Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - edgard

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
1
Veranstaltungen / Stammtische / Straßburger Mußestunden
« am: 03. September 2017, 13:18:19 »
  :winkerwinker:
Wir wohnen nicht weit von Straßburg entfernt; immer wenn wir Besuch von ausserhalb mit einem passenden Zeitansatz und Interesse bekommen sind Stefan Woltersdorffs "Mußestunden" Grundlage der Planung für einen Ausflug nach oder in die Umgebung von Straßburg - und oft genug entdecke ich dabei bisher für mich Unbekanntes, denn viele der "Mußestunden" finden sich kaum in den altbekannten Stadtführern.
Insbesondere für längerfristige (Studien)Aufenthalte, aber auch für diejenigen die Straßburg aus der Ferne einfach nur etwas näher kennenlernen wollen sei dieses Buch wärmstens empfohlen.
http://eurojournalist.eu/von-goethe-bis-europa-eine-liebeserklaerung-an-strassburg/#comment-190590


2
Interessant:
Unser Peugeot 607 und 207 haben in D die Grüne Plakette. Meine alte Honda braucht keine.
In F: Der 607 Orange(Euro3), der 207 Gelb(Euro4). Das Motorrad bekommt garkeine - d.h. darf zwischen Montag morgen und Freitag abend nicht nach Strasbourg rein.

Sowie ich in Erfahrung gebracht habe wie das mit der Ausnahme für Oldtimer ist melde ich mich.

3
Salut,

jetzt gilt wohl auch in Strasbourg ab 1.Nov. eine Umweltzone.
Einfahrverbote gelten wenn nicht anders kommuniziert, immer Montag bis Freitag von 08 Uhr bis 20 Uhr, obwohl dies auf dem Zusatzschild so nicht erkennbar ist.

Zonen zur Verkehrseinschränkung werden „Verkehrseinschränkungszonen“, abgekürzt „ZCR“ genannt.
Zonen, die die Luft schützen sollen, werden „Luftschutzzonen“ genannt - abgekürzt „ZPA“.
Und: komplizierter gehts kaum...
Dem Fahrer eines Fahrzeuges kann dann nur die Green-Zones-App helfen, die den momentanen Status einer ZPA-Zone oder einer ZCR-Zone anzeigt, d. h. welche Fahrzeuge mit welcher Crit’Air Kategorie zu welchen Uhrzeiten (ggf. mit welcher Endziffer des Kennzeichens) dort einfahren bzw. durchfahren dürfen.
https://www.green-zones.eu/de/green-zones-app/info-green-zones-app.html

Strasbourg ZCR
"Die Stadt Straßburg hat am 13. Februar 2017 angekündigt, dass die Crit’Air Vignette im September 2017 im Stadtgebiet eingeführt wird. In einem Anhörungsverfahren wird bis zum September 2017 entschieden werden, in welcher Art die Umweltzone ausgestaltet wird und welche Crit'Air Vignetten in die ZCR-Umweltzone einfahren dürfen.
Die ZCR-Umweltzone Straßburg wird sich aller Voraussicht nach auf das Zentrum der Stadt Straßburg beschränken.

Strasbourg ZPA
"Art der Umweltzone: Geplant: Wetterbedingte Luftschutzzone, gültig ab dem 5. Tag einer Luftverschmutzungsspitze (> 80 µg/m³ Feinstaub) nach der Vorwarnstufe (> 50 µg/m³ Feinstaub).icht nur in Strasbourg selbst sondern auch im Umland.
... 
Die Grenzen der ZPA-Umweltzone Straßburg
Im Norden wird die ca.13 km breite und 22 km lange Metropole begrenzt durch die Gemeinde Eckwertsheim, in westlicher Richtung durch die Gemeinde Blaesheim und in südlicher Richtung durch die Gemeinde Plobsheim sowie in östlicher Richtung durch den Rhein und die deutsche Stadt Kehl.
Durch die Metropole Straßburg hindurch führen die Autobahnen A35 von und nach Mülhausen/Basel, die A4 von und nach Metz sowie die N4 nach Nancy. ... Eine Besonderheit der ZPA-Luftschutzzone ist, dass diese in ihren (meist ländlichen) Grenzen den allermeisten ortsfremden Verkehrsteilnehmern nicht bekannt ist und es auch keine Schilder gibt, die diese anzeigen könnten."
Das würde bedeuten daß auch die Durchfahrt auf den Autobahnen betroffen wäre. Interessant für alle Transit-LKW.. die fahren wohl künftig über die Umgehung Haguenau Richtung Paris...

