Grenzgaenger Forum

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - -Helmut-

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 »
1
Behörden / Re: Grenzgänger Corona
« am: 22. November 2020, 16:40:38 »
@felis69 Willkommen im Club der Denker, Hinterfrager.
Tja, wie kann dir jemand deine berechtigte Frage vernünftig beantworten, wenn man die Örtlichkeiten und polizeilichen Maßnahmen nicht kennt?
Dein kritisches hinterfragen gefällt mir.
Wenn du gut französich sprechen kannst, stelle doch einfach gute Fragen, beobachte wie sich dann die Obrigkeit verhält.
Frage doch jeden Polizisten wieso die Ansteckungsgefahr angeblich soo hoch sei, wenn die Polizei keinerlei Sicherheitsmaßnahmen "selbst" vor nimmt,
weder den "vorgeschrieben" Sicherheitsabstand von 1,5 m einhält, noch Handschuhe trägt, wechselt und Desinfiziert, Desinfektionsmittel verwendet.

Normal wären tausende Tote Polizisten zu erwarten, wenn Corona so gefährlich wäre, weil ausgerechnet die Polizei weder Sicherheitsabstände noch sonstig "angeordnete" Maßnahmen einhält. Solch ein grasser Widerspruch soll dir die Obrigkeit jedes mal sehr genau und fundiert erklären.

Ich weiß nicht, wie es in F geregelt ist. In D bräuchtest du nur das örtliche Gesundheitsamt anzurufen, anzuschreiben, sie sollten dir die angeblichen Infektionen nach weisen, nicht einfach behaupten. Und in den Nachweisen genauer begründen, auf was sich die Infektionen begründen. Selbst das RKI gibt nachvollziehbar
an,dass diese PCR Tests weder aussagefähig, noch evident zuverlässig sind.

Frage auch mal, welche Größen ein Virus egal welcher Gruppe hat und zwar genau in Maßeinheit und ob dann bei genauer oder oberflächlicher Betrachtung irgendeine Maske das durchdringen verhindern oder wenigstens erschweren könnte.

Die Beamten wissen genau was abläuft, ablaufen soll. Du kannst zumindest erwarten, kein halbwegs vernünftiger Beamte würde sich einem angeblich so tödlichen Risiko aus setzen, oder auf einer Intensivstation landen zu müssen aussetzen, er/sie würde gezieltere Maßnahmen zu seinem eigenen Schutz und dem Schutz der Kollegen einfordern.

2
Wohnen / Re: Drehstrom
« am: 21. November 2020, 14:35:40 »
Tja, ich habe leider angenommen, bei euerem Umbau 2016 sei auf Drehstrom umgerüstet worden. Du sprachst ja auch von Drehstrom.
Wie sieht es denn auf dem Dach im Zusammenhang mit Zuleitung von Dach zu Dach aus? Sind dort 4 oder mindestens 3 Kabel zu sehen, oder nur 2?
Diese Frage geht in Richtung Umrüsten auf Drehstrom.
Es wäre einfacher und kostengünstiger, wenn auf dem Dach bereits Drehstrom vorhanden ist. EDF bzw Energis hat kaum Lust, etliche Kabel über die Dächer neu zu verlegen, weil nur ein Haushalt Drehstrom möchte.

Tja, die Hebebühne wird wohl für Drehstrom ausgelegt sein, weil Drehstrom in Deutschland die übliche Netzform ist. Bühne umbauen ist zwar möglich, aber nicht billig. Erkundigt Euch mal, was Drehstrom kosten würde, ob sich das wegen Bühne lohnen könnte. Umrüsten ist seitens EDF machbar, kostet etwas mehr Tariflich.

3
Behörden / Re: Grenzgänger Corona
« am: 21. November 2020, 14:21:58 »
@felis69 was du auf deutscher Seite gegen solche Maßnahmen der Polizei tun könntest, könnte ich dir vermitteln. Hier im franz. Recht kenne ich mich nicht so gut aus. Du erlebst doch, nicht nur die deutsche Polizei geht rigoros mit den Bürgern um, weil es von Oben befohlen wird, und alle Angst um ihre Arbeitsplätze haben.

Habt ihr vergessen wie in D zig Arbeitsplätze bei der Polizei und in Krankenhäusern abgebaut hatten? Das erzeugt Angst, und Angst ist genau das, was weltweit mit diesem Hokuspokus namens Corona geschürt wird, damit man Menschen wie in einer Diktatur behandeln kann. Demokratie sieht anders aus, Demokratie ist nicht mehr gewünscht. Selbst wenn demnächst Corona Geschichte ist, hört einiges noch lange nicht auf!

