Kind kriegen in F

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kind kriegen in F
« am: 20. November 2012, 10:59:56 »
Hallo liebe Mitlesenden!

Ich bin hier ganz neu und habe etliche Fragen. Vorab möchte ich aber meine derzeitige SItuation kurz beschreiben:

Ich bin schwanger im 7. Monat.
Ich habe meinen Wohnsitz in D.
Ich bin AOK krankenversichert mit der neuen Fotokarte, die auch die europäische Versicherung beinhaltet.
Ich beziehe derzeit noch ALG1, habe bis einschließlich August gearbeitet und der Vertrag ist ausgelaufen, habe keine Verlängerung bekommen und bekomme Schwanger so leicht auch keinen neuen Job :(

Mein Verlobter ist Belgier und hat seinen Wohnsitz in F.
Mein Verlobter ist momentan noch in Belgien krankenversichert, da er in F noch auf Jobsuche ist (lebt von Ersparnissen und nicht auf Kosten irgendwelcher Länder/Menschen) wird aber bald Arbeit haben und damit dann auch die französische Versicherung


Nun meine Fragen:
1. Ich möchte das Kind gerne in F bekommen, da ich hier mehr Unterstützung von Freunden und meinem Verlobten vor allem in der ersten Zeit mit dem Kind haben werde. Ich werde meinen Wohnsitz in D aber behalten und früher oder später auch dort wieder wohnen und viel pendeln.
Das Krankenhaus hier in der Gegend sagte mir, dass sie die Krankenversichertenkarte der AOK akzeptieren, ich allerdings auch die letzten 2 Untersuchungen vor der Geburt bei ihnen machen soll.
- geht das? Ich dachte, dass diese europäische Versicherung nur in Notfällen zahlt, was man evtl bei einer Geburt gelten lassen könnte,aber bei diesen Vorsorgeuntersuchungen auch? Ich war bei der CPAM hier und habe nachgefragt. Die sagen, dass sie das dann problemlos mit meiner deutschen Versicherung abrechnen. Ich aber weiss auch, dass eigentlich eben nur Notfälle abgerechnet werden.

2. Kann/Muss ich eine Carte Vitale beantragen und steht sie mir überhaupt zu, da ich ja auch noch in D versichert bin und in F nicht gearbeitet habe?

3. Was muss ich tun, um das Kind über mich in der AOK mitzuversichern? Reicht eine Geburtsurkunde, die ich vorlege? Wenn ja: muss ich die vorher übersetzen lassen? Muss das Kind dann besser meinen Nachnamen haben?

4. Was ist, wenn ich in der ersten Zeit, nachdem ich aus dem Krankenhaus entlassen wurde, mit dem Kind zum Arzt muss? Kann ich das dann auch in F? Sofern das Kind über mich familienversichert ist, denke ich schon?! Oder muss das dann auch ein Notfall sein? Oder würde es sich anbieten, dass das Kind dann zusätzlich auch noch über meinen Verlobten (der bis dahin sicher Arbeit und damit eine französische Versicherung hat krankenzuversichern? Würde IHN das extra kosten, oder gibt es eine Art Familienversicherung wie bei uns über die gesetzlich Versicherten?

4. Kann das Kind dann beide Staatsangehörigkeiten (Deutsch und Belgisch) haben?

Ich glaube, das reicht erstmal.... Ich bin total verwirrt mit all diesen Möglichkeiten...

Ich danke euch schonmal fürs Lesen und hoffentlich könnt ihr mir weiterhelfen!!!

Re: Kind kriegen in F
« Antwort #1 am: 20. November 2012, 22:26:37 »
Hallihallo ,

manno man, ganz schön viele Fragen- aber berechtigt.
Kann dir leider keine Antwort auf alle deine Fragen geben aber mit einem Anfang helf ich dir gern  :zwinkern:
Zitat
3. Was muss ich tun, um das Kind über mich in der AOK mitzuversichern? Reicht eine Geburtsurkunde, die ich vorlege? Wenn ja: muss ich die vorher übersetzen lassen?

Am besten du erwähnst es vorher schon einmal in der AOK. Wenn das Kind geboren wird, läuft ersteinmal alles über deine Versicherungskarte.
Dann gehst du mit der Geburtsurkunde ins AOK-Center und bekommst daraufhin dann bald eine eigene für den Krümel.
Ich glaube schon, dass du eine Geburtsurkunde ins deutsch übersetzte brauchst. In Frankreich wollen sie ja auch für jeden "Mist" eine beglaubigte Übersetzung ...
Dies kannst du aber auch zur Sicherheit bei der AOK im Vorfeld abklären.