Read more at: http://de.france.fr/de/info/umweltzonen-frankreich

Wir haben unsere Plaketten hier angefordert: (Deutsch) http://de.france.fr/de/info/umweltzonen-frankreich
Kfz-Kennzeichen, Datum erstzulassung und Halteradresse nach Card Grise erforderlich. Zahlung direkt mit VISA oder ähnlich. Mehrere Fahrzeuge in einem Antrag möglich. Versandzeit soll max. 15 Tage getragen.
Nachfolgende Fahrzeuge werden in keine Kategorie eingeordnet. Das bedeutet, dass diese Fahrzeuge keine Crit’Air Vignette bekommen:

    Alle PKW, die vor dem 01.01.1997 zugelassen sind.
    Alle Nutzfahrzeuge <3,5 t, die vor dem 01.10.1997 zugelassen sind.
    Alle motorisierte Zwei-, Drei- und Leicht-Vierräder, die vor dem 01.06.2000 zugelassen sind.
    Alle LKW und Busse, die vor dem 01.10.2001 zugelassen sind.

"Fahrzeuge, die einen Parkausweis für Behinderte tragen benötigen keine solche Vignette. Die Parkausweise für Behinderte sind in Europa überall gleich, so dass Fahrzeuge behinderter Menschen auch im Ausland erkennbar sind. Privatfahrzeuge können unter bestimmten Umständen auf Antrag bei der Kommune von der Crit’Air Vignette befreit werden. Hier gibt es insbesondere Möglichkeiten für Oldtimer, alte touristische Fahrzeuge, Pannendienste o.Ä. Umgerüstete Fahrzeuge Ältere Fahrzeuge, die umgerüstet wurden, um den neuesten Abgas-Standards zu entsprechen, können auch eine Umweltplakette erhalten. Hierfür ist es notwendig mit dem Fahrzeugschein die entsprechenden Nachweise einzureichen. Eine Webseite zur Bestellung für umgerüstete Fahrzeuge kommt Ende 2017."

Tja, da werde ich mal auf der Gemeinde fragen wegen meiner alten Honda...  :-[

4
Behörden / Re: Bundestagswahl: Achtung - Stichtag 1. September!!
« am: 03. April 2017, 15:24:34 »
 :winkerwinker: Hallo Boris,

OK - lesen sollte man können....  :pfeif:  Danke!

"Wollen Auslandsdeutsche an Bundestagswahlen teilnehmen, müssen sie vor jeder Wahl einen förmlichen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis stellen."

OK, Antrag runtergeladen...  :doppeld:

Grüßle,
Edgard

5
Behörden / Re: Bundestagswahl: Achtung - Stichtag 1. September!!
« am: 31. März 2017, 23:19:31 »
Salut,

Danke dafür  :Achtung:
Ich bin mir nicht mehr sicher  :anixwissen: - muß ich mich erneut eintragen auch wenn ich vor 4 Jahren mit derselben Anschrift schon eingetragen war?

Gruß,
Edgard

6
Smalltalk / Re: Wo machen Grenzgänger Urlaub?
« am: 22. März 2017, 18:58:06 »
Salut!  :winkerwinker:
Nach zwei Jahren in der Bretagne geht es dieses Jahr nach GB - zur Flying Legends Air Show nach Duxford.
Die Insel hat viele schöne Ecken... Danach treffen wir in Flandern unsere Freunde aus Kanada - dort ist vor 100 Jahren ein Mitglied der Familie gefallen. Dann fahren wir zusammen mit einem Abstecher an den kanadischen Teil der Invasionsküste der Normandie weiter nach St. Nazaire wo wir dem Todestag von David Murphy gedenken der dort begraben liegt als seine "Lancaster" über der Briere abgeschossen wurde.
Nächstes Jahr gehts dann zum Gegenbesuch nach Nova Scotia - und dann ist entweder wieder die Bretagne dran oder - wenn der Idiot mit seinem Frettchentoupet endlich dem Impeachment erlegen ist - nach Kansas um dort Freunde zu besuchen.
Grüßle,
Edgard

7
Vorstellungen / Re: Moin
« am: 23. November 2016, 09:58:52 »
Moin,

Danke "pifolog" für die Erläuterung.
RIB ist nichts anderes als ein Zettel mit der Bankverbindung drauf.
Auf meinem steht beides - alte und SEPA-Bezeichnung.

Anders als in D haben meist auch kleinere Orte mindestens eine Bankfiliale; es lohnt sich also zu Vergleichen...
Die Versicherungen die über die Banken angeboten werden sind nach meiner Erfahrung nicht wirklich günstig; wir haben unsere Versicherungen bei der AXA  auch weil eine Agentur in der Nähe.

Grüßle,

Edgard

8
Vorstellungen / Re: Moin
« am: 22. November 2016, 15:13:21 »
Salü,

wohl ja!
Bei der D-Frz. VHGS / UP Pamina mußte ich weiter unser deutsches Konto eingeben weil sie (warum auch immer) vom französischen den Beitrag nicht einziehen können(konnten).

