Grenzgaenger Forum

Autor Thema: Neues (?) zum Thema Oldtimer Zulassung  (Gelesen 587 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline moni

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 414
    • Profil anzeigen
Neues (?) zum Thema Oldtimer Zulassung
« am: 24. November 2018, 10:51:55 »
Ich bin dabei, unseren MGA (Bj 1958) von D nach F zu holen und in F zuzulassen. Wieder einmal mache ich das über das Carte grise Cafe in Haguenau, da die sich auch um den Quitus Fiscale kümmern (wer das Haguenauer Finanzamt kennt, kann sicher nachvollziehen, dass man einen Besuch dort vermeidet  :nixwieweg:).
Was ich noch nicht wusste: das Carte grise Cafe übernimmt auch die Abwicklung mit der FFVE (also denen, die einem das Formular erstellen, mit dem man dann die Oldtimer-Zulassung erhält). Das kostet 65 EUR (und dann die Carte grise danach nochmal 65 EUR). Einerseits klingt das viel, weil man die Unterlagen ja doch selbst vorbereiten muss, andererseits haben die Agenturen ganz andere Bearbeitungszeiten.

Und die Bearbeitungszeit ist das Interessante: die FFVE gibt derzeit eine Bearbeitungszeit von mindestens 16 Wochen an, meist sind es 5-7 Monate. Wenn die Agentur sich um die Einreichung bei der FFVE kümmert, dauert es 10-15 Tage.

Das ist jetzt sicher nicht für jeden hier im Forum interessant, aber es gibt ja doch den ein oder anderen Oldie-Freund.

Und für die, die sich noch nicht viel damit befasst haben: Fahrzeuge mit Baujahr vor 1960 müssen nicht (nie) zum französischen TÜV (CT). Allerdings braucht man beim Import für die Zulassung einen TÜV-Bericht, der nicht älter als 6 Monate ist (etwas widersinnig, aber so isses).

Noch einen schönen Sonntag!
moni