Arbeiten in F - Fahrtkostenerstattung statt höheres Bruttogehalt

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo miteinander,

ich habe heute bei einem Jobangebot in F (lebe in D) eine Fahrtkostenerstattung statt eines höheren Bruttogehalt angeboten bekommen.
Der potenzielle neue AG meinte, es sei für sie günstiger, da sie weniger Abgaben hätten und für mich käme netto eventuell sogar mehr raus, weil ich die geleisteten Fahrtkosten nicht versteuern müsste. Man könne mir aber auch nicht genau sagen, was mein Nettogehalt wäre.

Stimmt das so? Keinerlei Abzüge von den gezahlten Fahrtkosten?
In dem Gespräch gab es noch weitere Ungereimtheiten (anderer Art), darum die Frage.
Möchte nur sichergehen, dass ich dort richtig informiert wurde...

Eine Strecke wären ca. 56 km.

Vielen Dank :-)

Little_k

Offline khmer

  • ****
  • 402
    • Profil anzeigen
Re: Arbeiten in F - Fahrtkostenerstattung statt höheres Bruttogehalt
« Antwort #1 am: 29. August 2008, 03:36:00 »
Interessante Frage.

Laß es Dir einfach schriftlich als Bestandteil Deines Arbeitsvertrages (mit jährlicher Anpassung an gestiegene Kosten, in F üblich) geben.

In den Erläuterungen zur frz Steuererklärung hab ich noch nie etwas in der Art gelesen. Ich hätte zumindest erwartet, daß dort Grenzen angegeben wären, bis zu welcher Höhe so was anerkannt wird. Deshalb hab ich leichte Zweifel.

Das schließt aber nicht aus, daß eine frz Firma Dir so was zahlen kann, ohne es als Gehaltsbestandteil auszuweisen.

Google doch einfach mal ein bisschen "frais de transport du salarié" (unsere Situation ist i.d.R umgekehrt), scheint was dran zu sein:
http://www.liberation.fr/actualite/politiques/347435.FR.php?rss=true&xtor=RSS-453

Oder sprichst Du gar nicht Französisch und sollst für die in D arbeiten?
Ist mir nicht klar geworden.
« Letzte Änderung: 29. August 2008, 03:43:46 von khmer »

Re: Arbeiten in F - Fahrtkostenerstattung statt höheres Bruttogehalt
« Antwort #2 am: 29. August 2008, 09:06:58 »
Hallo

Vielen Dank schonmal für die Antwort.
Ich werde versuchen auf französisch zu recherchieren :-)

Ich bin stutzig geworden, weil auch ein paar andere Angaben nicht so genau stimmen wie behauptet.
Z.B. wurde mir gesagt, dass ich 30 Tage Urlaub hätte, was aber eigentlich nur 25 sind, wegen des Samstag als Werktag in F.
Sie haben aber so getan, als sei es supertoll, dass ich 30 Tage bekäme. Auf meine Nachfragen (weil mich die eine Kollegin in spe vorgewarnt hatte) hat sich dann herausgestellt, dass es nur 25 sind. Es gab noch weitere Sachen in der Art, weswegen ich mir vorstellen könnte, dass noch mehr nicht stimmt.

Mir kommt es auch generell komisch vor, dass das komplett unversteuert bleiben kann...

Ich würde dort in F arbeiten, aber "in deutscher Sprache".
Ich bin im Grafikbereich tätig und das Team, mit dem ich arbeiten würde, spricht auch ausschließlich deutsch.

Ich werde mir das WE Zeit nehmen, um mein Bauchgefühl zu diesem Job zu befragen ;-)

Grüße!

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
2 Antworten
2343 Aufrufe
Letzter Beitrag 02. März 2010, 09:54:39
von Niobe
5 Antworten
4059 Aufrufe
Letzter Beitrag 19. Mai 2011, 11:47:10
von banjo
0 Antworten
1670 Aufrufe
Letzter Beitrag 19. März 2012, 23:09:36
von sable12
14 Antworten
5425 Aufrufe
Letzter Beitrag 20. Juli 2015, 00:34:03
von -Helmut-
11 Antworten
3445 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. Februar 2017, 09:59:07
von Gabrielle