sogenannte Kampfhunde ohne Papiere

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

sogenannte Kampfhunde ohne Papiere
« am: 01. November 2014, 20:28:09 »
Hallo zusammen,
Wir möchten nach Frankreich ziehen und haben einen "so genannten Kampfhund " ohne Papiere !
Kennt sich jemand aus mit dem Thema ob es Probleme gibt solch einen HUND mitzunehmen?

Offline Ralph

  • *****
  • 1.866
    • Profil anzeigen
Re: sogenannte Kampfhunde ohne Papiere
« Antwort #1 am: 01. November 2014, 23:23:51 »
was heißt das ... Kampfhund..... genau in Rasse ausgedrückt ?
Ob der Hund Papiere hat oder nicht spielt keine Rolle (Du meinst sicher Geburtspapiere eines Züchterverbands ?) - einen EU Tierausweis brauchst Du bei Grenzübertritt generell.

Hier steht der genau Verordnungstext : http://vosdroits.service-public.fr/particuliers/F1839.xhtml#N1016C
Es gibt in F bei den Hunden folgende 2 Klassen mit Einschränkungen :

Chiens d'attaque (1ère catégorie) dazu gehören Staffordshire terrier ou American Staffordshire terrier (chiens dits pitbulls ), Mastiff (chiens dits boerbulls ) und Tosa

Für Hunde der Cat.1 gilt:     Interdiction d'achat, de vente, de don, d'importation et d'introduction en France
Auf Deutsch diese Hunde dürfen in Frankreich nicht gekauft, verkauft, gezüchtet und eingeführt werden

Dann gibt es die Cat.2 : Schutz-und Wachhunde - hier artverwandte Hunde der Cat. 1 + zusätzlich der Rottweiler
Diese Hunde müssen angemeldet werden. Maulkorb- und Leinenzwang. Die Halter müssen bestimmte Bedingungen erfüllen.

Alle anderen Hunde sind von den verschärften Bedingungen nicht betroffen.

Offline Mark

Re: sogenannte Kampfhunde ohne Papiere
« Antwort #2 am: 23. November 2014, 19:41:34 »
ob es Probleme gibt solch einen HUND mitzunehmen?

Und ob gibt es da Probleme.

Da die franz.Behörden ihre Pappenheimer (Landsleute) kennen,
steht nämlich immer in den entsprechenden Verordnungen
"auch Hunde die den genannten Rassen phänotypisch entsprechen"
(also so aussehen).

Wenn dem nicht so wäre, hätten wohl plötzlich
alle Besitzer von sog. Kampfhunden ihre Papiere "verloren"...

Re: sogenannte Kampfhunde ohne Papiere
« Antwort #3 am: 24. November 2014, 09:36:56 »
Hallo,

mir ist in F. im Tierheim (SPA) schon 2x aufgefallen, daß die bei Mischlingshunden, wo definitiv ein sog. "Kampfhund" drin ist, (z.B. Staff, Pitt oder Rotti) gesagt wird, daß da die Rasse des Boxer drin wäre...daher käme das Aussehen.  :rolleyes:
Ich kann mir nicht vorstellen, daß die das nur sagen, damit die neuen Besitzer keine Angst davor haben sollen...das muss doch auch was mit der Einstufung zu tun haben?! Holt man sich da nicht die Katze im Sack ins Haus? In dem Sinne, daß man nachher die Rennerei hat wg. Klassifizierung bzw. Maulkorbpflicht...

LG

Nutellalein
Alle sagen "das geht nicht", dann kam einer daher, der wusste das nicht und hat's gemacht.

Offline Ralph

  • *****
  • 1.866
    • Profil anzeigen
Re: sogenannte Kampfhunde ohne Papiere
« Antwort #4 am: 24. November 2014, 10:44:05 »
....Rottweiler ist in F kein Kampfhund...sondern Cat. 2 (Meldepflicht und Maulkorbpflicht - sonst keine weiteren Probleme) .

