Back to Germany- Bitte dringend um Hilfe!!!

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Back to Germany- Bitte dringend um Hilfe!!!
« am: 27. Oktober 2013, 10:26:51 »
Hallo an alle,  :winkerwinker:

Ich bräuchte dringend und zeitnah Info darüber wie man am besten seinen Umzug nach Deutschland plant. Aber bitte bitte keine Spekulationen, sondern möglichst viele Fakten :Achtung:

Ich möchte zum 1. Januar 2014 wieder zurück ins Saarland ziehen. Dort habe ich meinen Arbeitgeber und auch schon ab Februar eine Wohnung zur Miete.

1. Wie Regel ich das mit dem Franz. Finanzamt? Ab wann und wie ist es sinnvoll sich dort abzumelden? Und wann werden die steuern für 2013 bezahlt? Eigentlich wäre es doch möglich das diese Ende des Jahres von meinem französischen Konto abgezogen werden, oder? Denn somit wären diese bezahlt und ich könnte ganz sauber in Deutschland ab Januar ein neues steuerjahr beginnen und nebenbei auch mein Konto in Frankreich auflösen.  :anixwissen:


2. Kann ich mich eigentlich schon Ende Dezember hin, in Deutschland anmelden, wenn ich denen Sage das ich erst ab ersten Januar rüber komme? So umgehe ich diesen blöden Feiertage...., denn ich Deutschland könnte ich mich ja frühestens erst nach dem ersten Januar anmelden wegen Neujahr ......
Hintergrundgedanke ist, das der erste Januar in F Stichtag für die Wohnsteuer ist.... :-\

Hat schon mal jemand dieses ganze Procedere mitgemacht und kann helfen?

(Solche Dinge wie Gas, Wasser, Auto etc. Abmelden, sind erstmal unrelevant für mich, da ich aus dem Elternhaus ausziehe)

Lg  :laugh:




banjo

Re: Back to Germany- Bitte dringend um Hilfe!!!
« Antwort #1 am: 27. Oktober 2013, 10:33:38 »
1) sobald Du kein Grenzgänger mehr bist, also nicht mehr in der Regel täglich zu Deinem Wohnsitz in F zurückkehrst
Du kannst das steuern wie Du willst. Ich würde den 1.1. nehmen, das gibt einen sauberen Schnitt. Schick dem Finanzamt einfch einen Schrieb und füge Deine Anmeldung in D mit bei. Gleichzeitig brauchst Du auch eine Lohnsteuerkarte in D.
Steuern für 2013 kannst Du erst zahlen, wenn Du einen Steuerbescheid hast. Das wird nicht vor August 2014 der Fall sein. Macht doch aber nix, Du kannst evt. Nachzahlungen auch von einem dt. Konto aus tun.

2) ja, man kann ein Datum in der Zukunft angeben

> Hintergrundgedanke ist, das der erste Januar in F Stichtag für die Wohnsteuer ist....
Gut mitgedacht!!

Re: Back to Germany- Bitte dringend um Hilfe!!!
« Antwort #2 am: 28. Oktober 2013, 15:41:23 »
> Hintergrundgedanke ist, das der erste Januar in F Stichtag für die Wohnsteuer ist....
Gut mitgedacht!!

Wegen der Taxe Habitation ist der 31. Dezember als letzter Termin für den Auszug wichtig! wenn Du am 1.1. ausziehst, bist du am 1.1. noch dort und bezahlst die T.H für das ganze Jahr!
Auf Grund meiner Erfahrungen mit den französischen Steuerbehörden würde ich aber ein paar Tage früher ausziehen!

Offline Ralph

  • *****
  • 1.868
    • Profil anzeigen
Re: Back to Germany- Bitte dringend um Hilfe!!!
« Antwort #3 am: 29. Oktober 2013, 10:29:18 »
Zahlst Du momentan Wohnsteuer ?
Dachte das Kinder die noch im Haushalt der Eltern wohnen keine eigene Taxe habitation bezahlen....
« Letzte Änderung: 29. Oktober 2013, 10:31:43 von Ralph »

Re: Back to Germany- Bitte dringend um Hilfe!!!
« Antwort #4 am: 07. November 2013, 09:07:26 »
Ja fürs letzte Jahr habe ich Wohnsteuer bezahlen müssen. Nicht viel ,aber immerhin  :-\
 

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
1747 Aufrufe
Letzter Beitrag 09. Juli 2008, 10:38:29
von Eddydiekette
6 Antworten
3845 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. Mai 2009, 18:37:20
von pifolog
1 Antworten
1914 Aufrufe
Letzter Beitrag 17. August 2010, 10:06:28
von Ralph
4 Antworten
2188 Aufrufe
Letzter Beitrag 04. September 2013, 11:37:44
von frenchman
6 Antworten
4931 Aufrufe
Letzter Beitrag 20. März 2015, 09:30:02
von banjo