4
Behörden / Re: Grenzgänger Corona
« am: 21. November 2020, 14:06:44 »
Tja, bei dir Mat68 hört es ohnehin schon auf kleinster Ebene auf, weil du nicht gewillt bist, anders zu denken als es dein stumpfsinniges Weltbild zulässt.
Du redest dich wieder mal raus, weil du erstens nicht vernünftig mit diskutieren kannst, zweitens keinerlei Argumente einbringen kannst und außer meckern von dir nichts kommen kann. Du bist schon wieder nicht in der Lage, die von mir angesprochenen Dinge richtig zu interpretieren!
Du kannst wieder mal nur meckern und mir hahnebücherne Unterstellungen unterschieben, weil du Dinge nicht voneinander unterscheiden kannst.
Es geht nicht um 3te Reich Anspielungen, sondern darum dass sogar zigtausende sehr schlaue Leute in der Zeit angeblich nichts gemerkt, kapiert haben, und solcherlei "Schandtaten" zugelassen haben! Nicht mal das kapierst du, willst du verstehen.
Nur vergisst du, die schlauen Leute von heute sind seit Monaten aktiv, unternehmen einiges, die schlafen nicht! Folglich wird der Spuk namens Corona demnächst vorrüber sein. Allerdings sind dann andere geplante Dinge noch nicht vom Tisch, da muss etliches überlegt werden. Corona war nur ein Teil der Misere.

Tja, ob du in einigen Wochen aufwachst, registrierst, dieser Helmut hat Dinge gesehen, recherchiert, analysiert und lag somit nicht falsch, bleibt fraglich.
Fraglich bleibt für mich, was Andere überhaupt tun, interessiert und mit sich machen lassen.
Überlege mal, wie wäre Frankreich, wenn es nicht die franz. Revolution gegeben hätte? Leute wie du, hätten keine geführt, die hätten alles erduldet.
Das einzige was zählt und etwas ändern kann, ist die juristische Ebene! Das verstehst du leider nicht.

5
Wohnen / Re: Drehstrom
« am: 21. November 2020, 13:49:20 »
Es gibt durchaus Wohngebäude mit Kraftstrom-Einspeisung. Ist zwar seltener, aber oft dort anzutreffen, wo keine Gas oder Ölheizung exisitiert.
Grundsätzlich hat kein einziger Elektroherd eine 400 V Kochplatte, es sind immer 230 V Kochplatten.

Ich fragte nicht umsonst, was auf dem Typenschild vom Hebebühnenmotor an Spannungswert(en) steht. Eventuell ist die Bühne auch mit 230 V zu betreiben.
Drehstrom vom Dach oder über Bodenkabel ist erkennbar an dem Zuleitungskabel. Das ist bei Drehstrom 4 adrig, bei 230 V nur 2 adrig.

6
Wohnen / Re: Drehstrom
« am: 21. November 2020, 04:45:31 »
Ja, zufällig kennt sich einer mit Dreh- bzw Kraftstrom aus.
Ich würde vorerst von einem Irrtum oder besser gesagt Messfehler deines Freundes aus gehen.
Es gibt seit den siebziger Jahren bzw lange davor schon keine 380 und 220 Volt mehr, sondern 400 und 230 Volt.

Beschreibe mir doch bitte mal die Übergabestelle zu den Vorsicherungen, oder liefere Bilder, ein Bild.
Wir haben hier in Frankreich das sogenannte TT-Netz, welches bedeutet es kommt vom Netzbetreiber-Trafo ein 4 adriges Kabel zum Sicherungsverteiler, oder falls der Stromzähler davor befindlich dort hin. Und von dort geht es 4 adrig zum Sicherungsverteiler.

Freund sollte nochmal messen. Zuerst von Phase zu Phase. Dabei sollten jeweils immer 400 V Wechselspannung angezeigt werden. Es müsste also 3 mal jeweils 400 Volt zu messen sein. Die vierte Ader ist die Erde vom Trafo. Sie kommt somit mit den 3 Phasenadern ins Haus, bzw bis zum Sicherungsverteiler.
Dort am Sicherungsverteiler ist diese Erd-Ader mit dem Fundamenterder des Hauses verbunden.

Von dieser Erd-Ader ist zu jeder Phasenader, -anschluss genau 230 oder zwischen 230 und 250 Volt zu messen. Prüft das mal, berichtet.
Ich vermute mal, die Hebebühne hat einen 5 poligen CEE Stecker. Schaut bitte auf den Motor bzw die Motoren die die hebebühne bedienen, ob dort auf dem Typenschild als Betriebsspannung 400 V oder 230 V steht.

Falls dein Freund Fragen hat, wie das Gegenstück zum Hebebühnen CEE Stecker angeklemmt sein muss, fragt nochmal. Üblich sind bei Bühnen deutscher Fertigung 5 polige CEE Stecksysteme, also ist dort Neutralleiter und Schutzleiter separat vorhanden. Im französichen TT-Netz gibt es nur 4 Adern, somit keinen separaten Neutralleiter. Das muss anschlusstechnisch beachtet werden.

fazit: Zuerst Einspeisepunkte messen. Es sollten 3 mal 400 V von Phase zu Phase zu messen sein, und 3 mal 230 V von jeweiliger Phase zum Erdungsleiter.
Wenn das passt, ist der Anschluss zur Hebebühne zu beachten. Diese ist normal 5 Adrig angeschlossen, ihr habt aber nur 4 Adern.

