Riester Vertrag in Deutschland

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Riester Vertrag in Deutschland
« am: 12. März 2007, 11:18:17 »
Hallo zusammen,

ich wohne jetzt seit einem halben Jahr im Elsass (Mothern) und danke euch allen für die vielen Tips auf dieser Seite während meiner ersten Monate.

Nun zum eigentlichen Inhalt meines Beitrages:

Ich habe seit einigen Jahren einen Riester Vertrag abgeschlossen und daher auch die staatliche Förderung sowie die steuerlichen Vorteile der Sonderabzüge genossen. Der steuerliche Vorteil fällt ja durch den Umzug nach F komplett weg, da ich nicht mehr in D besteuert werde. Ist ja soweit auch klar und verständlich.

Nun kommt aber noch hinzu dass auch die staatliche Förderung wegfällt obwohl ich nach wie vor in D sozialversichert bin. Dieser Umstand stellt nach Ansicht der EU Kommission einen Verstoß gegen das Gleichheitsgesetz dar wogegen gerade ein Verfahren gegen den deutschen Staat läuft. Der Ausgang ist ungewiss.

Nun stehe ich gerade vor folgender Problemstellung:

1. Kündige ich meinen Riestervertrag, muss ich alle bisher erhaltenen Förderungen und stuermindernden Beträge zurückzahlen und mit einem geringen Rückkaufwert leben.

2. Kündige ich meinen Vertrag nicht, muss ich (sofern ich die Gesetzeslage richtig verstanden habe) durch meinen Umzug ins Ausland ebenfalls alle bisher erhaltenen Förderungen und steuermindernen Beträge zurückzahlen.

Man könnte also sagen, was immer ich auch tue, ich werde massive finanzielle Nachteile erlangen.

Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit dem Thema Riester Rente und Grenzgänger gemacht. Ich wäre euch für alle Nachrichten dankbar. Falls einige von euch vor einem ähnlichen Problem stehen, könnten wir einen gemeinsamen Termin bei der Verbraúcherzentrale in Karlsruhe vereinbaren.

Offline Uwe

  • ***
  • 144
    • Profil anzeigen
Riester Vertrag in Deutschland
« Antwort #1 am: 12. März 2007, 21:06:53 »
Hm ein interessntes Thema,

würde mich interessieren wies ausgeht.
Beim schnellen "rumgooglen"  hab ich auf Wikipedia dies hier gefunden.

-Sofern der spätere Hauptwohnsitz ins Ausland, beispielsweise bei Auswanderung nach Mallorca, verlegt wird, müssen die Zulagen und Steuervorteile ebenfalls, wenn auch in Raten, zurückgezahlt werden. (Aktuell: 15% der mtl. Rente) -

Hiern steht allerdings der besondere Status des Grenzgängers irgendwie dagegen der zwar im Ausland wohnt aber weiterhin noch in D arbeitet und dort seine Soziversicherung zahlt wie due selbst erwähnt hast.

Wie stehts eigentlich mit den Leuten die von Ihrer Firma ins Ausland versendet werden und dort Jahrelang wohnen?

Eine Kopplung an einen deutschen Wohnort konnte ich für "Riester" auf die Schnelle nicht erkennen ebensowenig an die Zahlung von Steuern oder Soziversicherung.

Halt uns bitte auf dem laufenden. Wie gesagt ich finds rein von der Frage her interessant.

Ciao
Uwe

P.S.:
Sehe gerade du wohnst in Mothern.
Also schönen Gruß aus der Rue du haut Village

Guest

Riester Vertrag in Deutschland
« Antwort #2 am: 19. März 2007, 15:26:46 »
Da mich dass ganze selbst interessiert, bin ich im Internet auf die Seite des Bundesministerium für Arbeit uns Soziales(BMAS) Tel: 03018-527-0 (Berlin) Tel: 0228 - 99527-0 (Bonn) Service Tel: 01805 - 676710 gegangen und habe mir ca. 15 Seiten (eben erst ausgedruckt), also bei Wohnsitzverlegung ins Ausland bekommt man nix mehr (es soll aber eine Ausnahmeregelung geben), werde Direkt an das Bundesministerium diesbezüglich schreiben und die Antwort dann hier mitteilen.
Kündigen solltest Du den Vertrag auf absolut gar keinen Fall - niemals - niemals, weil dann die vom Staat gezahlten Zulagen zurückgezehlt werden müssen.  Die vom Staat erhaltene Förderung bleibt erhalten, wenn ein Stundungsantrag gestellt und der Wohnsitz später wieder nach Deutschland zurückverlegt wird.
Wird kein Stundungsantrag gestellt, wird die bis zum Wegzug erhaltene Förderung sofort zurückgefordert.

Riester Vertrag in Deutschland
« Antwort #3 am: 05. April 2007, 11:54:47 »
Hallo Anja,

vielen Dank für Deine Info. Ja auf dem Stand bin ich jetzt gerade auch. Wenn Du eine Antwort zu dem Thema bekommst, wäre ich Dir für eine Nachricht sehr dankbar.

Offline khmer

  • ****
  • 402
    • Profil anzeigen
Riester Vertrag in Deutschland
« Antwort #4 am: 07. April 2007, 00:41:15 »
Ich hatt dazu auch ein Thema aufgemacht: http://www.grenzgaenger-forum.de/forum/t285-Zusatzrente-und-deren-Versteuerung.html , allerdings ohne eine einzige Antwort.

Bei mir gings nicht um Förderung, die hab ich nicht beantragt genau wegen der von Dir geschilderten Problematik, es ging um die Versteuerung, die so wie es aussieht doppelt erfolgen soll.

Mir hat man gesagt, nach nun 7 Jahren könnt ich noch nicht einmal mehr kündigen.

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
5 Antworten
3953 Aufrufe
Letzter Beitrag 20. Januar 2010, 19:26:11
von pifolog
5 Antworten
4532 Aufrufe
Letzter Beitrag 06. Oktober 2010, 14:05:01
von Silence
30 Antworten
16920 Aufrufe
Letzter Beitrag 07. August 2011, 10:03:15
von Matthias#28
3 Antworten
3091 Aufrufe
Letzter Beitrag 23. April 2012, 21:12:30
von moni
1 Antworten
4061 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. März 2013, 07:36:35
von Eric