Viele Liebe Grüße  :winkerwinker:

Offline Bingo

  • ****
  • 279
    • Profil anzeigen
Re: Kind kriegen in F
« Antwort #2 am: 21. November 2012, 14:24:40 »
@ Anne
So ganz stimmt das nicht.
Sollte sie zu diesem Zeitpunkt sich in D schon abgemeldet haben und in F angemeldet, so muss zuerst auf dem Formular E106 von der CPAM der Familienversicherungsschutz in F bestätigt werden. Danach kann die Krankenkasse in D erst das Kind mitversichern - und dieser Vorgang kann sich ganz schön in die Länge ziehen.
Dieser Fall setzt allerdings voraus, dass jemand von den beiden Grenzgänger (F wohnend, D arbeiten) ist.

@ Yene
Es gibt eine Menge Variablen in Deinen Fragestellungen - Du wirst wohl etwas Geduld mitbringen müssen, bis die Dir alle beantwortet werden können.
Da Du z. Zt. keinen Arbeitsplatz hast, würde ich mich an Deiner Stelle auf keinen Fall in D abmelden, da Du damit auch den Anspruch auf die Krankenversicherung in D verlieren würdest.

LG
Bingo



Offline Eric

  • *****
  • 733
    • Profil anzeigen
Re: Kind kriegen in F
« Antwort #3 am: 21. November 2012, 14:33:43 »
Hallo Yene,

wenn ich das richtig sehe , hast du au0er deinem Wunsch , dein Kind in Frankreich auf die Welt zu bringen , im Moment nichts mit Frankreich zu tun .

du bist weder in Frankreich gemldet , hast noch nie hier gearbeitet , bist mit keínem Franzosen verheiratet etc .

Ich würde dir raten , dein Kind in Deutschland zu bekommen und melde dich erstmal nicht dort ab , weil du sonst eventuell ohne Versicherung und ohne Geld da stehst .

Re: Kind kriegen in F
« Antwort #4 am: 21. November 2012, 21:45:15 »
@alle Vielen Dank schon einmal für die ersten Antworten  :doppeld:

@Erik Stimmt soweit.

@Bingo Ja, ich plane auch weiter in D gemeldet zu bleiben. Zum Thema Geduld: ja...da hast du wohl recht...

Ich werde morgen mal meine AOK anrufen und mich dort kundig machen. Ich habe gehört, dass wenn das Kind meinen Namen trägt brauche ich zumindest für die Krankenkasse keine Geburtsurkunde. Die jedoch übersetzen zu lassen, macht wohl in jedem Falle Sinn, denn ich weiss nicht, ob das zuständige deutsche Bürgeramt eine französische akzeptiert, wo ich den Kleinen ja anmelden muss.

Re: Kind kriegen in F
« Antwort #5 am: 22. November 2012, 12:59:03 »
Habe vor ca. 2-3 Wochen von der CPAM mitgeteilt bekommen, daß es das Formular E106 nicht mehr gibt.
Das heisst jetzt Formular 1 und sieht komplett anders aus, ist auch nur noch auf Französisch geschrieben.
Die deutsche KK wusste davon noch  nix, hat aber nach längerem Hin- und Her nun dieses Formular akzeptiert.

LG

Nutellalein
Alle sagen "das geht nicht", dann kam einer daher, der wusste das nicht und hat's gemacht.

Offline Bingo

  • ****
  • 279
    • Profil anzeigen
Re: Kind kriegen in F
« Antwort #6 am: 22. November 2012, 15:08:02 »
@Nutellalein

Verliert ein früher ausgestelltes E106 damit seine Gültigkeit?
Ich war schon froh, dass die das nicht mehr jährlich wollten sondern endlich das Kreuzchen bei "bis zum Widerruf der vorliegenden Bescheinigung" machten.
Fängt jetzt der Spaß mit dem Nachfolgeformular 1 wieder von vorne an?

LG

Bingo

Re: Kind kriegen in F
« Antwort #7 am: 22. November 2012, 21:20:50 »
Hy Ihr,

Ich hake mich hier auch mal kurz mit ein.
Und zwar wegen diesem vollkommen unötigen Krankenkassen Theater..