7
Behörden / Re: Grenzgänger Corona
« am: 21. November 2020, 04:10:11 »
@Maison, Mark, es ist immer sehr interessant was sich Personen wie ihr so heraus nehmen. ;-)
Quasi von sich auf Andere schließen.
Du, ihr unterstellt! Es ist euere persönliche Art meine Worte nach euerer Auffassung zu interpretieren!

Ihr führt euch hier wie Richter auf, unterstellt mir Dinge die einzig mit euerer "persönlichen" Denk- uns Auslegungsweise zu tun hat. Selbstjustiz ist nicht erlaubt. Andere vor zu verurteilen, weil sie eine andere Betrachtungsweise als du und Mark haben, steht euch auch nicht zu!
Hinzu kommt, außer meckern und euch hier eigenartig aufspielen könnt ihr nicht! Mit keinem einzigen Wort hat keiner von Euch angebliche Fakten bewiesen, nicht mal irgendeinen Link der angebliche Fakten hinterfragen ließe, genannt! Außer dummem und vor allem vorwurfsvollem Geschwätz kam nichts.
Bekannt ist lediglich deine Betrachtungsart, dein voreiliges Vorurteil über mich. Das hast du super deutlich gemacht, das lässt auch Rückschlüsse auf dich zu. ;-)

Nochmal klar und deutlich, ich regte zum hinterfragen an!
Mir daraus Unterstellungen zu machen wie Du und Maik es getan haben, zeigt eher was man von Euch halten kann!

Mich wundert, wie vergesslich manche Leute sind, geworden sind. Oder wie angepasst sie aus vermutlichen Angstmotiven geworden sind.
Darf ich dich einfach mal fragen, wieso vor einiger Zeit sogar sehr schlaue Menschen (Doktoranten, Professoren usw) zu gesehen haben, wie hunderttausende Menschen enteignet und vergast, getötet wurden? Versuche mir nicht zu erklären, es hätten superschlaue Personen nichts gewusst, nichts gesehen, nichts gehört! Also erkläre mit deinen Worten, wieso damals solcherlei unmenschliches in einem großen Volk deutscher Bürger möglich war, niemand aufbegehrte usw!

Du kannst mir heute nicht erklären, es gab damals keine erkennbaren Fakten. Falls du das doch erklären möchtest, lege mir nachvollziehbare Fakten vor. Behaupten kann Jeder/Jede. Behauptungen waren noch nie ein Beweis! Echte Richter an oberen Gerichten prüfen Fakten, lassen sich nicht mit Behauptungen abspeisen.

Ich hatte wieder mal eine Antwort vorbereitet, diese aber nicht hier eingebracht, weil Leute wie Du ja sehr schnell verurteilend mit Dingen fertig sind, wenn etwas länger beschrieben ist, als mit 2-4 Sätzen. Ich begebe mich nun mal auf dein Niveau, weil ich vermute, das verstehst du dann halbwegs.
Ich vermute, du hast nicht viele Bücher gelesen, hast nicht viel berufliche Lektüre gelesen, denn alles was länger ist als 4 Sätze ist für dich ermüdent, langweilt dich, bringt dir nichts vorteilhaftes. Ich könnte nun auch mal geistig wie du unterstellen du denkst selbst nicht viel, ist ja viel zu anstrengend und das tun doch Andere schon gut genug für dich.

Regst du dich nun auf, weil ich mir eben mal erlaubt habe, deine Art, dein geistiges Niveau zu hinterfragen, oder genau so frech wie du mir etwas unterstellst, dir zu unterstellen? Wenn du dich nun besonders aufregst, hast du dich selbst enttarnt, denn du bist seit einigen Antworten von dir, so mit mir umgegangen!
Glaubst du etwa, du darfst das mit mir, ich mir aber nie mit dir erlauben?

So, du solltest endlich mal überprüfbare Fakten vor legen, wenn du behauptest ich würde Fakten leugnen.
Du begreifst nicht mal, dass dein Wort leugnen falsch und eine negativ betrachtete Unterstellung deinerseits ist! Ich sprach von hinterfragen der Dinge, hinterfragen der Zusammenhänge und das ist etwas ganz anderes als leugnen!
Ich habe nicht andere Menschen verurteilt, das ist einzig deine Unterstellung, deine Denkweise! Ich habe zum nachdenken, hinterfragen angeregt, begreife das endlich mal.

Abschließend bitte ich dich, mir doch mal die Stellen zu zeigen, die deine Hinterfragung von angeblichen Fakten hier aufzeigen, erkennbar werden lassen.
 

8
Behörden / Re: Grenzgänger Corona
« am: 18. November 2020, 12:55:29 »
@Maison du redest oft so unbedacht und teilweise unsinnig, widersprüchlich, lenkst zu gerne ab, wie einige hier!
Hast wieder nichts konkretes zur Frage beigetragen, außer meckern kommt von dir und einigen nichts.

