Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Ralph

1
Gesundheitswesen / Re: suche guten Hals/Nasen/Ohrenarzt
« am: 21. Dezember 2018, 18:03:50 »
sprechen die beide Deutsch ?

War jetzt bei Dr.Perrot in Strasbourg - er ist nicht schlecht, spricht aber leider kein Wort Deutsch.

2
Solange er in D lebt und ihr nicht verheiratet seid....gar nicht in F.

3
Also rein Steuerlich gesehen wäre es dann für Ihn besser seinen offiziellen Wohnort in D zu behalten.

4
Ich bin natürlich davon ausgegangen das sie in dieser Liste schon geschaut haben.
Und meine Frage nach dem Bundesland wurde leider bisher nicht beantwortet (viele wissen gar nicht das das Saarland komplett in die Grenzzone gehört).....

5
Gesundheitswesen / Re: suche guten Hals/Nasen/Ohrenarzt
« am: 16. Dezember 2018, 17:50:53 »
muss.....bin in F versichert

6
Gesundheitswesen / suche guten Hals/Nasen/Ohrenarzt
« am: 16. Dezember 2018, 13:18:57 »
Hallo,

suche einen guten Hals/Nasen/Ohrenarzt im Bereich Sarreunion / Sarreguemines oder Rund um Strasbourg.
Wer hat mur hier einen guten Tip?

Danke.

Gruß Ralph

7
Sonstiges / Re: Handwerker Rechnung zahlen
« am: 14. Dezember 2018, 20:39:52 »
in F bezahlt man Rechnungen i.d.R. mit Schecks.
Die bekommt man wenn man ein Konto hat.
Ich würde mir halt ausnahmsweise die Bankdaten geben lassen und ein virement machen.
Gibt es beim onlinebanking.
Das ist aber wirklich unüblich.

Meistens liegt der Handwerkerrechnung auch ein Formular bei das man unterschreiben muß.
Damit bestätigt man die vom Handwerker durchgeführten Arbeiten und den dadurch ermäßigten TVA Satz für Handwerker. Zusammen mit dem Formular schickt man dann den Scheck an den Handwerker.

8
ich habe mich mit dem Thema beschäftigt da ich ein Jobangebot im Raum Stuttgart hatte.
Ist steuerlich extrem blöd, da sich die beschränkte Steuerpflicht sehr negativ auf die Höhe der Steuern auswirkt. (Hatte das Anfang der 2000er auch schonmal als Selbstständiger).

Auch die Zusammenveranlagung fällt weg - es sei denn der Ehepartner der in F versteuert verdient nur ca. 12.000 € im Jahr ( genauer Betrag weiß ich nicht mehr).
Dann kann man auf Antrag in D zusammen veranlagen .
Ansonsten Steuerklasse 1 - und die ist in D nicht lustig.

Und einen Steuerberater sollte man auch konsultieren.
Eine Erstberatung ist pauschal abrechenbar und nicht so teuer wie wenn man hinterher feststellt, das man nur noch fürs FA arbeitet.

In F muß man dann den in D versteuerten Lohn nochmals angeben.
Dafür bezahlt man in F zwar keine Steuern mehr aber es trägt noch zu einem höheren Gesamteinkommen bei und damit zu einem höheren Steuersatz des in F Steuerpflichtigen Ehepartners.

9
Gesundheitswesen / Re: Einlagen für Arbeitssicherheitsshuhe
« am: 13. Dezember 2018, 22:29:00 »
mein Podologe hat mir gesagt Einlagen kosten bei ihm ca. 162 € (inkl. Abdruck/ Herstellung) -
die CPAM übernimmt ca. 20 € .
Beim Rest soll man die Zusatzkasse fragen was die davon übernehmen.

10
schlimmer - sie schlüpft in 1....
und wird beschränkt steuerpflichtig wegen des Auslandwohnsitzes.

In welchem Bundesland arbeitet sie denn ?


11
So - die immatriculation ist seit heute im Gange.
Am Wochenende war ANTS nicht erreichbar wegen Systemarbeiten.
Gestern habe ich mehrmals alles eingegeben und hochgeladen - Auftrag bestätigt, dann kam nochmal alles in
einer Übersicht und jedesmal wenn ich auf "valider" geklickt habe kam eine Fehlermeldung und ich solle es zu einem
späteren Zeitpunkt nochmal versuchen.
Heute Mittag dann ging alles durch . Bin gespannt wann ich meine Carte Grise bekomme.

Viele Grüße
Ralph

Heute hab ich Bescheid bekommen - habe bezahlt und die Carte Grise wird erstellt.
Geht also doch mittlerweile auch beim Import aus D ziemlich schnell. 23 Tage vom Antrag bis heute.
Man muß noch ankreuzen das man die Originalpapiere 5 Jahre aufhebt - die will also keiner mehr im Original.

12
Steuern / Re: CSG auf deutsches Krankengeld
« am: 30. November 2018, 12:26:23 »
kurzes Update:

Im korrigiertem Avis d'Impot haben sie nun das Krankengeld im Salair mit verrechnet.
Allerdings haben sie das immer noch im Feld 8TW mit reingetragen und wollen immer noch 343 € CSG dafür.
Obwohl anders besprochen und höchstpersönlich aus dem Feld bei der Korrektur gelöscht.
So ist das halt wenn man das Monatelang liegen läßt....und nicht mehr weiß was besprochen wurde.
Ich habe das nun heute erneut schriftlich reklamiert.

Mein Fazit - ich werde nie wieder einen Fehler von mir beim Finanzamt melden.... :-)
So hätte ich zwar CSG bezahlen müssen aber die Steuer gespart.
Nun zahle ich 400 € Steuern mehr und muß schauen das ich die 343 € CSG wieder bekomme.
Nächstes Mal lass ich es grad laufen....
(gehe nicht zu deinem Fürst wenn du nicht gerufen würst)

13
Vorstellungen / Re: Salut de bas rhin
« am: 22. November 2018, 17:35:06 »
Herzlich Willkommen !

Grüße aus Lothringen

14
Davon abgesehen das ich Dir dringend empfehle Dir eine Sozialversicherungsnummer zu holen....
benutze ich mein France Connect Zugang von letztem Jahr.
Den hab ich mir über die Steuernummer geholt.

Gruß Ralph

15

Alle 10-14 Tage bin ich zur Familie nach Hause geflogen. Kann ich diese Heimfahrten über eine Kilometerpauschale abrechnen, oder muss ich die realen Kosten im Detail angeben? In D wäre die Kilometerpauschale üblich.

Das ist schon einmal nicht ganz richtig....nur wenn man die Familienheimfahrt mit Bus/Bahn oder Auto macht kann man
Pauschale abrechnen. Bei einer Reise mit dem Flugzeug wird nur der tatsächliche Ticketpreis vom Finanzamt akzeptiert.
Das ist aber in D so - wie es in F ist weiß ich nicht.