Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Nase

Seiten: 1 2 »
1
Ich denke, dass Dir kein Autohaus in D das Fahrzeug finanzieren wird. Ich hatte vor meinem Umzug nach F einen Smart geleast (leicht anders als finanziert, aber vergleichbar).
Ich musste das Auto aus dem Vertrag rauskaufen! MB war nicht bereit das Leasing weiterlaufen zu lassen und zwar genau wg. des Fahrzeugbriefs, den sie nicht rausrücken wollten. Andere "Sicherheiten" wurden nicht akzeptiert.

2
Steuern / Re: Abgabetermin Steuererklärung
« am: 06. Juni 2018, 10:22:07 »
Das mache ich jetzt auch!
Danke

3
Steuern / Abgabetermin Steuererklärung
« am: 06. Juni 2018, 08:10:17 »
Hallo,

wir machen erstmals eine Steuererklärung in F und um ja keine Fehler zu machen, lassen wir die Steuererklärung von einem Steuerberater machen. Ist ein deutscher Steuerberater, der aber im Grenzgebiet sehr viele franz. Steuererklärungen erstellt.
Um ja nicht zu spät dran zu sein, haben wir Anfang April bereits einen Termin bei ihm gemacht und unsere Unterlagen abgegeben. Da es unsere erste Steuererklärung ist muss diese ja schriftlich erfolgen.
Kann mir, bevor ich beim Steuerberater mal nachhake, jemand sagen welches im Raum Lauterbourg (Mothern) der Abgabetermin ist. Ich meine einmal 31.05. gelesen zu haben...
Die schriftliche Steuererklärung müssten wir ja wohl noch unterschreiben und dazu hat uns der Steuerberater bis jetzt nicht aufgefordert.
Uns schwirrt schon das Wort "Strafe" durch den Kopf  :-\

Es müsste doch bei
https://www.impots.gouv.fr
auch eine Seite geben auf denen die Abgabetermine stehen. Finden sie nur leider nicht.


Danke Euch jetzt schon.

4
Bedeutet?
Ich muss mir tatsächlich für eine Fahrt mit einem geliehenen Anhänger ein Kennzeichen machen lassen?

5
Auto, Führerschein, Motorrad, Fortbewegung / Anhänger leihen?
« am: 20. März 2018, 10:54:52 »
Ich wollte mir von einem Bekannten dessen Anhänger ausleihen (muss ein  paar Steine holen). Er sagt mir, dass ich den jederzeit haben kann. Ich soll mir halt ein Kennzeichen mit meiner Nummer machen lassen. Ich habe nicht schlecht gestaunt....
Nun habe ich hier im Forum gelesen, dass in "F" tatsächlich Zugmaschine und Hänger das gleiche Kennzeichen haben müssen (Beitrag von 2012).
Ist das echt wahr?

Danke Euch jetzt schon

6
Ich möchte nur die bereits getroffenen Aussagen noch untermalen. Meine Odysse hat nun exakt nach 8 Wochen ein glückliches Ende gefunden. Nachdem ich Anfang Januar endlich an "WW"-Kennzeichen gekommen bin ist jetzt die Zulassung meiner Autos endlich durch!  :nogger:

Grüße

7
Gesundheitswesen / Re: CPAM - Hausarzt
« am: 02. März 2018, 10:29:44 »
Hallo,

das kann ich leider nicht sagen, aber ich vermute schon ein wenig Willkür in der Sache. Meine Frau bekam den entsprechenden Bogen, der auszufüllen ist mit dem Zusatz, dass der Hausarzt bei Gelegenheit nachzureichen ist.

Ich muss meinen Perso nochmals kopieren. Man kann ihn angeblich nicht lesen (Gleichzeitig mit dem meiner Frau kopiert) und muss!! den Hausarztbogen ausgefüllt einreichen ansonsten gibt es keine CV.

Beide Briefe kamen vom selben Sachbearbeiter, Datum 1 Tag Unterschied.....

;-)

8
Gesundheitswesen / Re: CPAM - Hausarzt
« am: 01. März 2018, 07:58:12 »
Ich habe jetzt zumindest einmal Namen. Ich versuche mein Glück einfach mal.