Hast du und deine ähnlichen Denker wenigstens das franz. Grundgesetz in Teilen jemals gelesen?
Folgende Artikel sind interessant, 34, 37, 37-1, 38, 40, vor allem 60, 64, 68, 71-1, 75 und 89.

Bringe deinen Leitsatz bei Kneipengesprächen, dort passt er besser. Denkfaule bedienen sich gerne solcher Floskeln.
Versuche doch angehende Doktoranten und Professoren von deinem Leitsatz nicht nur bei Doktorarbeiten zu motivieren,
Höre dann aber auch zu, was dir auf solcherlei Schwachsinn geantwortet wird.

Kein einziges Wort zu der heute gestarteten Parlamentsdebatte, die natürlich reiner Zufall ist und keinerlei Bedeutung für geistige "weniger ist mehr" Vertreter hat. Wieso gehst du und Mat68 davon aus, ich würde Unfug und Mist schreiben und nicht umgekehrt? Weil man dir Bilder zeigt, gezeigt hat, die dich manipulieren, beeinflussen sollen?

Ich habe um Infos gebeten, aufgrund welchen Gesetzes und welcher Fachinstitute sich Frankreich auf seine Lockdowns beruft. RKI kann nicht maßgeblich sein.
Macron umgeht Artikel 60 und 89 des franz. Grundgesetzes! Komisch, nun ist ganz Frankreich friedfertig, gibt es keine Gelbwesten, keine Bürgerproteste.
Wie gut doch diese Angstmacherei wirkt. Tja, vielleicht liegt es auch an einer Denkweise die du ja formiliert hast, weniger denken ist mehr!

9
Behörden / Re: Grenzgänger Corona
« am: 18. November 2020, 01:55:08 »
@Maison
Wieso maßt du dir an, anders denkende und vor allem kritischer nach denkende Menschen zu denunzieren?
Wieso redest du von Dingen, die sich bei dir abspielen, in deinem Kopf ablaufen, somit also "deine" Unterstellungen sind?

Okay, meine Frage war nicht präzise genug, ich weiß dass es auch ein Grundgesetz, eine Verfassung in Frankreich gibt.
Ich wollte genauer nach Details in dieser Verfassung fragen, sinngemäß wo diese zu lesen sind.
Die Details die mich interessieren, betreffen das Pendant zur deutschen Ausnahmeregelung im Zusammenhang mit dem Infektionsschutz.

Nicht umsonst muss die deutsche Ermächtigung zu diesen Maßnahmen, Lockdown genannt, heute Mittwoch 18.11.2020 neu im Parlament gesetzeskonformer verhandelt werden! Eine Menge deutscher Ärzte und vor allem Anwälte sind aufgewacht in D, haben glasklar deutlich gemacht, welche strafbaren Handlungen deutsche Politiker und Ämter seit Monaten getan haben, bemühen nun die zuständigen Gerichte etc.

Wenn du absolut nicht glauben willst, dass Politiker egal welcher Nation niemals solcherlei mit ihrem Volk tun würden, wie nun per fast weltweiten Lockdowns erkennbar wurden, darfst du gerne das glauben, was du glauben willst.
Es steht dir nicht zu, meine Glaubensrichtung zu kritisieren oder gar als anstößig zu bewerten!

Menschen deiner gedanklicher Couleur bräuchte ich nur Namen von Politikern in Erinnerung zu rufen, um halbwegs begreifen zu können was mit solchen zu erwarten wäre. Was wäre zu erwarten, wenn Le Pen Chef der Republik Francaise werden könnte, wäre? Na?

Darf ich dir in Erinnerung rufen, wir hier sind Grenzgänger! Wir leben hier, sind keine Staatsbürger. Rechtlich leben wir sinngemäß in einer Grauzone.

Ich habe mich erkundigt was hier in Frankreich in Sachen Impfung zu erwarten wäre.
Es ist zwar noch nicht klar, ob ich als hier lebender Deutscher unter solcherlei Regelungen fallen könnte, aber erkundigen und fragen werde ich doch dürfen.
Musst ja nicht anworten, nicht reagieren, kannst ja jeglichen Kommentar in deinem Kämmerlein belassen.
Interessant ist jedoch immer wieder, wen man sinngemäß hinter dem Ofen hervor locken kann, wenn man jemandem etwas zu bedenken gibt.
Mich beruhigt, zumindest an einer Stelle lesen zu können, was Macron bzw zuständige Stelle hier in Sachen Impfung plant.