Nach der Geburt unseres zweiten Kindes am 31.08  wurde sie natürlich sofort bei der zuständigen Deutschen KK angemeldet...

Allerdings wie üblich hat diese ein E106 an die CPAM nach Strasbourg geschickt..

Nach vielen hin und her und frage Antwort bla bla bla zwischen der CPAM und uns habe ich nun die Attestation meiner Frau mit beiden Kids drauf bekommen..

Allerdings immer noch nix von der Deutschen KK gehört..  Diese sagten mir zuletzt ( war Anfang November ) das der Antrag meiner Tochter wohl nach der Geburt eröffnet wurde allerdings mittlerweile wieder geschlossen ist..
Schön gell..  Normal können die das ja nicht machen weil meine Frau und das erste Kind ja auch bei ihnen versichert sind.... 

Ok langes hin und her... Die KK hatte dann nochmals bei der CPAM per Einschreiben an die austellung des E106 erinnert.   Ich selber war auch persönlich in Haguenau und wollte es dort ausfüllen lassen.. Aber Franzosen typisch war der Spruch...  Oh tut uns leid , dazu haben wir leider keine zeit ( Stempel und Unterschrift )..

Allerdings hatte die Dame nix gesagt von einem neuen Formular. Sie hatte mir das E106 abgenommen und weiter geleitet..

Jetzt vermute ich fast, das bei der Deutschen KK dieses Formular 1 in Französisch liegt und die nix wissen...

Werd da morgen gleich mal nachhaken..   Die Stimmung gegenüber der KK ist natürlich etwas gereizt.. Also persönlich dürfte ich bei denen nicht auftreten. :-).

Aber durch die Atestation der CPAM kann ich ja in Frankreich mit der kleinen zum Arzt und die Deutsche Kasse bekommt die Rechnung.. Oder?  Also muss diese Verlinkungen wohl doch funktionieren?!?

Hmm.. 

Merci sagt der Michel. 

Re: Kind kriegen in F
« Antwort #8 am: 22. November 2012, 21:24:18 »
Ach kleiner Nachtrag..

Geht In Europa jetzt eigentlich jedes Land wieder seinen eigenen weg? Oder warm machen die Franzmänner jetzt ein neues Formular?  Was ist bitte mit der Bezeichnung E.  Nix mehr E wie Europa sonder E wie erledigt.   Hmmm

Re: Kind kriegen in F
« Antwort #9 am: 23. November 2012, 11:32:58 »
@Bingo:
Davon hat der bei der CPAM nix gesagt...scheint also nur für neue bzw. zu ändernde Anträge zu gelten.

@Chevymichel:
Bei uns hat das auch ewig gedauert und war ein endloses hin und her zwischen der dt. KK und der CPAM.
Die CPAM hat der dt. KK einfach das E106 nicht ausgestellt und schon war der Ärger da...die haben das mehrmals angefordert,
es kam nix uns schon wollte mir die dt. KK die Familienversicherung kündigen.
Ich hab dann bei der CPAM nachgehört und bekam auch die Aussage, daß das länger dauern kann, bis zu 3 Monate und ggf. mehr, je nach Aufkommen.
Daß ich Druck von der dt. KK bekam, interessierte die nicht. Und die dt. KK sagte einfach "wir können das nur schriftlich machen, nichts telefonisch mit der CPAM klären".
Durch Drängen eines Freundes (Franzose, kennt einen, der einen kennt bei der CPAM...), wurde dann das Formular 1 erstellt und mitgeteilt,
daß nix anderes mehr käme, das E106 sei abgeschafft.
Die dt. KK war verdattert, hatte das Ding vorliegen konnte aber nix damit anfangen, da nur auf französisch und auf den 1. Blick etwas
chaotisch. Erst nach meinem mehrmaligen Anrufen und erklären (incl. Mail mit ppt mit Erklärungen, Übersetzungen und roten Pfeilen), haben sie´s akzeptiert.

Warum das E wegfällt, weiss ich nicht...Vllt. heisst es ja bei der dt. KK auch E1, wenns bekannt und anerkannt wird?  =D

LG und schönes WE

Nutellalein
Alle sagen "das geht nicht", dann kam einer daher, der wusste das nicht und hat's gemacht.

Re: Kind kriegen in F
« Antwort #10 am: 23. November 2012, 12:47:01 »
Oh man. 
Welche cpam ist für dich zuständig. ?

