Arbeitgeber-Fahrgeld

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ~Pero~

  • *****
  • 958
    • Profil anzeigen
Arbeitgeber-Fahrgeld
« am: 13. April 2010, 22:08:37 »
Hallo Grenzgängergemeinde.

Wir hätten da eine Frage zur steuerlichen Behandlung von Fahrgeld, welches durch den Arbeitgeber an den Arbeitnehmer gezahlt wird.

In Deutschland wird dieses Fahrgeld steuerfrei gezahlt und muß auch nicht versteuert werden, hat aber wohl Einfluß auf die Ermittlung der Steuerprogression.

Wie ist das nun, wenn der Arbeitnehmer in Frankreich lebt und versteuert?

Muß das gezahlte Fahrgeld in Frankreich versteuert werden, oder ist dieses auch in Frankreich steuerfrei?
Muß man evtl. die km-Pauschale hiermit verrechnen?

Bitte,
nur antworten wenn Ihr ähnliche Konstellationen vorliegen habt, und dies auch schon abgewickelt habt.

DANKE

à bientôt
Pero

Re: Arbeitgeber-Fahrgeld
« Antwort #1 am: 14. April 2010, 13:10:55 »
Hallo,

du meinst jetzt nicht irgendwelche sophistischen Dienstwagenregelungen?
Sondern die Fälle, in denen ein Arbeitgeber seinen Beschäftigten Fahrtkosten bezahlt, so beispielsweise auf der Basis Preise für öffentliche Verkehrsmittel, die dann ganz oder anteilig erstattet werden?
Meine jahrelange Praxis dazu:  diese Zahlungen werden dem Einkommen zugerechnet. (Entsprechend sieht auch die AG-Bescheinigung für das französische Finanzamt aus)
Was man absetzen kann, geht dann ganz einfach. Entweder nix extra, sondern im Rahmen der 10% pauschal. Oder individuell als tatsächlich gefahrene km mit dem eigenen PKW nach der Tabelle (barème kilométrique.)

Grüße

Offline Eric

  • *****
  • 708
    • Profil anzeigen
Re: Arbeitgeber-Fahrgeld
« Antwort #2 am: 14. April 2010, 17:48:08 »
Hallo,

ich rechne das Fahrgeld zum Brutto dazu.

Bei der Steuererklärung ziehe ich aber bei den Frais reels die vollen Kilometer wieder ab.
Ich habe die ersten Jahre die Steuererklärung vom Steuerberater machen lassen und habe das dann später wie er gemacht.

Gruß

ERIC

Re: Arbeitgeber-Fahrgeld
« Antwort #3 am: 16. April 2010, 21:38:58 »
Hallo Herr Moderator petee01,

nun haben Sie hier gemäß Ihren Qualitätsanforderungen 2 kompetente und übrigens übereinstimmende Antworten auf Ihre Frage erhalten.
Und was machen Sie jetzt damit?
Sind Sie zufrieden? Sehen Sie Ihr Problem gelöst?
Wenn ja, dann sagt man so etwas wie 'danke, hat geholfen'.
Wenn Sie nicht so überzeugt sein sollten, warum nicht nachfragen?
Oder gibt es Zweifel an der Kompetenz? Dann kann man dennoch einfach 'danke für die Postings' sagen.
Und der Poster kann sich selbst seinen Reim über den Fragenden machen.

Grüße

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
1 Antworten
1635 Aufrufe
Letzter Beitrag 10. April 2010, 16:39:36
von g2122
8 Antworten
5544 Aufrufe
Letzter Beitrag 29. August 2010, 22:55:17
von edgard
5 Antworten
3218 Aufrufe
Letzter Beitrag 06. Dezember 2012, 18:57:26
von wome
2 Antworten
2073 Aufrufe
Letzter Beitrag 30. Oktober 2013, 00:07:03
von pifolog
4 Antworten
1045 Aufrufe
Letzter Beitrag 29. September 2016, 15:11:58
von Schnaeggschje