Wieso unterstellst du mir einige Dinge, die einzig aus deinem Kopf her rühren, deiner Denkweise entspricht und eine eigenartige Wortwahl hervor ruft?
Wieso nennst du einen Kritiker einfach Leugner? Was maßt du dir an, nicht nur du? Kannst du nicht anders, willst du nicht anders?
Ich hatte eh erwartet, dass "Einer" natürlich nur das sieht und kommentieren will, was er sehen will. Solche sind leichter zu manipulieren. ;-) (m. Meinung)

Mir ging es um rechtliche Fragen. Wo ich Infos bezüglichen Sonderregelungen des Grundgesetzes im Zusammenhang mit Infektionsregularien finden kann,
quasi wie der entsprechende Suchbegriff in franz. Sprache lautet und wo definiert ist, wie Frankreich mit der mutmaßlichen Impfung regulatorisch umgeht.

Wenn dir mein Fragestil, meine Art Dinge zu hinterfragen nicht gefällt, solltest du einfach die Klappe halten. Ich habe um hilfreichere Informationen gebeten,
sachlich hast jedoch weder Du noch ähnlich reagierende Person überhaupt nichts bei getragen.

10
Behörden / Re: Grenzgänger Corona
« am: 16. November 2020, 18:44:36 »
Es ist immer wieder interessant, wie zigtausende Menschen reagieren, wenn man sie sehr geschickt manipuliert.
Ihr dürft mich Aluhutträger usw nennen, das geht mir am Allerwertesten vorbei. ;-)

Wieso macht ihr den ganzen Unfug mit, schaut nur was es an manipulierten angeblichen Fakten gibt, welche Regeln zu beachten sein sollten, usw.
Wieso hinterfragt niemand von Euch, die doch so viel besser als ich die fr. Sprache beherrschen, welche Gesetzmäßigkeiten in Frankreich noch gelten, gültig sind.
Gibt es hier eine Verfassung, wenn ja, wo ist die einzusehen?
Können die Politiker hier in F ähnlich einfach Verfassungsgrundsätze aufheben, umgehen? Kann nicht per Eilverfahren vor einem sinngemäßen Bundesverfasungsgericht geklagt werden?
Ihr solltet nicht nur an die angebliche Pandemie denken, sondern was Euch sonst noch so Alles blühen kann! Denn diese angebliche Pandemie ist kein Zufall, sowas ist längst schon geplant und hat ähnliche Züge wie Amerika Nine/Eleven.

Okay, wer meine Bemerkungen nicht glauben will, muss die nicht glauben. ;-)
Nur fangt bitte mal mehr an selbst zu denken.
Wieso kann ein Staat der bereits hoch verschuldet ist, nun plötzlich wegen angeblicher Pandemie 3stellige Milliardenbeträge drucken, in Umlauf bringen?
Wie passt das, wieso können Staaten seit Ewigkeiten Geld drucken, sich seit Ewigkeiten hoch verschulden und spätestens alle 8-10 Jahre gibt es eine Finanzkrise?
Was wisst ihr eigentlich von Banken, von Gläubigern, wem das Geld auf dem Konto gehört, usw? Na?

Wie hoch ist denn die jeweilige Staatsverschuldung aller Länder weltweit? Wie hoch die deutsche, die französische, die Schwedische.
Wer sind denn die Gläubiger, wem sind denn diese "Staatsschulden" zurück zu zahlen? Auf welchen Wegen wickelt sich das ab?
Erklärt mir das bitte mal mit eueren Worten, eueren Ansichten!

Bevor hier irgendwer sich über mich aufregt, sollte er/sie bedenken, das liegt an jedem/jeder selbst. Wer nicht will, muss nicht zuhören, nicht lesen usw.
Die, die sich nun mehr gedanken machen wollen, sollten das unabhängig tun, ich lieferte nur Stichworte, Zusammenhänge.

Dass solche Panikmache funktioniert und ausgenutzt wird, zeigt die Geschichte genug. Es gab sogar Propagandaminister, Stasi und Reden wie z.B. niemand beabsichtigt eine Mauer zu bauen. ;-)

Zurück zu meiner Frage, wie sieht es in F gerichtlich aus, wie ist das organisiert. Wo finde ich Infos, wer kann links liefern.
Mich nützt hier ja deutsches Recht nicht umfangreich. Nur was Banken und gewisse Organisatonen betrifft.
Es wird nicht alleine bei Corona bleiben, dies ist nur ein geschicktes Ablenkungsmanöver und nebenbei ein weiterer Versuch über Impfstoffe Billionen zu verdienen. Macron kann und will das nicht mal verhindern, denn Sanofi ist der größte franz. Pharamkonzern, dem er verpflichtet ist. (Nebenbei bemerkt)
Was hört man hier von Impfpflicht und der Umgehung von Ärzten, gesonderten Impfzentren?

Ich habe mich lange zurück gehalten, nur zugesehen was ihr zum Thema Corona so schreibt. Andersdenkende werden ja sooo gerne angegriffen und diskriminiert, das ist ja einfach. Nicht nur, weil Tausende Gläubige gerne das glauben, was gesellschaftlich geglaubt werden soll.
Wie gesagt, was jeder von Euch glaubt, glauben will steht nicht zur Debatte.
Habe nur Stichworte etc geliefert und Fragen gestellt an die Personen, die ab und zu mal selbst denken, recherchieren wollen.
Und um Infohilfe gebeten, wie es rechtlich hier bestellt ist.