Ob jetzt eine frz. Firma einen Betrag von einem Konto in D holen kann wäre mal eine Nachfrage wert.
Einen RIP nach D zu schicken klappt definitiv nicht...  :zwinkern:

Grüßle,

Edgard

9
Vorstellungen / Re: Moin
« am: 21. November 2016, 11:12:10 »
Moin von einem Ex-Norddeutschen!  :winkerwinker:
Gibt es denn für die FeWo einen Vertrag? Evtl reciht der schon zumindest provisorisch aus.
Ohne persönliche Vorstellung (mit Termin) geht in F nicht viel... dafür aber deutschsprachig.
Ich habe mein Bankkonto damals (2010) bei der Societe Generale bekommen - als kostenloses Basiskonto nur fürs Internet, alles andere lieft zu der Zeit übers deutsche Konto (das haben wir heute noch...)

Wollt Ihr direkt in Strasbourg wohnen?
Muß das frz. Konto wirklich jetzt sofort sein?
Ich würde ggf. warten bis Ihr eine feste Wohnung gefunden habt.
Immer mal wieder bei www.leboncoin.fr reinschauen....

Gruß aus Oberhoffen-sur-Moder,

Edgard

10
Behörden / Re: Frz. Staatsbürgerschaft beantragen
« am: 23. August 2016, 22:09:37 »
Zitat
4 Jahre Französisch pauken und ohne Sprachtest einbürgern lassen

weil - sicher ist sicher!

Aber - spätestens in der Bretagne muß es sitzen... und da kommen wir aber auch heute schon gut durch.  :eijoo:

Nee, im Ernst - wir wollen das ja auch. Die "Ecoute" hilft dabei - nur das gesprochene Französisch ist für mich echt ein Problem.

Bonne soirée, Edgard

11
Behörden / Re: Frz. Staatsbürgerschaft beantragen
« am: 23. August 2016, 16:03:28 »
Zitat
ab 60 wird der Sprachtest übrigens nicht mehr gefordert.

Ergo - ich hab jetzt die Wahl - entweder Französisch pauken oder 4 Jahre warten...  :pfeif:

12
Behörden / Re: Frz. Staatsbürgerschaft beantragen
« am: 22. August 2016, 21:01:20 »
Hallo Norbert!

Na, das ist doch ein konkreter Hinweis! Die mehrsprachigen Urkunden haben wir bereits ( war f+r die Carte Vitale gefordert) , aber ich hab jetzt mal eine realistische Vorstellung vom Sprachtest.
Ja, da ist noch Arbeit angesagt... und es ist im Elsass wirklich nicht leicht Franzosisch zu lernen..
Auf alle Fälle kann ich Geschichte und Kultur (noch) besser als die Sprache...

Vielen Dank!
Grüßle,
Edgard

13
Behörden / Re: Frz. Staatsbürgerschaft beantragen
« am: 21. August 2016, 09:38:11 »
Salü bisamme,

ich war hier eine Zeitlang nicht mehr drin - desolée.. Norbert, vielen Dank für die Info!
Da werde ich mich demnächst mal vorstellen...
Es hat noch etwas Zeit bei mir da ich zwar seit 2010 in F wohne, aber erst seit Ende 2012 mit erstem (und einigem) Wohnsitz.
Aber gerade was die Voraussetzungen angeht möchte ich gern rechtzeitig aktiv werden.
Gerade das mit dem Sprachlevel ist hilfreich, da weiß ich ungefähr was verlangt wird; die anderen Unterlagen sind schon soweit zusammen.
Stammbuch brauchte ich eh für die Carte Vitale ( DAS war ein Thema für sich...), Führungszeugnis und Fotos sind  eine rein formelle Geschichte, der Rest ist auch vorhanden.

Ergo - weiter Französisch pauken.
Das wird für mich die größte Hürde... ich tu mich da schon ein wenig schwer.
Es gibt da einen Test zur Selbstüberprüfung:
http://www.sprachtest.de/einstufungstest-franzoesisch

A bientot,
Edgard

14
Salü,  :winkerwinker:

nach zwei schlechten Erfahrungen werde ich wohl meine Mitgliedschaft im ACE nach über 30 Jahren kündigen.
Ein Vertragspartner des Clubs strotzt jeder Beschreibung, und nachdem ich einen anderen Abschlepper beauftragt habe (bei unserem Peugeot 607 war die Vordruckpumpe im Tank defekt) habe ich nur eine lächerlich geringe Erstattung bekommen.
Aber das nur zum Anlass.

Die Frage ist - was ist die Alternative?

Ein frz. Automobilclub, ein Zusatz einer Kfz-Versicherung oder ein unabhängiger Schutzbrief?

Grüßle aus Oberhoffen-sur-Moder,

Edgard

15
Behörden / Französisches erbrecht?
« am: 29. Februar 2016, 23:42:23 »
Moin  :winkerwinker:

Hat sich hier schon wer mit dem Erbrecht in Frankreich beschäftigt?
Soweit ich weiß gilt es wenn man in F wohnt und dort stirbt.

Ist ja nicht ganz ohne - gilt ein deutsches Testament auch in F?
Wie ist das mit den Pflichtteilen?

Salü,

Edgard

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16