Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Saarbrücker

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 »
1
Hallo Fleur,
berücksichtige bei deinen Überlegungen, dass du für ein einzuführendes Fahrzeug eventuell Strafsteuern zahlen mußt.
Siehe hier:
https://www.carte-grise.org/ecotaxe.htm
Link wurde an anderer Stelle von Waylon57 angegeben.
gruß
der Saarbrücker

2
Vorstellungen / Re: Hallo miteinander!
« am: 10. April 2018, 16:17:13 »
Hallo Kaltblut,
willkommen in Fronkreisch und im Forum. :winkerwinker:

3
So haben wir es gemacht. Muss aber nicht bedeuten, dass es Grundsätzlich richtig übernommen wird.
Wie weiter oben bereits zu lesen war, kann das Pendel sowohl in die eine als auch in die andere Richtung ausschlagen.

4
@Waylon,
ein Auszug aus dem deutschen Führescheinregister wurde als PDF mit eingereicht.

5
Steuern / Re: Sensation: Keine Lohnsteuer in Frankreich für 2017!
« am: 30. März 2018, 22:21:16 »
Hallo Moni,
genau so verhält es sich. Oder es zieht jemand von Frankreich nach Deutschland zurück.
Dann werden nicht rückwirkend Steuern nach Frankreich gezahlt.

6
Hallo Tina,
wir hatten den Steuerbetrag beim Finanzamt entrichtet. Ob es mit Karte geht weiß ich nicht.
Zulassung am gleichen Tag war vor 4 Jahren noch möglich. Heute geht es nicht mehr. Schau hier:
"Die neue Odyssee der Zulassung von Import-Fahrzeugen - 67" und im PDF.

7
Steuern / Re: Sensation: Keine Lohnsteuer in Frankreich für 2017!
« am: 28. März 2018, 15:20:44 »
Hallo Eliott,
so sehe ich das auch.
Vermutlich werden wir auf Basis 2017 die monatlichen Beträge 12mal abführen und
in 2020 den Ausgleich vornehmen.

8
Steuern / Re: Sensation: Keine Lohnsteuer in Frankreich für 2017!
« am: 28. März 2018, 13:31:36 »
Steuerberater hat folgende Info geschickt:


Hinweis auf Umstellung der Veranlagung ab dem Jahr 2019 für 2018

Ab dem 1.Januar 2019 wird in Frankreich von der Finanzbehörde die sogenannte "Retenue á la
surce" eingeführt. Das heißt, die Lohnsteuer wird jeden Monat vom Lohn einbehalten und
vom Arbeitgeber an deas Finanzamt abgeführt.

Grenzgänger müssen ab dem 1. Januar ihre Einkommensteuer monatlich per Bankeinzug
Zahlen. Aus diesem Grund ist die Angabe der Bankverbindung wichtig. Eine weitere Änderung
wird die Umstellung der Zahlungszeiträume sein. Zukünftig zahlen Sie die Steuer für
das laufende Jahr und nicht wie bisher im Nachhinein. Das heißt Sie zahlen in 2019 auf die
Einkommensteuer 2019 und nicht wie bisher in 2018 auf die Einkommensteuer 2017.

Um eine Doppelzahlung in einem Jahr zu vermeiden, soll die Steuer auf das Einkommen
2018 entfallen.


10
Hallo,
wir haben vor kurzem den alten rosa Führerschein meiner Frau in den neuen französischen getauscht.
Es entstanden hierfür keine Kosten.
Gruß

11
Technik / Re: Schnelles Internet
« am: 20. März 2018, 14:18:31 »
Hallo Matthias,
 :respekt:
Bei uns wird es wohl erst Ende 2019 soweit sein. :anixwissen:
Was macht denn deine Schachtabdeckung??
Gruß
Saarbrücker

12
Wohnen / Re: 1.+2. Wohnsitz in Frankreich
« am: 19. März 2018, 18:00:39 »
......Es taucht immer wieder die Frage auf, was sowas bringt. Z.B. eine deutsche Lieferadresse bei Onlinebestellungen. Man könnte seinen Pass/Ausweis in Deutschland beantragen ohne das Theater mit den Konsulat. Man braucht den Führerschein nicht umschreiben.  Versicherungstechnische Gründe. Lebensversicherungen sind in Deutschland wesentlich günstiger aber ohne Wohnsitz in DE unmöglich. Könnte auch meinen Roller in Deutschland für 50 € versichern. In F zahle ich 250 €. ....


Harry: Manche Dinge lassen sich einfach klären.
Onlinebestellungen kannst du ohne Probleme zu deinen Eltern schicken.
Pass/Ausweis kannst du auf deutscher Seite beantragen und erhalten, so jedenfalls in Breisach.
Führerschein (neue Karte) tauschen nicht Pflicht.
Den Roller kannst du auf deine Eltern laufen lassen.
Alles andere hört sich für mich nach Rosinenpickerei an.

13
Hallo Welferdinger,
warum wiederholtst du deinen Beitrag vom 14.02.2018?

14
Hallo Matthias,
wenn du alles ausser Omnibus, Autokran und Panzer fahren willst, sollte es kein Problem darstellen.
Meine Frau hat letzte Woche ihren F Führerschein erhalten. Aufgrund des Alters durfte sie noch 7,49 T fahren.
Im neuen F Führeschein ist die Klasse C und C1 eingetragen. Passt.

ABER: Du hasst Recht. Es muss nicht immer zwangsläufig Richtig laufen.
Bei meinem Sohn, der nur A und B hatte wurden alle Klassen bis auf Omnibus eingetragen.
Es kann auch in die andere Richtung gehen.

15
Hallo Matthias,
ich habe ganz andere Erfahrungen gemacht. Bei mir wurden auf Anhieb alle Klassen
ausser Bus beim ersten Mal eingetragen.
Gruß

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 »