11
Technik / Re: Photovoltaik in Frankreich
« am: 12. Oktober 2020, 18:50:58 »
Naja, ob meine Beiträge gerne gelesen werden, bleibt fraglich. ;-)
Ich hinterfrage zu gerne und einiges mehr als andere Personen. Das wäre noch nicht schlimm.
Schlimm wird es meist, wenn Leute meine Worte eigenartig interpretieren, bzw ich nicht so konform argumentiere, wie etliche es erwarten.

Zur Sache, zum Thema.
Schon mal selbst angefangen zu rechnen? Was kostet aktuell eine KWh, was bekäme man für seine "sehr teuere Investition" im Verhältnis?
Angenommen es werden fürs KWh aktuell 12 Cent berechnet, ein KWh von einer Photovoltaikanlage bringt 10 Cent ein, wann würde sich dann eine Investition
von 12000 Euro bezahlt machen? Wie alt wäre die Anlage, ab der sie nur mal rein rechnerisch Profit abwerfen könnte? Na?

Interessant ist sowas doch nur für Unternehmer, Unternehmen, die etliches von der Steuer absetzen können. Oder die sowas quasi aus der Portokasse
bezahlen können. Ich habe zwar bei einem großen Unternehmen gearbeitet, das wäre nie auf die Idee gekommen, Photovoltaik zum Eigenbedarf zu verwenden.
Da ginge es um ganz andere Dimensionen. ;-) Da sind 3800 KWh im Jahr geradezu lächerlich, da fallen pro Tag eine riesige Menge mehr an.

Interessant ist nebenbei, einige meiner Nachbarn stellen um von Heizöl auf Gas. Keiner käme auf die Idee, in ein BHKW zu investieren. Ein Blockheizkraftwerk kann gleichzeitig zweierlei! Heizen und ne Menge Strom erzeugen, gleichzeitig.
An solcherlei denkt kaum jemand, erkundigt sich kaum jemand.

Interessant ist doch, wenn ein sehr großer Betrieb schon Fernwärme bezieht und Großabnehmer von Stromenergie ist, plante und baute dieser Betrieb ein Blockheizkraftwerk. Sowas scheint sich eher zu rentieren als dieser Unfug mit Photovoltaik.

Zurück zum rechnen. Mal erkundigt wieviele Sonnenstunden im Jahr es im Verhältnis zu den Gesamtjahresstunden in der Region gibt? Welches Verhältnis ist das, Gesamtjahresstunden zu evtl erreichbaren Sonnenstunden im Jahr? Wie groß dürfte der tatsächliche Wirkungsgrad einer Photovoltaikanlage sein? Na?
Glaube nicht den Angaben der Verkäufer, die lügen gerne 20 oder gar mehr Prozente hinzu, sonst würde das keiner kaufen wollen.
Vergessen darf man die Akkus nicht, die ja nachts oder zu Zeiten ohne Sonne die Energie liefern sollten. Wie groß müsste also die Akkukapazität sein, wenn man die Gesamtjahreszeit ins Verhältnis zur Sonnennutzungszeit einbezieht? Vergessen darf man dabei nicht, es muss ja immer sinngemäß mehr Ladeenergie verfügbar sein, als verbraucht wird. Es müsste also viel viel besser bzw genauer gerechnet werden, was kaum jemand macht!

Hinzu kommt Akkus verschleißen genau so wie Solarzellen. Dies müsste zusätzlich einkalkuliert werden. Insgesamt wäre das eine große Rechnerei, und wenn man das richtig angehen würde, bekäme man schnell kaum noch Lust auf solcherlei Investitionen.

Zurück zur Alternative BLHKW. Um das zu kalkulieren müssten ähnliche Berechnungen gemacht werden. Wird nur in Heizperioden geheizt oder wegen Brauchwassererwärmung das ganze Jahr. Welche Heizleistung wäre nötig, welche elektrische Leistung wäre "nebenbei" zu gewinnen. Welcher Strombedarf würde da tagtäglich gedeckt sein, welche Investitionen und Betriebskosten hätte man damit. Wäre demnächst sowieso eine neue Heizung angesagt, sollte man nicht wie die Allgemeinheit nur in Richtung Gasheizung denken.

Ich habe hier nur gedankliche Vorschläge gemacht, bzw so einige Aspekte genauer hinterfragt.
Klar ist nun, es wäre einiges zu überlegen und zu berechnen. Nur dann bitte nicht einfach auf Bierdeckel nach Überschlagprinzip, sondern bitte genauer.
Wem nun mein sinngemäßes hinterfragen nicht gefallen hat, sollte es sich einfach machen, nicht weiter drüber nachdenken, nicht unnötig aufregen. ;-)

12
Behörden / Re: Adresse auf Ausweis
« am: 12. Juli 2020, 23:54:16 »
Aktuell folgende Info betreffend deutschen Personalausweis und Carte de Sejour.

