Carte Vitale für Privatversicherte bei Arbeitslosigkeit?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Carte Vitale für Privatversicherte bei Arbeitslosigkeit?
« am: 01. September 2011, 12:19:19 »
Ein ganz liebes "Hallo" an die Forumsmitglieder...

ich bin neu hier im Forum und komme schon mit einem ganz dicken Problem. Ein ähnliches Problem hatte letztes Jahr das Mitglied "Linus" in einem Thema angeschoben. Allerdings konnte ich aus den ersichtlichen Antworten zum Thema keine hilfreichen Informationen ziehen. Deshalb versuche ich es nun mit einem eigenen Beitrag zu diesem Thema...

Zu meiner derzeit bescheidenen Situation: ich wurde letzte Woche von meinem dt. Arbeitgeber gekündigt, bin privat krankenversichert in Deutschland, lebe seit 2 Jahren in Frankreich und hatte mich (dummerweise) nicht um die Carte Vitale gekümmert. Jetzt fehlt mir zu der Arbeitslosmeldung bei der POLE EMPLOI sowohl die Sozialversicherungsnummer als auch die Carte Vitale. Das wäre ja nicht so schlimm, wenn ich an diese Informationen jetzt ohne Weiteres käme. Die Carte Vitale bedingt aber eine Sozialversicherungsnummer, die Sozialversicherugsnummer setzt wiederum einen franz. Arbeitgeber, die Bescheinigung (über das Formular E106) einer deutschen (gesetzlichen) Krankenersicherung oder halt die Arbeitslosigkeit voraus. Und hier drehe ich mich dann im Kreis. Ohne frz. Arbeigeber, das Formular E106 aus Deutschland und die Bescheinigung der Arbeislosigkeit fehlt mir wohl in Frankreich der Anspruch auf Sachleistungen bei Krankheit. Wobei der Krankenschutz nicht mein eigentliches Problem ist sondern das fehlende Arbeitslosengeld.

Mit den einschlägigen Beratungsstellen (EURES-Berater, Krankeversicherungen, Pole emploi, etc.) bin ich in Kontakt komme aber nicht entscheidend weiter. Wer kann mir hier nützliche Tipps geben, diesen gordischen Knoten zu lösen? Vorab schon ein großes Lob an dieses sinnvolle Forum und ein dickes Dankeschön an die (hoffentlich) zahlreichen Antworten.

GLG
Timo

banjo

Re: Carte Vitale für Privatversicherte bei Arbeitslosigkeit?
« Antwort #1 am: 01. September 2011, 12:36:59 »
Hi Timo,

aus welcher Ecke kommst Du bzw. wo in D war Dein Arbeitgeber?

Re: Carte Vitale für Privatversicherte bei Arbeitslosigkeit?
« Antwort #2 am: 06. Januar 2012, 20:03:57 »
Hallo Timo

ich habe das gleiche Problem. Das Formular E 106 kann eine Private Krankenversicherung nicht ausstellen, sondern nur gesetzliche Versicherungen. Dieses Formular ist aber notwendig um die Carte Vitale zu beantragen. Und ohne Carte Vitale kein Arbeitslosengeld.
Konntest Du etwas neues in Erfahrung bringen ?
Vielen Dank im Voraus.

Offline Eliott

  • *****
  • 759
    • Profil anzeigen
Re: Carte Vitale für Privatversicherte bei Arbeitslosigkeit?
« Antwort #3 am: 07. Januar 2012, 06:13:17 »
Hi
Die Carte Vitale dauert ca. 2 Monate vom Antrag bis man diese bekommt.
Das hat mir die Dame in Wissembourg auf der "caisse maladie" erzählt.
Hierfür solltet ihr noch genügend Zeit einplanen.

Grüße

Re: Carte Vitale für Privatversicherte bei Arbeitslosigkeit?
« Antwort #4 am: 31. Januar 2012, 17:15:59 »
Muss man die carte vitale regelmäßig à jour bringen lassen (ein Freund meinte, man müsse regelmäßig in eine Apotheke gehen und die Karte dort aktualisieren lassen , sonst hätte sie keine Gültigkeit mehr ) find ich ein bißchen merkwürdig!
Viele Grüße, sable12

Re: Carte Vitale für Privatversicherte bei Arbeitslosigkeit?
« Antwort #5 am: 31. Januar 2012, 18:33:53 »
Muss man die carte vitale regelmäßig à jour bringen lassen (ein Freund meinte, man müsse regelmäßig in eine Apotheke gehen und die Karte dort aktualisieren lassen , sonst hätte sie keine Gültigkeit mehr ) find ich ein bißchen merkwürdig!

einmal im Jahr. Man bekommt aber rechtzeitig einen Brief zur Erinnerung. Wenn man dieses vergisst muss man die Carte neu beantragen. Ist dann aber ein nerviger Weg. Also am besten direkt aktualisieren.

