helfen???

Re: Berechnung der Steuern
« Antwort #2 am: 14. April 2011, 17:57:30 »
hallo Tine,
wieso machst die die Erklärung 2009? Nur mal so zum rechnen?
Falls dem so ist, kannst du es nicht wirklich berechnen - es ändert sich ständig was. Letztes Jahr wollt ich mir eine Sache notieren auf dem FA, aber der gute Mensch sagte: wahrscheinlich ist das nächstes Jahr schon wieder anderes.
meint die grenzgängerin

Re: Berechnung der Steuern
« Antwort #3 am: 14. April 2011, 19:07:44 »
Hallo Grenzgängerin,

hab das ganze auch mittlerweile für 2010 online berechnet. Aber an der Größe des Differentunterschieds macht es keinen Unterschied. Muss leider immer noch zwischen Auto und Fahrrad unterscheiden.

Lg...Tine

Offline Sabine

  • ***
  • 244
    • Profil anzeigen
Re: Berechnung der Steuern
« Antwort #4 am: 25. April 2011, 17:06:07 »
Tja, was soll man da sagen? Ohne jetzt die Details zu kennen?
Vielleicht hast Du Dich beim manuellen ja verrechnet?
Zu der Online-Kalkulation kann ich Dir leider nicht viel sagen, da die Sonderfälle, die ich habe, da leider nicht abgebildet sind... Hab's also noch nie probiert.

LG
Sabine

Re: Berechnung der Steuern
« Antwort #5 am: 26. April 2011, 20:54:48 »
Hallo,

also ich mache seit Jahren die elektronische Erklärung und simuliere da natürlich vorher schon mal den Steuerbetrag. In der regel liege ich nur so maximal 5 bis 10% daneben. Aber wichtig ist natürlich, daß die Daten korrekt erfasst werden.

Früher war es aber mal so, daß man die ersten Steuererklärung noch nicht elektronisch abgeben konnte (erst im zweiten Jahr), aber ob es heute noch so ist kann ich nicht bewerten.


Offline Eliott

  • *****
  • 759
    • Profil anzeigen
Re: Berechnung der Steuern
« Antwort #6 am: 27. April 2011, 05:33:56 »
Hi,
also ich habe auch schon die Onlineberechnung und parallel von Hand gerechnet
und es hat gut zusammen gepasst.
Was bei dir schief läuft kann ich nicht sagen
Wenn du die gleichen Eingangsdaten hast, und die entsprechenden Prozentsätze anwendest sollte es eigentlich passen.
Grüße

Offline Eliott

  • *****
  • 759
    • Profil anzeigen
Re: Berechnung der Steuern
« Antwort #7 am: 27. April 2011, 05:38:56 »
Hab noch was vergessen.
Du schreibst, dass du die Kreditzinsen manuell nicht hineingerechnet hast.
Warum nicht?
Du willst doch vergleichen, ob du auf das gleiche Ergebnis kommst.
Also man muss schon Äpfel mit Äpfel vergleichen, dann passt das auch.

Grüße

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
8 Antworten
7385 Aufrufe
Letzter Beitrag 24. Februar 2006, 01:16:15
von Guest
5 Antworten
4747 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. Mai 2010, 16:50:30
von Waylon57
2 Antworten
2116 Aufrufe
Letzter Beitrag 27. Mai 2011, 08:12:47
von onjaanja
6 Antworten
3758 Aufrufe
Letzter Beitrag 06. Februar 2012, 05:52:29
von Maiki75
3 Antworten
2869 Aufrufe
Letzter Beitrag 04. Januar 2013, 09:48:24
von Sabine