Beantragen kann man einen neuen Personalausweis noch bei einigen deutschen Gemeinden. Man müsste nicht unbedingt nach Straßburg!
Meiner lief anfang Juni ab, wurde deswegen bei nächst gelegener deutschen Gemeinde nach gefragt, und die erklärten die beantragen einen neuen Personalausweis und wickeln das nötige dazu ab.
Im neuen Personalausweis steht die französische Wohnsitzadresse verbindlich. Es ist dazu vor Beantragung des neuen Persos in D eine Wohnsitzbestätigung der franz. Gemeinde vor zu legen. Die franz. Gemeinde sagt auch eindeutig, eine Carte de Sejour wäre weiterhin möglich, wäre nur meistens völlig überflüssig. Wer unbedingt eine haben möchte, kann diese immer noch erhalten, muss nur beantragt werden.

Ob die franz. Wohnsitzadresse im deutschen Personalausweis hie und da viel nutzt, bleibt noch fragwürdig. Zumal dies eine "Neuerung" ist, somit kaum allgemein bekannt und eventuell nicht überall als verbindlich "anerkannt" sein muss.

Fazit, es lohnt sich durchaus wegen abgelaufenen oder demnächst ablaufenden Personalausweisen, Pässen bei naheliegenden deutschen Gemeinden anzufragen. Benötigt wird ein biometrisches Passfoto, eine Geburtsurkunde, der alte Ausweis, die Wohnsitzbestätigung der franz. Gemeinde. Kosten tut der Spaß betreffend Ausweis fast 60 Euronen. ;-)
Meist ist beim neuen Ausweis noch ein Zusatz dabei, ein sinngemäßer Online-Ausweis. Ein separates Papier mitirgendwelchen Informationen die für den sinngemäßen Online-Ausweis nötig sind. (Dieses Dokument war nicht mitgeliefert worden, kann ich demnächst bei der dtsch Gemeinde abholen)

Wie gesagt, im neuen Personalausweis steht die franz. Wohnsitzadresse! Ob dies viel nützt, ist abzuwarten. ;-)

Grüße Helmut

13
Technik / Re: Linky, neuer Stromzähler
« am: 01. Juli 2020, 12:28:06 »
Hallo Marco,
bei mir war einer dem irgendwer bei gebracht hat, wie der Zähler zu tauschen ist. Wir haben ja nur einen 1Phasenzähler, da ist das noch einfacher.
Der angebliche Fachmann konnte rein gar nichts fachlich erklären. Ich hatte mich Wochen vorher schon im Internet kundig gemacht über Linky. Wusste von daher, dass Linky selbst den Strom abschaltet, wenn der Stromverbrauch das Limit des Liefervertrages übersteigt.
Da Enderis in seinen Infos über Linky mitteilte, dass man jederzeit das Limit ändern lassen kann, und der nächst höhere Tarif genau so viel kostet, sagte ich dem Herrn, er solle von 6 KWH auf 9 KWH umstellen. Okay, macht er hieß es. Gemacht hat er es aber nicht, warum wohl.

Der Herr Fachmann konnte nicht erklären ob die Datenübertragung über Wlan oder internen Rundsteuersender läuft. Ob es irgendwelche nutzbaren Schnittstellen gibt, wusste er auch nicht. Wenn du mir erklären kannst wo diese serielle Schnittstelle abgreifbar ist, wäre ich dankbar.
Ich hatte vorher schon 15 Jahre oder länger einen selbst gebauten Microcontroller in Betrieb, der die Tarifumschaltzeiten und die jeweiligen Stromverbräuche loggte. Somit hatte ich Vergleichsmöglichkeiten ob korrekt angerechnet wird.

Im Dez. 2008 war die Abrechnung für eine komplette Woche falsch! Wegen Erneuerung der örtlichen Trafostation konnte nur Notstrom über einen Dieselgenerator geliefert werden. Es gab somit keine Tarifumschaltung, folglich wurde Wochenlang Hochtarif abgerechnet. Natürlich nicht nur bei mir, bei hunderten.

Linky wird produziert von einem Schweizer Hersteller. Linky kann den Blindstrom zählen und zählt den auch! Folglich wird die Stromrechnung mindestens um diesen vorher nicht verrechenbaren Betrag teuerer! Natürlich wird nie Alles publik gemacht, damit nicht etliche Centfuchser auf die Barrikaden gehen.
Auf meiner Rechnung für alten Ferrariszähler stand rund 8 Cent für HP Tarif. Auf der Rechnung für Linky stehen nun 11 Cent für HP.
Nun erzähle mir nicht, es gäbe keine Preiserhöhung.
Laut EDF bzw Enerdis sind für die geplante Umstellung auf Linky in Frankreich eine Milliardenzahl an Umstellungskosten genannt worden, die ich momentan nicht mehr weiß. Bekanntlich verschenkt kein Unternehmen etwas, also müssen diese Kosten irgendwie erwirtschaftet werden.

