Impfen in Deutschland/Frankreich / gesunde Ernährung unserer Haustiere

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Roch

  • ***
  • 186
    • Profil anzeigen
Re: Impfen in Deutschland/Frankreich / gesunde Ernährung unserer Haustiere
« Antwort #15 am: 15. November 2013, 09:51:02 »
Mag jetzt nicht die seriöseste Quelle sein...
http://www.geliebte-katze.de/information/gesundheit-von-katzen/vorsorge-bei-katzen/katzenimpfung.html

Ich lasse das jetzt so machen, wie vom TA. Der hats gelernt und ich bin da Laie und habe seine Erklärung nur bedingt verstanden,weil mir das fachliche Wissen fehlt.
Mir hat das dann doch keine Ruhe gelassen. Jetzt da mein Arzt klar war,das sie keine Freigänger sind, werden sie nur einmal geimpft. Vielen Dank, an die die nicht locker gelassen haben

Offline +Hägar+

  • *****
  • 1.086
    • Profil anzeigen
Re: Impfen in Deutschland/Frankreich / gesunde Ernährung unserer Haustiere
« Antwort #16 am: 15. November 2013, 20:41:22 »
hallo,

habe mal unten einen Ernährungsplan kopiert, wie der Hund gefüttert werden sollte. Er ist von einer Frau, die selber lange Zeit Schäferhunde gezüchtet hat und diese Tiere sind auch sehr alt geworden ohne Probleme.

Vielleicht für den Anfang schwierig, aber irgendwann sollte der Hund so gefüttert werden.


http://www.gesundehunde.com/sites/ernaehrung_001.php

gruss blue


...nur fledermäuse lassen sich hängen...

Re: Impfen in Deutschland/Frankreich / gesunde Ernährung unserer Haustiere
« Antwort #17 am: 19. November 2013, 10:41:56 »
IMPFEN

Betr. Impfen:  guckt doch bitte immer wieder mal hier in dem Blog von Mo Peichl.

http://haustiereimpfenmitverstand.blogspot.fr/

Steht auch viel zum Thema Impfen von Katzen drin!!

Und laßt euch vom TA nicht irgendwelche Impfungen aufschwatzen!  Tierärzte wollen an allererster Stelle immer nur euer Bestes  :lach:
(euer Geld)

Im Ernst: glaubt denen nicht alles! Die verdienen an : Impfungen, Wurmkuren ( :mad:)   und Spezialfutterverkauf!

Viele Grüße, sable12

Re: Impfen in Deutschland/Frankreich / gesunde Ernährung unserer Haustiere
« Antwort #18 am: 19. November 2013, 11:18:10 »
Dieses Trara mit dem Impfen kenn ich gar nicht...
Mein TA impft unsere Katze jedes Jahr ganz normal und alle 3 Jahre extra gegen Tollwut und Katzenseuche.
Mir hat da noch nie jemand was "aufgeschwatzt" o.Ä.  :o

LG

Nutellalein
Alle sagen "das geht nicht", dann kam einer daher, der wusste das nicht und hat's gemacht.

Re: Impfen in Deutschland/Frankreich / gesunde Ernährung unserer Haustiere
« Antwort #19 am: 19. November 2013, 12:22:34 »
 :mad: :mad:  genau das meinte ich ja!!!!

Die Tierärzte verkaufen den Tierbesitzerinnen/besitzern     jährliche Impfungen.
UND FÜR WAS????
Damit die armen Tiere Sarkome an den Impfstellen bekommen und an Krebs sterben!

Jährliche Impfungen  WIDERSPRECHEN   den Beipackzetteln der Hersteller (und wenn die das schon so sehen  -  die wollen ja schließl. auch verdienen) und den Impfempfehlungen vom Paul Ehrlicher Insitut (www.pei.de)

Warum nicht direkt 2x im Jahr impfen lassen..........Mensch , Mensch , Mensch!
Viele Grüße, sable12

Offline Ralph

  • *****
  • 1.866
    • Profil anzeigen
Re: Impfen in Deutschland/Frankreich / gesunde Ernährung unserer Haustiere
« Antwort #20 am: 19. November 2013, 14:09:22 »
lt.unserer Tierärztin ist der 3-jährige Wirkstoff nun auch in F zugelassen - allerdings im Moment nur für Katzen.