Erst mal Danke!

p.s. falls jemand weitere Namen hat bin ich immer dankbar. Wenn ich die Antwort von Elliot leise, dann scheint es mir in "F" ja ähnlich zu sein wie in "D". Man muss Glück haben wenn ein Arzt einem überhaut als Patienten annimmt.

Grüße

9
Gesundheitswesen / Re: CPAM - Hausarzt
« am: 28. Februar 2018, 13:15:34 »
Danke Dir!

Spricht er zur Not auch ein paar Sätze Deutsch?

Gruß Patrick

10
Gesundheitswesen / CPAM - Hausarzt
« am: 27. Februar 2018, 08:45:03 »
Wir haben so unseren Kampf mit der CPAM.
Nachdem wir der Meinung waren alle Unterlagen beisammen zu haben um endlich die Carte Vital zu beantragen, haben wir die Unterlagen eingeschickt. Zuvor waren wir nochmals in Wissembourg, wo man uns sagte, dass wir den Hausarzt noch nachreichen können.
Nun haben meine Frau und ich unterschiedliche Anschreiben bekommen in denen noch Unterlagen nachgefordert werden.
Beide sollen wir noch eine Geburtsurkunde in denen die Namen der Eltern aufgefürht sind nachreichen. Diese Urkunden haben wir aber eingereicht. Da die Urkunden aber schon alt sind wurde der Text darin handschriftlich eingetragen.
Gut, das werden wir in Wissembourg direkt klären können.
Von mir wird nun aber doch ein Hausarzt vorab verlangt. Das entsprechende Formular wurde mitgeschickt.

Kann mir jemand einen guten Hausarzt im Raum Mothern nennen? gerne auch per PN.

Danke!

11
Behörden / Re: Bau eines Zauns
« am: 27. Februar 2018, 08:27:43 »
Danke für die Infos!
Das Schild brauche ich also erst wenn ich den Carport baue bzw. wenn ich die "Permis de Construire" dafür habe.
Ich lebe in Mothern. Mit dem Bürgermeister komme ich klar. Dort wurde ich ganz gut beraten. Wie gesagt, dort sagte man mir auch, dass ich mit dem Baubeginn bis zum Ende des auf den Abgabetermin folgenden Monats warten muss. Wenn ich bis dahin von den Behörden nichts gehört habe kann ich anfangen.
Für mich ist es nur "merkwürdig", dass man mir dort sagte für den Abriss der Scheune brauche ich keine Genehmigungen, aber um praktisch auf den ehemaligen Außenwänden der Scheune einen Zaun zu bauen brauche ich sie.
Mit den Nachbarn spreche ich selbstverständlich. Da meine Scheune direkt ans Nachbarhaus gebaut ist muss ich dort auch die Fassade der Seite machen lassen (verputzen und gleiche farbe streichen lassen).

Hat wer eventuell noch Infos dazu, ob ich nachdem ich die Genehmigung habe (entweder stillschweigend durch Fristablauf, oder schriftlich) bis zu einem bestimmten zeitpunkt mit den Arbeiten beginnen muss?

12
Auto, Führerschein, Motorrad, Fortbewegung / Re: Auto überführen
« am: 26. Februar 2018, 16:02:00 »
Aber braucht er den "quitus" nicht so oder so für die carte grise? Ich bin mit meinen Unterlagen zu einer hiesigen "garage" gegangen und habe mir "WW"-Kennzeichen machen lassen. Dort wurde dann auch die Zulassung beantragt (07.01.2018). Jetzt warte ich seitdem darauf die Zulassung zu bekommen. Der Spaß hat mich für 2 KFZ so ca. 200.-€ gekostet. Die franz. Versicherung versichert auf die "WW"-Kennzeichen jetzt auch länger als 4 Wochen. Ich habe für beide KFZ nun eine reguläre Versicherung bis zum  31.03. Sollte ich bis dahin die Zulassung haben, dann brauche ich nur noch kurz mit der vorbeikommen.