Rechnet man alleine den Gewinn über die Blindstrom-Erfassung, profitieren die Unternehmen alleine darüber schon. Motoren haben meist nur einen Wirkungsgrad von 60-70 %. D.H. es gab einen entsprechenden Blindstromanteil, der nun per Linky mit verrechnet wird!
Das Display zeigt natürlich nur das an, was der Kunde wissen darf. Weißt doch, kann man entsprechend programmieren.

So, wenn Du mir die Klemmen, oder Steckplatz (inclusive Belegung, falls es keine normale RS232 ist) für die serielle Schnittstelle mitteilen kannst, bitte ich darum.
Gruß Helmut

14
Technik / Re: Linky, neuer Stromzähler
« am: 24. Mai 2020, 18:21:57 »
Interessante Betrachtung. Fachmann bin ich selbst und bei mir war kein Fachmann. ;-) Derjenige muss nicht mal Fachmann sein. Der macht die Sache Spannungsfrei, entfernt die Vorsicherung/en kann dann risikofrei arbeiten.

Welchen Tarif hast du, bzw ist in deinem Tarif die Umschaltung von HP auf HC Tarif noch funktionsfähig? Bzw hast du das kontrolliert, oder vertraust du nur darauf? Mein Linky schaltet zwar von HP auf HC in der Anzeige um, aber die vorher übliche Umschaltung mit einem Relais im Sicherungsverteiler funktioniert nun nicht mehr. Bzw das wurde von dem angeblichen Fachmann weder angesprochen noch geändert.

Das muss zwar noch lange kein Problem sein, wenn der Tarifstrom entsprechend verrechnet wird. Falls vorher ein Boiler nur dann geheizt hatte, wenn das Tarifrelais umgeschaltet hatte, wird dieses Relais nun nicht mehr bedient.

Okay, früher musste man zu diesem Relais noch andere Stromkreise zuschalten um z.B. Waschmaschine nachts billiger betreiben zu können. Das dürfte nun ohne Relais nutzbar sein, wenn das einkalkuliert wurde, man also kein Relais mehr benötigt für die Boilerumschaltung.

Somit macht EDF trotzdem gut Profit, weil nun der Boiler nicht mehr nur auf HC Betrieb geladen wird, es keine Tarifumschaltung für Boiler mehr gibt.
Hatte deinen Link vorher schon gefunden und gelesen.
Mir ist aufgefallen, dieser neue Zähler hat eine Überwachungsfunktion! Er überwacht regelmäßig den Stromverbrauch und schaltet den Strom ab, wenn die Tarifgrenze überschritten wird.
Das könnte zumindest nachts kritisch werden, wenn man aus dem Haus müsste um den Zähler zu resetten.

Richtig, das Ding zählt. Natürlich niemals zu ungunsten von EDF sondern nur noch zu besseren Konditionen als vorher.
in keinem Dokument fand ich Informationen, wie das mit der Boilertarifumschaltung funktionieren soll. Das war und ist vermutlich noch gängige Praxis im nur einphasigen TT Stromnetz in Frankreich. Mein Relais funktioniert seit neuem Zähler nicht mehr, und gesagt oder geändert hat dieser angebliche Fachmann auch nix.

Wie sieht das bei Dir oder Anderen aus? Hat wer Tarifumschaltung für Boiler und funktioniert das noch, wurde da etwas mit geändert? Mein Zähler zeigt zwar die Tarife und Zeiten weiterhin an, aber das Boilerrelais wird nicht entsprechend geschaltet. Entweder hat der Fachmann da etwas nicht richtig verschaltet, oder das Relais wurde überflüssig.
Es fehlt (mir) entsprechende Info. Werde wohl Enerdis kontaktieren müssen.

Euch möchte ich nur aufmerksam machen, falls es ähnlich unkorrekt ist, fachlich nicht richtig bearbeitet wurde!

15
Technik / Linky, neuer Stromzähler
« am: 16. Mai 2020, 12:16:22 »
Hallo in die Runde.
Wie sieht es mit dem neuen Stromzähler aus, wer kann schon von Erfahrungen mit dem Gerät berichten?
Dieser Zählertyp soll ja in ganz Frankreich eingesetzt werden und schon seit 2014 teilweise schon installiert sein.

Soweit ich bisher recherchieren konnte, wird dieser Zähler bereits ab 1 Watt Stromverbrauch zählen und sogar die Blindleistung verrechnen. Zu erwarten sind somit höhere Stromkosten, weil Blindleistung nun mit verrechnet wird und Standbyverbrauch ab 1 Watt gezählt werden kann.

Vermutlich wird der Strompreis etwas höher als mit dem alten Ferrariszähler sein, weil diese neuen Zähler incl. Installation ja etliche Milliarden Kosten aufwerfen dürften.

Also, wer hat bereits diesen Zähler, wer kann egal was davon berichten?
Gruß Helmut

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 »