Re: Impfen in Deutschland/Frankreich / gesunde Ernährung unserer Haustiere
« Antwort #21 am: 19. November 2013, 17:21:28 »
Danke für deine Info :winkerwinker:
1. Frage:  lt eurer  deutschen oder französischen TÄ?
2. Frage:  welcher Impfstoff? Hersteller, Bezeichnung?  gegen TW?
Viele Grüße, sable12

Offline Ralph

  • *****
  • 1.866
    • Profil anzeigen
Re: Impfen in Deutschland/Frankreich / gesunde Ernährung unserer Haustiere
« Antwort #22 am: 19. November 2013, 23:30:24 »
Danke für deine Info :winkerwinker:
1. Frage:  lt eurer  deutschen oder französischen TÄ?
2. Frage:  welcher Impfstoff? Hersteller, Bezeichnung?  gegen TW?

selbstverständlich eine französische Tierärztin

zu 2 - k.a. mußt Du selber recherchieren

Re: Impfen in Deutschland/Frankreich / gesunde Ernährung unserer Haustiere
« Antwort #23 am: 20. November 2013, 12:17:31 »
oooook...... :anixwissen:
aber ihr müsst doch über einen speziellen Impfstoff gesprochen haben, dass die TÄ dann sagt , der wäre jetzt auch in Frankr. für 3 Jahre zugelassen  :pfeif:
Viele Grüße, sable12

Re: Impfen in Deutschland/Frankreich / gesunde Ernährung unserer Haustiere
« Antwort #24 am: 20. November 2013, 16:28:55 »
@sable12
 
Zitat
Mensch , Mensch , Mensch!
Genau...mensch, mensch, mensch...man sollte die Kirche mal im Dorf lassen. Meiner Katze geht es GUT mit der jährlichen Impfung (bzw. alle 3 Jahre) und sie bekommt auch bisher keine Sarkome an den Impfstellen.
Der TA hat mich über die Impfung und die evtl. Nebenwirkungen aufgeklärt (von der keine einzige eingetroffen ist) und ich fühlte mich gut beraten. Und wie schon beschrieben: Meiner Katze geht es gut damit und sie ist quietschfidel.

Zitat
Die Tierärzte verkaufen den Tierbesitzerinnen/besitzern     jährliche Impfungen.
Klar verkauft mir mein Tierarzt die Impfung. Er kann sie mir ja nicht schenken...würde auf Dauer schlecht für´s Geschäft sein.
Er ist der Fachmann, nicht ich. Nicht jeder ist gleich ein Scharlatan, nur weil im Beipackzettel viele böse Dinge stehen.
Selbst bei Beipackzetteln für die einfachsten Medikamente gibt es immer etwas, das einem nicht passt. Aktion und Reaktion. So ist das nunmal. Entweder, man nimmt es, oder man lässt es sein. Nur weil einer von 100.000 mal eine Nebenwirkung hatte, heisst das nicht gleich, daß man sie selbst auch bekommt. Es zählt auch die Relation.

Zitat
Warum nicht direkt 2x im Jahr impfen lassen
Dieser Sinn dahinter wird mir nicht klar...bei 2x Impfen im Jahr bedeutet das, 2x die Katze dem Stress aussetzen (im Auto fahren, Tierarztpraxis usw.) und dann noch 2 Injektionsstellen zu haben...hier ist die Gefahr für Sarkome (auch bei anderem Impfstoff) doch dann doppelt so hoch, wie bei einer einjährigen Impfung?!

LG

Nutellalein
Alle sagen "das geht nicht", dann kam einer daher, der wusste das nicht und hat's gemacht.

Re: Impfen in Deutschland/Frankreich / gesunde Ernährung unserer Haustiere
« Antwort #25 am: 20. November 2013, 18:20:01 »
Vor dem Hinweis 2x im Jahr zu impfen , hätte ich den Sarkasmusmod. einschalten sollen..........

Viele Tierärzte zwingen Hundebesitzern /innen   Leptoimpfungen auf!  Diese Impfung müsste, alle 3 Monate wiederholt werden.... denn länger "hält " so eine Impfung nicht!
Und man erwischt mit dem Serum sowieso nicht die "Bakterien"  , die man möchte!

Und wieviele Tierärzte packen immernoch die 7-fach Impfung in Hunde rein  !  Ohne Sinn!

wie alt ist deine Katze?

Ich habe meine Labbi-Hündin durch Krebs verloren! Fibrosarkom. Dank meines Vertrauens ins die TÄ   .... gab es jährliche Impfungen, und zwar auch noch 7fach und noch Borrelioseimpfung.

