Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - ~Pero~

1
Hallo zusammen,
ich kaufe zum ersten Mal einen Gebrauchtwagen der bereits in Frankreich zugelassen ist.
Versicherung hab ich schon auf mich, für die Überführung.
Carte grise läuft noch auf den Verkäufer.
CT mach ich gleich neu, ist fällig.

Wie mache ich die Ummeldung der carte grise auf mich? Hab auf ants.fr geschaut, aber da komm ich gar nicht klar.

Vielen Dank im Voraus!

LG
Chris

Das geht tatsächlich nur noch Online.
Entweder selber, oder durch eine Agentur/Autohändler.
In Creutzwald z.B. "Cartes Grises", in Sarreguemines "KS Car"

Der Verkäufer muss das Certificat de Cession einreichen (Online oder per Brief)
Dann der Käufer die immatriculation beantragen.

2
Hallo,

hattet Ihr bei KS Car einen Termin gemacht, oder einfach so dort aufgeschlagen?

3
Muss auch noch senfen.

Riiiichtig. A.L. gibts überall, aber wenn ich hier in Frankreich lebe, und nicht den kleinsten Anstand habe auf die "Eingeborenen" zuzugehen, muss ich mich über die Antwort nicht wundern.

Habe ähnliches schon z.B. im Orange-Shop Forbach erlebt. Fröhlich reingetappt, auf Französisch nach Service gefragt, und schwupps kam die Antwort, wenn ich ein paar Minuten Zeit hätte, wäre die deutschsprachige Kollegin frei.  Kurz darauf so ein Teutscher Depp, der es für selbstverständlich fand, auf Deutsch bedient zu werden.
Nun - man darf raten, wer an dem Tag KEINEN Telefonanschluß bekam.

Wir leben jetzt seit 10 Jahren hier. Ich gehe hier zum Arzt (was ich teils sogar besser finde als in DE), war hier schon zu OP im KH und beteiligen uns immer mal wieder am Dorfleben.
in 99,5% der Fälle sind die Franzosen dann extrem hilfsbereit und freundlich. Ich finde da können sich deutsche Dienstleister oder Mitbürger oft ne Scheibe abschneiden.
Sicher - vieles ist anders als in Deutschland, manches schlechter, manches besser - vor allem aber anders.
Und wenn man das ablehnt, sollte man zurückziehen.
Ich habe das nicht geplant, da wir uns hier sehr wohl fühlen.

4
Einen Wunderschönen guten Abend an alle !

Also ich hatte erhebliche Probleme mit der Zulassung da mein Auto von (Mercedes) 91 ist. Die Problematik bestand weil es für das Fahrzeug keine COC gab und keiner so genau wusste was ich brauche.

Nach etlichen Telefonaten hatte ich dann eine freundliche Mitarbeiterin von Mercedes in Frankreich am Telefon die sogar Deutsch konnte. Sie hat mir erklärt das wenn es keine COC für das KFZ gibt das es fast immer eine Attestation gibt vom Auto diese sollte man in Frankreich bei dem jeweiligen Autohersteller bekommen. Bei Mercedes kostet diese 200€ !

Mit der Zulassung kann man es sich relativ einfach machen und nach Saargemünd fahren bei
KS CAR 57 
43 Rue du Champ de Mars
57200 Sarreguemines
dort ist auch ein Deutschsprachiger mitarbeiter der dann alles erledigt. Er braucht folgende sachen:

Brief vom Auto (Deutsch beide Teile)
Ausweis
Führerschein
Rechnung wegen Adresse, Versicherungsnachweis aus Frankreich geht auch !
Attestation oder COC

Er macht Kopien und alles weiter. Von Ihm dann zum Finanzamt (dort wo man Wohnt) Quitus bezahlen. Wieder nach Saargemünd und dann gibts die card grise. Vorläufige Nummernschilder gibt es auch dort.

Ich hoffe ich konnte ein paar Menschen damit helfen!

Falls es fragen gibt oder jemand doch Hilfe benötigt einfach fragen helfe wo ich kann !

Schönen Abend noch !

Salut,

was kostet denn die Dienstleistung bei KS Cars?
Hab auch bald nen Passat anzumelden. Und die Wartezeit über ONLINE-Portal will ich mir evtl. mal schenken. Hat beim letzten im November erst ewig gedauert.

Merci

5
Wobei uns in den letzten Jahren, nach Hinweis eines franz. Nachbarn, bei Vergleichen durchaus aufgefallen ist, dass "t.r." oft günstiger ist als reine Haftpflicht. Warum erschliesst sich mir leider auch nicht.

6
bei mir kam nach 7 Wochen die Frage ob Dossier weiterbearbeitet werden soll, oder ob es sich erledigt hat.
 :laugh: :lach: :lach:

7
Gesundheitswesen / Re: CPAM - Hausarzt
« am: 02. März 2018, 22:34:22 »
Das ist völlig normal in F.
Ich habe schon lange aufgehört darüber nachzudenken.
 :zwinkern:

Riiiichtig, und das geht nicht nur uns deutschen Grenzgängern so.
Die Franzosen an sich haben die gleichen Probleme,
nur
die lamentieren meist nicht so darüber, weil es eben so ist, ich bin da mittlerweile auch deutlich entspannter geworden.

