Moderne Wegelagerei - parken am HBF in Sarbrücken

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Moderne Wegelagerei - parken am HBF in Sarbrücken
« am: 04. Oktober 2016, 20:35:16 »
Liebe Leute,
ja, ich habe in Saarbrücken am Hauptbahnhof geparkt ohne ein Ticket zu ziehen.
Die Strafe folgte auf dem Fuße - nein, nicht durch die Hilfspolizei, sondern von einem privaten Betreiber - namens Contipark.
Augen auf, Leute, das Ticket kostet sage und schreibe 36,60 Euronen!!!!!!
Moderne Wegelagerei!!!

Hat sich hier mal jemand versucht, dagegen zu wehren?

Offline Bingo

  • ****
  • 285
    • Profil anzeigen
Re: Moderne Wegelagerei - parken am HBF in Sarbrücken
« Antwort #1 am: 04. Oktober 2016, 22:20:44 »
Parke hinterm Bahnhof für kleines Geld in der Straße oder im Parkhaus - beides bezahlbar, halt nur etwas mehr zum gehen.
Kostenlos parken kann man beim DFG/LFA bzw nebenan bei der Polizei. Allerdings braucht man da dann schon gut 20 Min bis zur Altstadt und locker 30 Min bis zum Moloch äh zur EuropaGalerie - zu Fuß versteht sich😉.
Dein Knöllchen ist heftig, aber ob man dagegen etwas tun kann und ob sich das bei dem Betrag dann auch lohnt?

Re: Moderne Wegelagerei - parken am HBF in Sarbrücken
« Antwort #2 am: 04. Oktober 2016, 23:49:11 »
hallo Nicolina,
so ganz rechtens ist diese Vorgehensweise oft nicht. Am 5.9. war bei NDR/Markt ein Bericht, dass auf vielen Parkplätzen von Einkaufsmärkten inzwischen solche Knöllchen verteilt werden Dort hieß es dann, dass diese Knöllchen höchstens das 3fache eines "öffentlichen" Knöllchen kosten dürfen. Die Sendung bzw. die Infos dazu findestest du bei NDR.
Wäre also die Frage: was kostet das Knöllchen normal in Saarbrücken?

Zu günstig parken: direkt neben dem HB ist das Postgebäude, dort befindet sich direkt neben der Ampel, Am Hauptbahnhof/St. Johanner Str. ein Parkhaus. Kosten €1 die Stunde, 6€ am Tag.
meint die grenzgängerin

Re: Moderne Wegelagerei - parken am HBF in Sarbrücken
« Antwort #3 am: 05. Oktober 2016, 10:50:35 »
Soweit ich weiß und schon des Öfteren gehört habe ist das Privatgelände und von daher "dürfen" die diese hohen Gebühren nehmen. Und wie ich selbst schon sah, da stehen einige der Aufpasser herum und starten sofort los, wenn sie mitbekommen, dass da jemand kein Ticket zieht.
Und, was vor einiger Zeit mal in der Saarbrücker Zeitung zu lesen war, dagegen vorgehen sollte man nicht. Kostet nur unnötig viel mehr und bringt nix, siehe Privatgelände (unter Vorbehalt: gepachtet wohl von der DB?).
LG Gabrielle

Offline Eric

  • *****
  • 735
    • Profil anzeigen
Re: Moderne Wegelagerei - parken am HBF in Sarbrücken
« Antwort #4 am: 05. Oktober 2016, 15:32:57 »
Wobei der Betrag auch auf allen Schildern steht und man ja nicht gezwungen wird,  keinen Parkschein zu kaufen.

Re: Moderne Wegelagerei - parken am HBF in Sarbrücken
« Antwort #5 am: 06. Oktober 2016, 16:18:00 »
Wobei der Betrag auch auf allen Schildern steht und man ja nicht gezwungen wird,  keinen Parkschein zu kaufen.

Ja, das hatte ich bereits eingestanden. Du bist wohl auch so ein Typ, der fragt, ob ich nicht schwimmen kann, wenn ich übers Wasser gehe?^^

Danke für eure Antworten, mir bleibt wohl nix anderes übrig als zähneknirschend zu bezahlen.

Grenzgängerin: ja, ich war sogar in der Filiale der Post, weil angeblich ein Paket aus der Packstation dorthin umgeleitet wurde (war dann natürlich nicht).
Ich habe deswegen auf dem Parkplatz gestanden, weil das Paket groß und schwer war und ich mir auch dieses enge Parkhaus nicht antun wollte und der irrigen Annahme war, die Filiale verfügt über einen Paketschalter, an dem die Warteschlange kleiner zwei Minuten ist.... :-))))

Gabrielle + Bingo: danke

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
9 Antworten
5378 Aufrufe
Letzter Beitrag 24. April 2010, 05:59:09
von Eliott
5 Antworten
7898 Aufrufe
Letzter Beitrag 20. Dezember 2011, 05:43:23
von Eliott
2 Antworten
1394 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. August 2012, 20:02:58
von sushilover