Grenzgaenger Forum

Autor Thema: Kind in DE an der Schule anmelden oder doch ohne Sprachkenntnisse in FR Schule  (Gelesen 860 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jörg_88

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 123
    • Profil anzeigen
Hallo Liebe Gemeinde

Wir Wohnen nun schon seit 2 Jahren in Eberbach pres Seltz unsere Tochter 01.01.2016 kam letztes jahr in die Kita die ja Leider ziemlich lange ausviel aufgrund Covid 19 nun ist Sie schon so weit meint ihre Maitress das Sie zu den Kindern in die Vorschule solle dort wird dann das Alphabet gelernt.
Es ist so das unsere Tochter soweit wir das beurteilen können den Unterricht dieser dann nur noch in Französicher Sprache unterrichtet wird nicht mitverfolgen kann daher möchten wir eine Alternative in Erwägung ziehen und Sie eventuell nach DE in der Schule anmelden ist so etwas möglich ?
Zuerst werden wir nun diese Jahr unser Tochter  in die Vorschule in FR lassen um zusehen wie Sie sich macht, da in DE die Vorschule erst ab 6 Jahren beginnt hatt Sie ja noch ertwas Zeit vieleicht klappt es Ja doch ganz Gut und Sie kommt im Unterricht mit.
Was meint ihr dazu und waere es möglich seine Tochter in DE an der Schule anzumelden ?
Die Schule waere Grenznah und Französich ist Pflichtfach.


Grüsse und Danke für eure Hilfe


Offline Dragonvamp

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 872
    • Profil anzeigen
Nun, eure Tochter ist erst 4 und damit erst im zweiten Jahr. Da lernen die Kids die Sprache noch problemlos. Ihr könntet sie aber auch in Seltz zur Schule schicken. Da ist schon von der maternelle ab die Möglichkeit das Kind bilingual zu unterrichten.
In den ersten Jahren muss man sich da wirklich gar keine Gedanken machen. Die Kids sind da verdammt schnell ??

Offline Jörg_88

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 123
    • Profil anzeigen
Hallo Dragonvamp
Unsere Tochter war insgesamt gesehen max 6Monate in der Matanell dort wurde auch 2 Sprachig Unterrichtet es gab Krankheitsfälle seitens meiner Tochter und der Lehrer inklusive Corona Schliessung war es einfach viel zu wenig Interaktives.
Kurz vor Corona haben wir uns entschlossen Sie noch Nachmittags in der Periscolaire anzumelden.

Es ist einfach so das im Gesamten zu wenig angekommen ist.

Wir werden nun auf deinem Tip folgend anfragen ob wir Sie in Seltz anmelden dürfen und Sicherstellen das dort Bilinqual Unterrichtet wird die Schule in Eberbach pres Seltz gehört ja auch nach Seltz.

Trotzdem noch zu unserer Frage ob man Sie auch in DE auf der Schule zb. Ottersdorf / Wintersdorf anmelden kann dort wird soweit ich das mitbekommen habe auch Französisch als Pflichtfach behandelt.

Vielen Dank für eure Hilfe 

Grüsse

Offline Dragonvamp

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 872
    • Profil anzeigen
Hallo Jörg,

Was die Deutschen Schulen anbelangt, habe ich keine Ahnung und kann dir das daher nicht beantworten.

Dennoch, würde ich mir an eurer Stelle keine Gedanken machen. Der große Bruder meiner Tochter ist damals 7/8 gewesen, als er hier eingeschult wurde und hat das trotzdem super schnell hinbekommen. Bei meiner Tochter kam im letzten Vorschuljahr ein Deutsch-Russe dazu, ohne Vorkenntnisse und er hat es super schnell hinbekommen. Das liegt den Kleinen einfach.

Wenn die maternelle tatsächlich bilingual ist und ihr wechseln wollt, müsst ihr dafür eine dérogation bei euch auf dem Rathaus holen, sofern ihr eins im Ort habt. Das erkläre ich dir dann aber noch mal. Beantrage derzeit nämlich auch einen Schulwechsel ;)

Liebe Grüße

Offline Bingo

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 376
    • Profil anzeigen
Ihr könnt Euer Kind in D an einer Schule anmelden. Voraussetzung ist, dass keine neue Klasse daraufhin gebildet werden muss. Das könnt Ihr bei der Schulleitung erfragen.
Ihr müsst dann den Schulsachkostenbeitrag entrichten. Einmalig zu zahlen. Für eine Grundschule im Saarland für das Schuljahr 20/21 knapp 800€. Dieser Betrag steigt jährlich um ein paar Euro.
Von F braucht Ihr die Entbindung von der frz Schulpflicht.
Was Dragonvamp geschrieben hat, müsste die Abmeldung von der frz Schule sein.

Offline cogee

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 411
    • Profil anzeigen
also mein kleiner ist auch hier geboren wir sprechen daheim fast nur deutsch ab und zu reden die beiden groesseren maedels franz. untereinander oder schauen auch mal franz TV er geht auch nur in französische maternell und lernt die sprache dort spielend für die Kinder ist es sogar einfacher wird dir auch jede französische Schulleitung sagen

Offline Eric

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 786
    • Profil anzeigen
Finde es immer schade, wenn den Kindern zum einen die Möglichkeit genommen wird, spielend eine andere Sprache zu lernen und zum anderen auch der Kontakt zu den Kindern aus der näheren Umgebung mehr oder weniger von Anfang an genommen wird. Deshalb bin ich immmer dafür, die Kinder am Wohnort in die Schule/Kindergarten zu schicken.