Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Saarbrücker

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 »
1
Naja, um beim Thema zu bleiben:
In Frankreich muss der motorisierte FahrerIn erst am Zebrastreifen stehen bleiben, wenn der FussgängerIn
einen Fuß auf die Straße setzt. Also nicht wie in Deutschland. Sobald zu erkennen ist, dass ein FussgängerIn die Straße, am Zebrastreifen, überqueren will ist anzuhalten.

Wie ist das eigentlich in F dann mit den 70iger Zonen? Die könnten sie ja dann komplett abschaffen bei Tempo 80?!
Gruß

2
Smalltalk / Re: Werkstatteinrichtung
« am: 13. Januar 2018, 12:27:56 »
@spirou,
du sprichst mir aus dem Herzen.
Alle Beiträge von Drakcraark hatten bisher absolut nichts mit den eingestellten Themen zu tun.

3
Wohnen / Re: Wohnung zu vermieten
« am: 13. Januar 2018, 12:23:01 »
@Bingo,
danke für das Statement.
Ich glaube, dass es nur eine Retourkutsche von Azakmirizur war.

An alle anderen: Das Objekt ist noch zu vermieten. Waren erst 2 Interessenten da.

4
Arbeiten / Re: Freelancer besser in DE oder F
« am: 09. Januar 2018, 19:01:42 »
Hallo Azakmirizur,
für deinen ersten Beitrag in diesem Forum finde ich ihn doch etwas unverschämt. :xc:
Das hier ist ein Forum von Grenzgängern für Grenzgänger.
Burly hat eine Antwort gegeben, und wenn keine anderen kommen, wird das wohl seinen Grund haben.
der Saarbrücker

5
Sonstiges / Re: OnLine-Uebersetzer
« am: 05. Januar 2018, 19:09:26 »
@Reimurarc,
sorry, aber ich werde bei dir den Eindruck nicht los, dass:
"Manche Leute reden nur um des Reden´s  willen"

6
Steuern / Re: Wohnen in Frankreich Heiraten in Deutschland
« am: 14. Dezember 2017, 15:31:37 »
Hallo RS2000,
spätestens bei eurer nächsten Steuererklärung in F.
Mehr hatten wir auch nicht gemacht.
Gruß
der Saarbrücker

7
Vorstellungen / Re: Meine Vorstellung in diesem Forum
« am: 13. Dezember 2017, 13:35:06 »
@Ralph
Danke für die Info.

8
Vorstellungen / Re: Meine Vorstellung in diesem Forum
« am: 13. Dezember 2017, 08:18:13 »
Hallo Harrjack,
willkommen im Forum. :winkerwinker:
Auch ich werde diese Jahr nach Teneriffa fliegen um einen Wanderurlaub zu verbringen.
Ich habe mir im Baukastensystem alles zusammengestellt.
Flug gebucht, über AirBnB eine Unterkunft besorgt und einen Leihwagen reserviert.
Wanderbuch und Reiseführer angeschafft und eingelesen.
Was hast du so vor?
Gruß
der Saarbrücker

9
Wohnen / Wohnung zu vermieten
« am: 12. Dezember 2017, 07:28:24 »
Guten Morgen,
ab dem 01.03.2018 ist in Schoeneck eine Wohnung zu Vermieten.
3Zi, KÜ,Bad,WC.
Ca. 83m2.
Am Waldrand gelegen.
Bei Interesse nähere Angaben und Bilder per PN.
Gruß
der Saarbrücker

10
Seit 01.11.2017 gilt an Tagen mit Feinstaubalarm im Großraum Straßburg Plakettenpflicht.

Immer mehr Städte in Frankreich führen aufgrund der zu hohen Feinstaubwerte Umweltzonen (franz.: "Zone à circulation restreinte") ein. Für die Autofahrer bedeutet das in Zukunft: wer ohne die Umweltplakette "Crit'Air" (franz.: "Certificat qualité de l'air") fährt, muss draußen bleiben. Autofahrer, die regelmäßig in Frankreich unterwegs sind, sollten daher eine Feinstaubplakette kaufen. Die Plakette kostet 4,80 Euro inkl. Versand und kann ausschließlich online erworben werden.


Betroffen sind sämtliche motorisierte Fahrzeuge (PKW, LKW, Motorräder etc.). Umweltzonen gibt es bisher in Paris, Lyon, Grenoble, Lille sowie dem Arve-Tal. Im Herbst folgt Straßburg. Weitere Städte wollen nachziehen. Die "Crit'Air-Vignette" unterscheidet sechs unterschiedliche Kategorien, gekennzeichnet durch sechs verschiedenfarbige Plaketten. In Innenstädten (Paris, Lille) gilt die Plakettenpflicht ganzjährig, in anderen Zonen und Städten nur zu festgelegten Zeiträumen bei Feinstaubalarm ("pic de pollution").

Wie erhalte ich eine Feinstaubplakette?

Fahrzeughalter können die Plakette online über die Website des französischen Umweltministeriums für 4,80 Euro bestellen: www.certificat-air.gouv.fr/de/demand.

Die Crit'Air kann auch über private Websites bestellt werden, allerdings kostet sie dort zumeist deutlich mehr.

Hierzu noch ein Youtube Video:
https://www.youtube.com/watch?v=IJca1_w2_V4

Grüße
der Saarbrücker
Beitrag editieren

11
Ich habe meine Antwort in den Thread von Waylon57 verschoben.

12
Hallo passepartout,
in dem Fall würdet ihr (beide GG) in Frankreich versteuern.
Dies würde auch eine steuerliche Entlastung bedeuten.
Gruß
der Saarbrücker

13
Hallo passepartout,
ich versuche deine Fragen teilweise zu beantworten.
Das du deutscher Staatsbürger bist hat nichts damit zu tun, dass du in D Steuern zahlen mußt.
Du zahlst in D Steuern, weil du im öD. beschäftigt bist.
Du wirst nicht in Steuerklasse III versteuert sondern in I.
Deine Frau (Grenzgängerstatus vorausgesetzt) wird in F versteuern - weil Wohnsitzland.
(Besteuerung in D nicht möglich)
Dabei wird dein Einkommen mit berücksichtigt und ein fiktiver, in D geleisteter Steuerbetrag, wieder abgezogen.
Zu der letzten Frage kann ich dir keine Information geben, zu eurer Steuerlast kann dir ein Steuerberater besser weiterhelfen.
freundliche Grüße
der Saarbrücker 

14
Rund um's Tier / Re: Auswandern nach Frankreich
« am: 19. Oktober 2017, 08:05:42 »
Hallo Helen,

willkommen im Forum :winkerwinker:
Für erste Informationen schau bitte mal hier rein:
https://www.evz.de/de/deutsch-franzoesische-themen/

Gruß
der Saarbrücker

15
Hallo Julian83,
zu deiner Frage:
Wir haben gerade die Steuerprüfer im Haus und ich konnte mich informieren.
Danach würdest du weiterhin eine gemeinsame Veranlagung in D durchführen können, du mit
StKl. III und die Einkünfte deiner Frau mit StKl. V.
Es wäre so ähnlich wie in F. Aus Progressionsgründen werden die Einkünfte addiert und ein fiktiver in F entrichteter Steuerbetrag wieder abgezogen.
Ihr könntet euch aber auch Einzeln veranlagen lassen.
Gruß
der Saarbrücker

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 »