Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Saarbrücker

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 »
1
Steuern / Re: Taxe d'habitation
« am: 09. November 2018, 11:42:02 »
@Marcus,
da kann ich dir nur Recht geben.
Bei uns Dep.68 kommen die Bescheide für Wohn- und Grundsteuer nach wie vor mit der Post.
Automatische Abbuchung von Anfang an. Nein stimmt nicht: Am Anfang sind wir zur
Tresorie Public um die Steuern zu zahlen.

2
Gesundheitswesen / Re: Einlagen für Arbeitssicherheitsshuhe
« am: 05. November 2018, 22:22:03 »
Ich würde mich an eurer Stelle an die BG (Berufsgenossenschaft) wenden.

3
Vorstellungen / Re: Vorstellung
« am: 03. November 2018, 09:49:14 »
Hallo Tom,

seid gegrüßt im Forum. :winkerwinker:

Deine Frage zur Steuersenkung:
Viele Möglichkeiten zur Reduktion der Steuern wirst du in Frankreich vergeblich suchen.
Du wirst hier im Forum aber Hilfe zum Ausfüllen der Steuererklärung reichlich finden.
Sollte es komplizierte Konstellationen geben, gibt es hier auch Links zu Steuerberatern.
Schönes Wochenende
der Saarbrücker

4
Hallo Moni,
Kommentar zu deinem Kommentar:
Ich habe es bisher geschafft 2 Autos und 1 Moped ohne deutsche MwSt zu kaufen.
Der Händler wollte immer nur die Bestätgung vom F Finanzamt über die entrichtete Steuer.
Es ist eine Frage des Wollens!!

Gruß
Wolfgang

5
Das Thema macht mich neugierig.
Beispiel: Mein Nachbar (nicht falsch verstehen, gutes Verhältnis) fährt seit wir hier vor mehr als
20 Jahren sesshaft wurden, 3 Fahrzeuge, die auf seine Eltern in D zugelassen sind.

Sollte das etwa nicht erlaubt sein??!! :police:

Bin mal auf die Antworten gespannt.

LG
der Saarbrücker

6
Anerkennung und Gültigkeit des Führerscheins EU-Führerscheine
Ein in einem EU-Land ausgestellter Führerschein wird in der gesamten EU anerkannt

Wenn Sie also in ein anderes EU-Land übersiedeln, brauchen Sie Ihren Führerschein in der Regel nicht umzutauschen. Sie können in Ihrem neuen Land mit Ihrem aktuellen Führerschein fahren, sofern

er gültig ist
Sie alt genug sind, um ein Fahrzeug der entsprechenden Klasse zu führen
Ihre Fahrerlaubnis im Ausstellungsland nicht ausgesetzt, eingeschränkt oder aufgehoben wurde.

Gültigkeit in verschiedenen EU-Ländern
Bei Ablauf Ihres Führerscheins müssen Sie ihn in dem Land verlängern lassen, in dem Sie Ihren üblichen Wohnsitz haben.

Möglicherweise hat Ihr im neuen Land ausgestellter Führerschein eine andere Gültigkeitsdauer und unterliegt anderen Einschränkungen und/oder Bedingungen als in Ihrem Heimatland.

10 Jahre: Belgien, Bulgarien, Estland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich

15 Jahre: Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Österreich, Polen, Slowakei, Zypern

Quelle: Europa.eu

7
Steuern / Re: Grenzgängerbescheingiung/Avis d'impôts
« am: 18. September 2018, 06:55:21 »
Moin,
schließe mich Waylon57 an.
Ich gebe alle 3 Jahre die Bescheinigung ab und gut.
Jedes Jahr eine Bestätigung hab ich auch noch nicht davon gehört.
Gruß
Saarbrücker

8
Steuern / Re: CSG ab 2017 auch für Grenzgänger zu bezahlen
« am: 04. September 2018, 14:42:44 »
Hallo Frontalier,

ich habe eben erfahren, dass die Regelung 2016 wieder zurückgenommen wurde.
CSG / CDRS werden seitdem wieder erhoben. :-[

9
Steuern / Re: CSG ab 2017 auch für Grenzgänger zu bezahlen
« am: 03. September 2018, 19:25:04 »
Ich nehme den alten Thread, weil ich keinen neuen eröffnen wollte.

Wie ist es denn nun mit diesen Abgaben (CSG - CRDS - (PREL SOC CONT ADD)) für Grenzgänger?
Mir wurden sie wieder berechnet.
Weis jemand etwas aktuelles?
Danke
A+
der Saarbrücker

10
Steuern / Absetzbarkeit private Krankenversicherung
« am: 03. September 2018, 19:16:26 »
Hallo Freunde guten Abend,
ich habe eine Frage an Privat Krankenversicherte.

Welche Beiträge zur PKV können in F abgesetzt werden?
Nur die Basisabsicherung? Wie in D auch - oder auch die über die Basisversicherung hinausgehenden Beträge?

Und was ist mit der Selbstbeteiligung?

Kann die nicht abgesetzt werden?

Ich hoffe, es kann mir jemand helfen.
Gruß
der Saarbrücker

11
Erste Frage: Nein
Zweite Frage: Ja

12
Behörden / Re: zuständiges Finanzamt für Seltz ?
« am: 05. August 2018, 18:48:02 »
Hallo Ralph,
unsere CM hatte die letzte Steuererklärung vor 10 Jahren gemacht. Seither geht es scheinbar aus rechtlichen Gründen nicht mehr.
Zu Überweisung schau hier:
Punkt drei.
LG

13
Behörden / Re: zuständiges Finanzamt für Seltz ?
« am: 02. August 2018, 07:01:26 »
Hallo MadameSophie,
wir haben zwei gebührenfrei deutsche Konten. Eines sogar mit VISA Karte. Bisher im europäischen Raum ohne Gebühr Bargeld an Automaten bezogen.
Zur CM: Dort besitzen wir ein Konto, um alles Mögliche in F abzuwickeln.
Online Banking mit deutscher Übersetzung ist OK. Unmöglich finde ich, dass jedesmal ein Fremdkonto angemeldet werden muss, sollte dorthin eine Überweisung gemacht werden.
Ich werde mir den Ansatz von pifolog bei der Banque Postale mal anschauen. :doppeld:
Vlt steht ja ein Wechsel bevor :lach:
Gruß aus dem südlichen Elsaß
der Saarbrücker

14
Steuern / Re: Steuererklärung ausfüllen
« am: 25. Juli 2018, 13:34:04 »
Hallo Susmeess,
ich stimme Frontalier zu, würde dir aber raten keinen franz. Steuerberater auf zu suchen.
Es gibt auch welcher auf deutscher Seite.
gruß
der Saarbrücker

15
Soweit ich mich erinnere, hatten wir hier das Thema schon.
Die "Crit'Air" Vignette benötigt man m.W. nur bei Feinstaubalarm.
Gruß
der Saarbrücker

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 »