familie versicherung für grenzgänger ...brauche hilfe ....

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hallo...wir haben ein Problem und ich weis nicht weiter...ich bin mit meinem mann seit 7 Jahre zusammen,wir wohnen in F. und er arbeitet in D. unsere 2 kinder sind bei ihm mitversichert seit deren Geburt also 6 und 3 Jahre.Wir haben im August diesen Jahres geheiratet und ich wollte mich daher auch bei ihm mitversichern..bin nicht berufstätig und habe auch kein anrecht auf die französische Versicherung mehr..war auch  bei der HEk mich anmelden und da war alles ok...2 Wochen später wollten die ein E106 war dass auch bei der cpam holen und die sagten mir ich bräuchte keins darauf hin rief ich bei der HEK an und die wiederum sagten mir ich hätte kein anrecht auf die Familie Versicherung uns jetzt kommt es noch besser...sie kündigte auch mal kurzer Hand die Krankenversicherung unserer kinder..also seit letzten freitag haben meine kinder keine Krankenversicherung mehr..muss vielleicht noch sagen dass meine kleine schweres frühkindliches Asthma hat und mir oft zum Arzt oder ins Krankenhaus müssen...dürfen die dass einfach so mit der aussage ich soll sie und mich in F. kranken versichern vorbei unsere Töchter in D. beim Lungenarzt in Behandlung ist und was kann ich jetzt machen...bitte hilft mir

Re: familie versicherung für grenzgänger ...brauche hilfe ....
« Antwort #1 am: 31. Oktober 2011, 07:29:34 »
Du solltest erst mal bei der Versicherung Wederspruch gegen die Kündigung einlegen.

Wir hatten ein ähnliches Problem mit unserer Tochter und uns wurde auch Knall auf Fall die Familienversicherung gekündigt. Es gibt wohl ein entsprechendes Gesetz, sodaß die Krankenkasse leider auch rechtlich abgesichert ist, ob das besonders in deinem Fall natürlich moralisch in Ordnung ist, bezweifle ich allerdings.

Warum kannst du dich nicht mehr in Frankreich versichern? Wieso kannst du dich nicht bei deinem Mann mitversichern?

Es gibt im Forum bereits zwei Fälle dieser Art:

- Mann (D) arbeitet in D und Frau (F) arbeitet in F, Familienversicherung für Kind wurde nach 2 Jahren gekündigt
- Mann (D) arbeitet in D und Frau (D) arbeitet in (D), Familienversicherung für Kind wurde gekündigt weil Mann arbeitslos wird  

Das heißt für mich, das es relativ egal ist ob noch einer der Elternteile in D arbeitet. Die deutsche Krankenkasse wird es immer so handhaben, wenn es für ein Elternteil Geld aus Frankreich gibt.

Du solltest sowohl mit der CPAM als auch mit der deutschen Krankenkasse noch mal ein ernstes Wörtchen sprechen, und ihnen den ernst der Lage, auch in anbetracht der gesundheitlichen Situation deiner Tochter, aufzeigen.

Ich hoffe für euch, das sich alles irgendwie regeln lässt.


 

Re: familie versicherung für grenzgänger ...brauche hilfe ....
« Antwort #2 am: 31. Oktober 2011, 08:37:26 »
danke erstmals ...Die cpam hat mir gekündigt weil mir jetzt verheiratet sind....bin ja Hausfrau und habe kein einkommen und sie sagen muss auf die Familienversicherung meines Mannes.
Und warum dass bei meinem Mann nicht geht verstehe ich auch nicht..und weil ich nachgefragt habe.....haben die kinder müsse daran glauben......
Verstehe es nicht...mein mann war früher schon mal verheiratet und da war es kein Problem...ich möchte gern mal wissen ob die mich zwingen können in F.zum Arzt zu gehen

Offline g2122

  • ****
  • 340
    • Profil anzeigen
Re: familie versicherung für grenzgänger ...brauche hilfe ....
« Antwort #3 am: 31. Oktober 2011, 10:35:59 »
hallo,
eventuell solltet ihr euch einfach eine andere krankenkasse in D suchen, vorher natürlich informieren, ob diese euch mitversichern würde, hier gibt es grosse unterschiede unter den einzelnen kassen, nur weil eure jetzige euch nicht mehr versichern will, muss das nicht heissen, dass es bei anderen auch so ist. manchmal kann allein die androhung eines wechsels wahre wunder bewirken.

Offline Sabine

  • ***
  • 244
    • Profil anzeigen
Re: familie versicherung für grenzgänger ...brauche hilfe ....
« Antwort #4 am: 31. Oktober 2011, 18:38:56 »
Hallo,

ich bin bei der TK versichert und als mein Mann in Elternzeit ging, wurde er problemlos auf meinen Namen mit familienversichert.
Da kam keiner auf die Idee wegen dem Wohnort in Frankreich irgendwas zu kündigen oder nicht zu versichern....

Offline Ralph

  • *****
  • 1.946
    • Profil anzeigen
Re: familie versicherung für grenzgänger ...brauche hilfe ....
« Antwort #5 am: 31. Oktober 2011, 19:55:45 »
Hallo,

sehe ich auch so....bei der KKH auch kein Problem Ehepartner oder Kinder mitzuversichern.

Gruß Ralph
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.  Curt Goetz

Re: familie versicherung für grenzgänger ...brauche hilfe ....
« Antwort #6 am: 01. November 2011, 19:02:51 »
Hi,

erst mal ganz cool :smily:

also:

arbeitet einer in  D und ist auch dann logischerweise in D versichert
und der andere ist Hausfrau/-mann
- und nicht arbeitslos gemeldet und nicht in frz. Elternzeit !!!! -
dann ist er beim Ehepartner in der deut. KK mitzuversichern (Familienvers.)   :police:
ebenso natürlicherweise die Kids

und somit als Grenzgänger versichert, dann auch ein E 106 von der deut. KK

falls es euch tröstet
diverse KK's in D haben momentan
scheinbar aufgrund von "Neustrukturierungen"
leider enorme Probleme ihr Arbeit anständig zu machen

redet mit der KK,
sie sollen euch zeigen wo das steht, das sie euch angeblich aus der KK kicken können,
ich bin mir sicher, das sie es nicht können  ;)

lg mivida


P.S. fällt der arbeitende Ehepartner in chomage/arbeitlos
gehen alle Versicherungsrechte (für die ganze Familie) nach F
dann muß ein E 112 her von der CPAM,
falls ihr in D einen Spezialisten hättet (z.B. Pulmologe)
und in F kein gleichwertiger Ersatz zu finden

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
10 Antworten
5474 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. Oktober 2008, 15:25:25
von Zaren
2 Antworten
2108 Aufrufe
Letzter Beitrag 14. Juli 2008, 20:44:02
von Schwenker82
1 Antworten
2027 Aufrufe
Letzter Beitrag 17. August 2010, 10:06:28
von Ralph
4 Antworten
2383 Aufrufe
Letzter Beitrag 18. Juli 2011, 20:02:55
von Nicolina
6 Antworten
3281 Aufrufe
Letzter Beitrag 21. April 2012, 20:08:39
von -Helmut-