8
@ Sven1234

Ich bin täglich hier im Forum unterwegs um mich über Themen zu informieren, die gerade wichtig für mich sind aber auch diejenigen Themen im Blick zu behalten, die mal wichtig werden könnten. Die Zulassung von Autos in Frankreich scheint derzeit wirklich ein großes Problem darzustellen, so dass ich froh bin aktuell nicht betroffen zu sein. Danke an die ganzen Forenteilnehmer die hier wirklich nützliche Infos an die Anderen weitergeben. Umso verärgerter bin ich, wenn das ganze Thema mit Fragen und Aussagen aufgebläht wird, die wirklich keinem weiterhelfen. Fast all die Dinge, die du erfahren wolltest, sind irgendwo bereits diskutiert worden bzw. sind kinderleicht im Internet herauszufinden. Manchmal genügt sogar ein Wörterbuch. Man müsste sich die Mühe machen anstatt wild drauf loszufragen strukturiert im Forum oder im Netz zu recherchieren. Damit wäre dir schnell geholfen und das Thema würde nicht künstlich mit unnötigen Aussagen vollgespamt werden. Mich interessiert es nicht, ob du dich subjektiv in Frankreich nicht wohl fühlst oder dir die Mitmenschen oder Behördengänge nicht gefallen. Ich habe andere Erfahrungen gesammelt, liegt aber wohl auch an der Integrationswilligkeit von mir.
Zum Thema EU würde ich gerne auch noch etwas anmerken. Egal wie hoch die Verdrossenheit gegenüber unseren Staatsdienern auch ist, die EU bzw. deren Vorläufer hat etwas geschafft, was es ansonsten seit 1945 wohl nicht gegeben hätte. Nämlich den Frieden. Was für uns als selbstverständlich gilt, ist ein Verdienst genau dieser Politiker auf die immer nur geschimpft wird. Wir können froh sein in diesem Konstrukt zu leben ohne Angst und Diskriminierung, egal ob Deutscher in Frankreich oder umgekehrt. Sei dir bewusst welchen Blödsinn du da von dir lässt. Es gibt günstige Onlinesprachgromme für wenige Euros im Monat. Nutze das und integriere dich im verein oder Dorfgemeinschaft, dann wirst du merken, dass deine Nachbar, dein Bankberater oder Mairiemitarbeiter kein fremder komischer Franzose ist, sondern genau so nett ist wie ein Deutscher und nicht weniger kompetent.

LG

 :doppeld:

10
Vorstellungen / Re: Bonsoir
« am: 11. Februar 2018, 21:42:37 »
bienvenu

11
Sonstiges / Re: Übersetzung :D
« am: 01. Februar 2018, 13:05:30 »
Vir steht für "virement"
= Vir Pret = Überweisung/Auftrag Darlehen

12
Vorstellungen / Re: Hallo zusammen
« am: 22. Januar 2018, 11:48:19 »
Willkommen im Forum,

also - Versicherungsvergleiche u.a. unter
https://www.assurland.com/
https://www.lecomparateurassurance.com/
oder anderen Anbietern ONLINE möglich.

Sofern du von DE nach FR umziehen willst,  das Auto kannst erst mit Wohnsitz in FR iin Frankreich anmelden. Geht aber nur noch ONLINE (Dauer momentan 6-8 Wochen nach Aussage von KFZ-Händlern mit denen ich gesprochen habe) oder über darauf spezialisierte Agenturen.

Steuernummer erhälst Du, wenn Du die erste Steuererklärung abgibst, falls sich das die letzten 10 Jahre nicht geändert hat.
Empfehlen kann ich nur die franz. Krankenkarte zu beantragen, a) falls man Arbeitslos werden sollte, gehts mit der Sozialversicherungsnummer deutlich schneller   b) mit dem AMELI-Account kann man sich für diverse amtliche Dinge Online anmelden. c) kann man damit natürlich dann auch in FR zum Arzt gehen.

13
Hab jetz auch ein GrandMist Kennzeichen  :mad:

Wollte ja ein "2A"
hatten die aber auch nicht :(

14
Bin gerade in der gleichen Situation.
Da ich in FR sowohl Steuerzugang, ameli als auch laposte habe, ging das anmelden über FranceConnect schmerzfrei.
Bin dort jetzt in "meinem" Zugang für Autoangelegenheiten.
Da kann man etwas ausklappen, wählt "autre demarche" und da bin ich gerade dabei die benötigten Unterlagen (COC, Pass, Wohnsitznachweis etc.) am hochladen.
Bin mal gespannt wie es weitergejht.
werde berichten

So - nachdem sich nach dem Beantragen per Internet seit 3 Wochen nix getan hat, bin ich heute in Forbach auf die Sous-Préfecture.
nach 30 min. hatte ich meine CG Provisoire.
Dort steht allerdings ein Aushang, daß HEUTE definitiv der letzte Tag war, an welchem man dies noch in Forbach am Schalter erledigen konnte.
Ab Morgen dann entweder Internet, oder am "Point Numérique" im Amt (Mit Unterstütung durch Mitarbeiterin).
Hab mich mit einer Dame eines Autohauses unterhalten.
Die meinte, daß im Internet momentan Wartezeiten von +6Wochen zu kalkulieren seien.
"Ils sont fou"

15
Ralph

war aber ein innerfranzösischer Kauf?