Also ich hab jetzt ja die Bescheinigung das die kleine mit bei der Mutter drauf ist
Sollte ich also in Frankreich zum Arzt gehen bekommt meine deutsche kk j ne Rechnung

Komische Welt. Einerseits bestätigen die durch die Ausstellung des E 106 den Versicherungsschutz  und anderer Seitz
Machen die blöd rum

Was ich aber garnicht verstehe. 

Durch den Umzug von moselle uns Elsass muss ich für die adressanderung auch ein E106 bringen

So wörtlich eines Briefes der CPAM. 
Komisch das die ein abgeschafftes Formular anfordern. 
Ich Denk da weis manchmal die Linke Hand nicht was die rechte macht. 

Meine Frau ist auf jedenfall froh wenn wir wieder in Deutschland wohnen.
Ihr wäre es lieber gestern als morgen. 
Naja. 


Re: Kind kriegen in F
« Antwort #11 am: 24. November 2012, 08:45:57 »
Für mich ist die CPAM in Forbach zuständig.

Zitat
Ich Denk da weis manchmal die Linke Hand nicht was die rechte macht. 
Da geb ich dir 100% recht! Die Erfahrung hab ich schon sehr oft gemacht...aber da ist es egal, ob das in F.
oder in D. ist/war.
Manchmal werden halt auch Äusserungen getroffen, damit Ruhe herrscht. Vllt. wurde die Abschaffung des E106 auch nur
in den Raum gestellt, damit ich aufhöre zu nerven  =D

LG

Nutellalein
Alle sagen "das geht nicht", dann kam einer daher, der wusste das nicht und hat's gemacht.

Re: Kind kriegen in F
« Antwort #12 am: 24. November 2012, 12:43:46 »
Vermutlich... ;-). 
Naja aus Erfahrungen weiß ich, das es in Moselle oftmals noch schlechter läuft als in Bas Rhin.
Zumindest hatte ich dies durch meinen Umzug recht schnell gemerkt.

Auch was die CPAM angeht. Nichtmal diese zwei ( Moselle und Bas Rhin ) reden richtig miteinander.
Man sollte nicht meinen was ein Umzug in ein anderes Bundesland für ein Hickhack sein kann..

Re: Kind kriegen in F
« Antwort #13 am: 26. November 2012, 20:14:23 »
Sooooooooooo...
Also ich könnende es kaum Glauben, aber heute war die Versicherungskarte meiner Tochter im Briefkasten...

Hmmm ob es nun am Eintreffen des ausgefüllten E106 lag oder an meiner nicht ganz so Freundlichen Mail ( 3 Tage vor Versand der Karte ). Weiß ich nicht. Aber ich bin mal der Meinung das die Androhung eines Anwaldes und die Meldung bei der Verbraucherschutzzentrale wohl doch so einiges Bewirken kann :-). 

Egal... Ich bin zumindest mal froh das nun alles erledigt ist.
Elterngeld, Kindergeld nd die Krankenkasse...  Der Rest ist mir nun nurnoch schnurz...

In diesem Sinne..


Re: Kind kriegen in F
« Antwort #14 am: 27. November 2012, 15:14:33 »
Huhu...

jetzt habe ich schon wieder Fragen...

Bekomme ich vom französischen KH eine Geburtsurkunde? Ich gehe mal davon aus... Ich muss doch eigentlich mein Kind an meinem deutschen Wohnort auch melden und die haben sicherlich irgendetwas dafür nötig. Und muss das nicht innerhalb einer Woche geschehen? Aber dafür müsste ich ja auch die Geburtsurkunde sicher erst übersetzen/beglaubigen lassen, das geht doch sicher nicht sooo schnell, zumal ich ja wahrscheinlich noch im KH bin und mein belgischer Verlobte sich nicht wirklich mit den deutschen Gepflogenheiten auskennt.

Ich danke euch für eure Hilfe :D

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
1241 Aufrufe
Letzter Beitrag 09. Dezember 2008, 20:07:40
von Maiki75
0 Antworten
1202 Aufrufe
Letzter Beitrag 23. Mai 2010, 15:40:26
von Eric
0 Antworten
1880 Aufrufe
Letzter Beitrag 31. August 2011, 15:38:37
von mivida
10 Antworten
8222 Aufrufe
Letzter Beitrag 22. Juli 2012, 11:18:42
von Nutellalein
8 Antworten
8061 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. April 2013, 11:57:47
von tobytweety