Offline Ralph

  • *****
  • 1.972
    • Profil anzeigen
Re: Carte Vitale für Privatversicherte bei Arbeitslosigkeit?
« Antwort #6 am: 31. Januar 2012, 18:45:23 »
Eigentlich nur wenn sich etwas ändert.....
Aber wie Dragon schon geschrieben hat - man wird angeschrieben und aufgefordert sie updaten zu lassen.
Das mit dem "neu beantragen" kenne ich nicht - wie lange nach der Aufforderung ? Ich hatte das noch nie so eilig damit und da können schon mal ein / zwei Monat ins Land ziehen bis ich update.
Hab aber noch nie Ärger bekommen.
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.  Curt Goetz

Re: Carte Vitale für Privatversicherte bei Arbeitslosigkeit?
« Antwort #7 am: 01. Februar 2012, 00:06:53 »
Also wenn man die carte vitale nicht benutzt, muss man sie updaten? Und geschieht das wirkl. in einer Apotheke?
Bzw. wenn man zur Ärztin/zum Arzt geht - weil man krank ist- wird sie dann da automatisch "upgedated" ??
Meine habe ich letztes Jahr bekommen (ich glaub im Juni) und noch nie (Klopf Holz) gebraucht. Dann müsste ich sie spät. dieses Jahr (im Juni..) updaten?
Wie nennen die Franzosen denn das "updaten" ???
Viele Grüße, sable12

Offline g2122

  • ****
  • 347
    • Profil anzeigen
Re: Carte Vitale für Privatversicherte bei Arbeitslosigkeit?
« Antwort #8 am: 01. Februar 2012, 08:13:44 »
also bei mir hat die ausstellung fast ein halbes jahr gedauert, ich habe auch schon von leuten gehört die noch länger auf ihre CV gewartet haben, man muss der CPAM schon druck machen, sonst passiert da nämlich nicht viel, die melden sich meistens auch gar nicht wenn unterlagen fehlen, sondern die anträge landen dann auf einem stappel und werden einfach nicht weiterbearbeitet.

du bekommst einen brief für die actualisation, den gehst du in die apotheke (wenn man nicht so gut französisch spricht den brief einfach mitnehmen und vorlegen, die wissen dann schon was tun ist) und nach ca 2 minuten kriegst du deine karte wieder, et voila das wars dann schon.

Offline Eric

  • *****
  • 736
    • Profil anzeigen
Re: Carte Vitale für Privatversicherte bei Arbeitslosigkeit?
« Antwort #9 am: 01. Februar 2012, 08:52:11 »
Eigentlich nur wenn sich etwas ändert.....
Aber wie Dragon schon geschrieben hat - man wird angeschrieben und aufgefordert sie updaten zu lassen.
Das mit dem "neu beantragen" kenne ich nicht - wie lange nach der Aufforderung ? Ich hatte das noch nie so eilig damit und da können schon mal ein / zwei Monat ins Land ziehen bis ich update.
Hab aber noch nie Ärger bekommen.

Ich wurde noch nie angeschrieben und wohne jetzt seit 17Jahren in Frankreich .

Offline ~Pero~

  • *****
  • 985
    • Profil anzeigen
Re: Carte Vitale für Privatversicherte bei Arbeitslosigkeit?
« Antwort #10 am: 01. Februar 2012, 13:47:53 »
Moin,
ich wurde auch noch nie angeschrieben,
Irgend jemand hat sich dann aber immer beschwert, dass die CV aktualisiert werden müsse.

Ich lasse das immer in der Pharmacie machen, wo auch meine Mutuelle vorliegt, die ist am nächsten.

CV aktualisieren heißt  "mettre á jour la carte vitale"

Und nach meinem Wissen, machen das die Arztpraxen nicht, sondern nur die Apotheken;
aber das will ich jetzt nicht beschören.

Offline Ralph

  • *****
  • 1.972
    • Profil anzeigen
Re: Carte Vitale für Privatversicherte bei Arbeitslosigkeit?
« Antwort #11 am: 01. Februar 2012, 21:17:42 »


CV aktualisieren heißt  "mettre á jour la carte vitale"

Und nach meinem Wissen, machen das die Arztpraxen nicht, sondern nur die Apotheken;
aber das will ich jetzt nicht beschören.

Genau so ist es. :smily:
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.  Curt Goetz

Offline Traene

  • ***
  • 149
    • Profil anzeigen
Re: Carte Vitale für Privatversicherte bei Arbeitslosigkeit?
« Antwort #12 am: 04. März 2012, 10:18:47 »
Ich bin gottseidank gesetztlich versichert, aber einen ehemaligen Arbeitskollegen hats betroffen - gibts denn mittlerweile für Privatversicherte eine Lösung? Zurück in die gesetzliche gehts ja nicht mehr, also bliebe ja nur ein kurzfristiger Umzug nach D. Oder seh ich das falsch?
Draußen nur Kännchen

Offline Sabine

  • ***
  • 244
    • Profil anzeigen
Re: Carte Vitale für Privatversicherte bei Arbeitslosigkeit?
« Antwort #13 am: 04. März 2012, 15:50:30 »
In der Lauterbourger Apotheke steht das Gerät hinten rechts. Einfach reinschieben und den Anweisungen folgen....

LG
Sabine

Offline Traene

  • ***
  • 149
    • Profil anzeigen
Re: Carte Vitale für Privatversicherte bei Arbeitslosigkeit?
« Antwort #14 am: 04. März 2012, 19:58:16 »
Neinnein, ich war beim original Thema: Carte Vital besorgen für Leute mit Privatversicherung
Draußen nur Kännchen

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
5 Antworten
5596 Aufrufe
Letzter Beitrag 28. Februar 2009, 14:35:23
von Eli
4 Antworten
3888 Aufrufe
Letzter Beitrag 30. Januar 2013, 11:15:36
von katzemini9
0 Antworten
1654 Aufrufe
Letzter Beitrag 01. September 2011, 12:21:00
von Timo
8 Antworten
5233 Aufrufe
Letzter Beitrag 03. September 2011, 07:38:44
von Dicki
6 Antworten
4038 Aufrufe
Letzter Beitrag 30. Mai 2013, 14:44:00
von Eric