Unzug nach Wissembourg

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline locosnight

  • **
  • 80
  • Ich liebe es hier zu Leben
    • Profil anzeigen
Unzug nach Wissembourg
« am: 03. April 2007, 21:14:40 »
Hallo :)
wir haben über einen Makler zum 01.05.07 eine Wohnung in 67160 Wissembourg gemietet, wohnen und arbeiten zur Zeit noch in Deutschland. Haben einige Fragen da es doch etwas kompliziert ist und weil uns jeder etwas anderes erzählt sind wir sehr verunsichert :/
1.) Zum einen werde ich noch weiter in Deutschland (76726 Germersheim) und Alex in (76870 Kandel) weiterarbeiten und meine Arbeitsstelle ist ca 44 km, stimmt das das man dann weiter in Deutschland Steuern bezahlt?
2.) Dann benötigt man ja eine Hausratversicherung die man am besten bei einer Bank abschließen soll genauso wie die Autoversicherung, nur welche Bank ist die beste da wir auch darüber so viel negatives gehört haben, wollten dort dann auch gleich ein Konto eröffnen.
3.) Welcher Stromanbieter, Telefonanbieter, Gasanbieter empfiehlt ihr uns?
4.) Wie wird es berechnet wie hoch die "Steuer" in Frankreich ist?
5.) Benötigt man einen Reisepaß um sich in Frankreich anzumelden oder genügt ein Personalausweis?
So das war es vorerst mal :D  tut mir leid wegen der vielen Fragen und tausend tausend Dank für euere Hilfe.
Alex und Jenny

Offline Mathis

  • *****
  • 629
    • Profil anzeigen
    • http://de.wikipedia.org/wiki/Pays_de_Bitche
Unzug nach Wissembourg
« Antwort #1 am: 04. April 2007, 06:47:05 »
Hallo!

Zitat von: locosnight
1.) Zum einen werde ich noch weiter in Deutschland (76726 Germersheim) und Alex in (76870 Kandel) weiterarbeiten und meine Arbeitsstelle ist ca 44 km, stimmt das das man dann weiter in Deutschland Steuern bezahlt?
Nein, sowohl Kandel als auch Germersheim sind auf der Liste der sog. Grenzgängergemeinden, wenn die Arbeitsstelle dort ist, kann man sich als Grenzgänger in Frankreich versteuern lassen. Nicht die Fahrstrecke zu den Orten ist wichtig, sondern die Entfernung (Luftlinie) der Arbeitsstelle zu nächstmöglichen Grenze, und da liegt Germersheim mit 30km gerade noch drin, Kandel sowieso.

Zitat
2.) Dann benötigt man ja eine Hausratversicherung die man am besten bei einer Bank abschließen soll genauso wie die Autoversicherung, nur welche Bank ist die beste da wir auch darüber so viel negatives gehört haben, wollten dort dann auch gleich ein Konto eröffnen.
Hausratversicherung ist, soweit ich weiß, keine Pflicht, aber man sollte dennoch eine haben. Als die für Grenzgänger wohl am besten geeignete Bank und Versicherung nennen viele die Crédit Mutuel. Die sind vielleicht nicht die günstigsten, aber sie haben in den Grenzregionen immer mindestens einen deutschsprachigen Experten in der Bank, teilweise sind sogar die Formulare und Vorducke in deutsch zu haben. Ich bin zumindest zufrieden mit denen.

Zitat
3.) Welcher Stromanbieter, Telefonanbieter, Gasanbieter empfiehlt ihr uns?
Strom: keine alternativen Anbieter möglich, nur EDF, Gas: keine alternativen Anbieter möglich, nur GDF. Telefon: Festnetz nur über France Telecom möglich, aber Call-by-Call und VoIP sind über andere Anbieter möglich...

Zitat
4.) Wie wird es berechnet wie hoch die "Steuer" in Frankreich ist?
Dazu gibt es einen Steuerrechner, siehe im Wiki des Forums hier unter Steuern...

Zitat
5.) Benötigt man einen Reisepaß um sich in Frankreich anzumelden oder genügt ein Personalausweis?
Nein, eine "Anmeldung" wie in Deutschland gibt es sowieso nicht in Frankreich, aber zur Aufnahme in die Einwohnerliste des Ortes (der Stadt) sollte man ein Dokument wie einen Ausweis haben, einen Pass braucht man nicht. Es ist aber ratsam, sich noch am deutschen Wohnsitz einen Pass ausstellen zu lassen, denn wenn Du erst in Frankreich wohnst, musst Du den über die Botschaft machen lassen. Nach einer ganz neuen Regelung kann man auch einen Personalausweis mit Wohnsitz in Frankreich bekommen, dazu steht an anderer Stelle auch was im Forum. Manche Gemeinden stellen einen Wohnsitznachweis aus, die wollen manchmal auch die Abmeldung von Deutschland sehen. Als üblichen Nachweis seiner Wohnadresse dienen in Frankreich immer die aktuellsten Rechnungen von Strom und Telefon, das wird dort problemlos anerkannt.

So, hoffe etwas geholfen zu haben.

Gruß ins schöne Weißenburg

Mathis

Offline locosnight

  • **
  • 80
  • Ich liebe es hier zu Leben
    • Profil anzeigen
Unzug nach Wissembourg
« Antwort #2 am: 04. April 2007, 21:23:30 »
Hallo Mathis,
vielen, vielen Dank Du hast uns sehr viel geholfen uns fällt ein großer Stein vom Herzen vor allem mit den 30 km :P . Danke, Danke, Danke

Liebe Grüße Alex und Jenny :D

PS: Das waren bestimmt nicht unsere letzten Fragen ;-) und "das schöne Wissembourg" grüßt zurück

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
1928 Aufrufe
Letzter Beitrag 05. Mai 2009, 11:35:49
von g2122
4 Antworten
4223 Aufrufe
Letzter Beitrag 28. November 2011, 19:44:05
von Matthias#28
0 Antworten
1214 Aufrufe
Letzter Beitrag 09. Januar 2013, 15:01:58
von Leonie123
1 Antworten
665 Aufrufe
Letzter Beitrag 25. Januar 2018, 11:22:00
von moni
1 Antworten
123 Aufrufe
Letzter Beitrag 26. Oktober 2018, 22:58:17
von g2122