13
Behörden / Bau eines Zauns
« am: 26. Februar 2018, 09:57:48 »
Ich habe auf meinem Grundstück eine uralte Scheune stehen, deren Sanierung ziemlich teuer wäre und habe mich deshalb entschlossen diese Scheune abzureißen. Von der Mairie habe ich die Info erhalten, dass ich diese Scheune problemlos abreißen kann und dafür keine Formulare/Anträge ausfüllen muss.
So weit so gut…
Nun muss ich, wg. meiner Hunde, das Grundstück zum Nachbargrundstück wieder abgrenzen und möchte deshalb einen Zaun und später auch ein Carport errichten.
Ich habe nicht schlecht gestaunt, als man mir sagte, dass ich für den Zaun eine „Déclaration préalable“ ausfüllen muss, für das Carport brauche ich sogar eine "Permis de Construire", aber das kommt dann erst später. Ich gebe zu, dass ich zum erste Mal überhaupt Hausbesitzer bin und in „D“ schon keine Ahnung über diesen Behördenkram hatte und nun in „F“ schon gar nicht.
Den Antrag ausfüllen ist kein Thema. Darüber wie es dann aber weiter geht habe ich jede Menge Fragezeichen auf der Stirn.
Ich habe gelesen, dass ich ab Einreichung des Antrags bis zum Ende des folgenden Monats warten muss. Habe ich bis dahin keine Nachricht erhalten, kann ich mit den Arbeiten beginnen???
Muss ich denn auch dieses Schild am Grundstück aufstellen (wie bei Permis de Constuire)?
Wo bekomme ich das her (Ich baue den Zaun mit einem Kumpel zusammen nachdem die Scheine abgerissen ist)?
Gibt es eine Vorschrift bis wann ich mit den Arbeiten dann beginnen muss?
Gibt es auch hier Einspruchsrechte der Nachbarn (Mit einem könnte es da Probleme geben)?
Ich weiß…. Fragen über Fragen, aber vielleicht hat jemand in dem Bereich schon Erfahrungen und kann mir diese Fragen beantworten?

Jetzt schon Danke!

14
Ich melde mich auch nochmal zu dem Thema. Dachte eigentlich ich wäre durch....
Ich habe am 02.01. problemlos bei meinem ortsansässigen Autohändler "WW"-Kenzeichen für unsere Autos bekommen. Diese werden jetzt, scheinbar wegen des Zulassungschaos, für die Dauer vom 5 Monaten ausgegeben!!! Ich dachte mal binnen 5 Monaten sollte ich ja wohl eine Zulassung haben. Der nächste Weg ging natürlich zur Versicherung und dann gleich die Autos in "D" abmelden. Leider versichert "meine" Versicherung auf "WW"-Kennzeichen nur für 4 Wochen und verlängert die max. für weitere 2 Wochen. Lt. Autohaus soll die Zulassung aber mind. 8 Wochen dauern.
Hat jemand schon Erfahrungen damit, ob die Versicherungen "nachgezogen" haben. Es macht ja keinen Sinn Kennzeichen mit 5 Monaten Gültigkeit auszugeben, die dann nur max. 6 Wochen versichert werden, oder kennt jemand vielleicht eine Agentur im Raum Lauterbourg/Mothern, die über 6 Wochen hinaus versichert?

15
Hallo Moni,

in meinem jugendlichen Leichtsinn  ;) dachte ich, so kompliziert kann das nicht sein. Habe mir jetzt auf der Homepage des Carte grise Cafe einmal die Formulare (egal ob aktuell) angesehen. ich dachte Wohnsitznachweis, Abmeldebestätigung, KFZ-Papiere und Quitus Fiscale reichen um ein KFZ zuzulassen......
Meine Güte, ich will doch nur ein Auto zulassen!
Die Quitus habe ich ja.
Neeee, ich glaube deutsche Autokennzeichen sind auch ganz nett anzusehen.
Wegen größerer Probleme beim Kauf unseres Hauses haben wir auch keinen Urlaub mehr.

Für meine Nerven schwierig das Thema.. Im Momnet zu schwierig.

Dennoch danke für alle Tipps.

Seiten: 1 2 »