Deshalb möchte ich eindrücklich warnen und mahnen , den Tierärzten nicht generell zu vertrauen und NEIN  es sind keine Fachleute..... Wer bildet sich denn wirkl regelmäßig weiter?Wenn man auf einen bestimmten Impfstoff besteht, siehe da, dann klappt es auf einmal!
Viele Grüße, sable12

Offline Roch

  • ***
  • 186
    • Profil anzeigen
Re: Impfen in Deutschland/Frankreich / gesunde Ernährung unserer Haustiere
« Antwort #26 am: 20. November 2013, 18:53:13 »
@sable12
 
Zitat
Mensch , Mensch , Mensch!


Zitat
Die Tierärzte verkaufen den Tierbesitzerinnen/besitzern     jährliche Impfungen.
Klar verkauft mir mein Tierarzt die Impfung. Er kann sie mir ja nicht schenken...würde auf Dauer schlecht für´s Geschäft sein.
Er ist der Fachmann, nicht ich. Nicht jeder ist gleich ein Scharlatan, nur weil im Beipackzettel viele böse Dinge stehen.


Nutellalein
Gröhl, der war gut :lach:

Re: Impfen in Deutschland/Frankreich / gesunde Ernährung unserer Haustiere
« Antwort #27 am: 21. November 2013, 00:46:18 »
In den Beipackzetteln der Impfstoffe geht es jetzt nicht um  " für Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Ärztin/ihren Arzt....."
sondern da geben die Hersteller die Impfintervalle vor.

An diese Richtlinien müssen sich die Tierärzte (eigentlich) halten
So steht bei TW Impfstoffen für Hunde auf den franz. Beipackzetteln immernoch   jährliche Wiederholung
beim gleichen Impfstoff steht auf dem deutschen Beipackzettel:  alle 3 Jahre

Wobei lt. wissenschaftlichen Studien die Wirkung viel länger "hält"

Aber solange die Tierbesitzer/innen den Göttern in Weiß blind vertrauen..... werden halt jährliche Auffrischung gemacht...........

(Offtopic:  so wie viele ihrem Mediziner blind vertrauen, wenn der für Kleinigkeiten Antibiotika verschreibt  - und sie sich dann wundern, wenn sie bei ernsthaften Erkrankungen  resistent gegen AB sind)
Viele Grüße, sable12

Offline Roch

  • ***
  • 186
    • Profil anzeigen
Re: Impfen in Deutschland/Frankreich / gesunde Ernährung unserer Haustiere
« Antwort #28 am: 21. November 2013, 08:16:31 »
Na ja mal vertraut ja in erster Linie, weil man das ganze nicht studiert hat und vielleicht nicht so überblicken kann.
Ich habe mein Katze mal 4 Jahre nicht geimpft und dann gestern wieder angefangen...weil ich es musste.
Es zwingt ja niemanden,das zu machen, was die TA sagen, aber ich denke, viele wollen einfach auf Nummer Sicher gehen,was ich gut verstehn kann

Re: Impfen in Deutschland/Frankreich / gesunde Ernährung unserer Haustiere
« Antwort #29 am: 21. November 2013, 11:44:30 »
Zitat aus dem Blog Mo Peichl: (Impfungen von Katzen)

 Was kann man tun, um das Impfsarkom-Risiko zu senken?

So wenig wie möglich impfen.

KEINE dreijährlichen Nachimpfungen Seuche-Schnupfen.
Notwendigkeit und Nutzen der dreijährlichen Nachimpferei sind überhaupt nicht erwiesen.

KEINE jährliche oder dreijährliche Nachimpferei gegen FeLV.
Grund: s. o.

NUR ADJUVANSFREIE Impfstoffe geben lassen. Das gilt für Seuche-Schnupfen, FeLV und Tollwut.

Tollwutimpfung nur dann, wenn die Katze mit Fledermäusen in Kontakt kommen kann.

Selbst entscheiden über Impfungen.

Um impfwütige Tierärzte/innen einen weiten Bogen machen.

Tierarztpraxen suchen, wo adjuvansfrei geimpft wird (Seuche-Schnupfen, FeLV und Tollwut).

Viele Grüße, sable12

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
6 Antworten
3602 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. September 2007, 16:58:48
von Marco
0 Antworten
2070 Aufrufe
Letzter Beitrag 24. September 2008, 22:59:39
von frenchcgn
5 Antworten
5993 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. Dezember 2012, 21:19:33
von edgard
0 Antworten
1489 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. Juli 2011, 13:11:44
von +Hägar+
2 Antworten
2947 Aufrufe
Letzter Beitrag 05. Juli 2013, 20:35:48
von Traene