Und klar sagen die das das alles Boxer sind - sonst bekommen die die Hunde ja gar nicht los..... >:D Oftmals weiß man auch wirklich nicht was in einer Mischung drin ist, wenn man die Geschichte dazu nicht kennt.
Die Familie der Molosser ist groß und vielfältig.
Ist sowieso recht schwierig für die SPA in F größere Hunde zu vermitteln.
Wenn die das auch in den EU Heimtierausweis reinschreiben muß erst mal jemand was anderes beweisen.
Im zweifelsfall helfen die einem auch. Und wenn das Tier gefährlich ist, wird das auch i.d.R. nicht vermittelt sondern bleibt im Tierheim oder in Pflegestellen die genau wissen auf was sie
sich da einlassen.

Leider bestraft diese Hundeverordnung (wie auch in D) nur die Hunde - nicht die Halter, die aus einem harmlosen, friedlichen Hund einen sozialgestörten Angreifer gemacht haben.
Denn Kampfhunde werden nicht geboren - sie werden dazu gemacht.
« Letzte Änderung: 24. November 2014, 10:51:19 von Ralph »

Re: sogenannte Kampfhunde ohne Papiere
« Antwort #5 am: 24. November 2014, 11:08:36 »
Zitat
Leider bestraft diese Hundeverordnung (wie auch in D) nur die Hunde - nicht die Halter, die aus einem harmlosen, friedlichen Hund einen sozialgestörten Angreifer gemacht haben.
Denn Kampfhunde werden nicht geboren - sie werden dazu gemacht.
@Ralph:
Wie Recht du doch hast!!
Es sollte einen Hundeführerschein geben...den sollte jeder Hundehalter machen müssen...egal ob für ne Fusshupe oder 'n mittleres Pony.
Alle sagen "das geht nicht", dann kam einer daher, der wusste das nicht und hat's gemacht.

BettinaOtwin

Re: sogenannte Kampfhunde ohne Papiere
« Antwort #6 am: 24. November 2014, 11:43:41 »
Ganz genau! :respekt:

Der "Kampfhund" ist oben an der Leine, nicht unten!

Wir haben 3 grosse Hunde, die gut sozialisiert sind und richtige Schmuser, wobei unser Bretone auch aus extrem schlechter Haltung stammt und sehr viel Schlimmes vorher ertragen musste.

Meine Freundin hatte einen Bullterrier, der lag auf dem Rücken und liess sich genüßlich kraulen.

So what!
Letztlich kann man aus jedem Hund einen Kampfhund machen.

Ach , ich muß mich bremsen...sonst :nixwieweg:  schreib ich Romane!


Re: sogenannte Kampfhunde ohne Papiere
« Antwort #7 am: 06. März 2015, 16:23:06 »
Es sollte einen Hundeführerschein geben...den sollte jeder Hundehalter machen müssen...egal ob für ne Fusshupe oder 'n mittleres Pony.

Da kann ich dir nur voll und ganz zustimmen. Manchen Menschn überlegen sich einfach nicht gut genug, was die Anschaffung eines Hundes bedeutet...unsere Nachbarn gehören da leider auch dazu  :mad:

Offline erica

Re: sogenannte Kampfhunde ohne Papiere
« Antwort #8 am: 07. März 2015, 14:57:25 »
Bei papierlosen Hunden wird nur die Morphologie (Aussehen) beurteilt. Alles was einem Listenhund ähnelt gilt als Pit! Die Beurteilung erfolgt durch einen Tierarzt.

Re: sogenannte Kampfhunde ohne Papiere
« Antwort #9 am: 30. Juni 2015, 18:56:17 »
Da geht es tatsächlich nur nach dem Aussehen?! Also Hunde, die vielleicht etwas kräftiger gebaut sind und eine starke Kiefermuskulatur haben, sind nicht gestattet?
Hier könnte ihre Signatur stehen

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
4 Antworten
3061 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. April 2008, 16:40:04
von kembser
9 Antworten
4629 Aufrufe
Letzter Beitrag 27. Oktober 2009, 08:37:31
von Ralph
2 Antworten
2013 Aufrufe
Letzter Beitrag 06. September 2010, 13:35:32
von maison
14 Antworten
7557 Aufrufe
Letzter Beitrag 10. Dezember 2013, 12:15:27
von edgard
4 Antworten
653 Aufrufe
Letzter Beitrag 21. Januar 2018, 14:19:01
von Mark