Nerverei bei der Anmeldung/Import DE-> FR

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nerverei bei der Anmeldung/Import DE-> FR
« am: 18. Juli 2016, 12:05:23 »
Hi,
ich war heute endlich mal auf der Prefecture in Haguenau um den Rover anmelden zu können. COC, Kaufvertrag, TÜV, Steuerkram... alles gut. Nur interessierten die sich nicht für den handschriftlichen Kaufvertrag sondern wollen die "Declaration de cession d'un vehicule" haben. eig kein Problem, nur sitzt der Verkäufer in.... Kassel..... Ganz großes Kino, ich war echt den Tränen nahe, weil sich das alles so zieht. Ich hab jetzt keine gesteigerte Lust wegen einer Unterschrift nochmal nach Kassel zu fahren.
Nun ist Kreativität gefragt. Unterschrift nachmachen (finde ich blöd), für 1€ das Auto an einen Freund verkaufen und wieder rückkaufen (um einen papertrail zu haben) um an eine valide Verkäuferunterschrift zu kommen?
Am Mi. will ich damit in den Urlaub fahren....
:-) Sarah

banjo

Re: Nerverei bei der Anmeldung/Import DE-> FR
« Antwort #1 am: 18. Juli 2016, 13:35:08 »
Tja, Du brauchst halt die Unterschrift des Verkäufers. Ob Du sie fälschen willst, ist Deine Sache....
Wie wärs mit Scan und E-Mail? Einmal hin und einmal zurück und morgen wieder auf die Prefecture?

Re: Nerverei bei der Anmeldung/Import DE-> FR
« Antwort #2 am: 18. Juli 2016, 13:47:54 »
Ist die Frage ob er einen Scanner hat.... Und ob die Prefecture den Ausdruck so akzeptiert. So wie sich mir heute das Personal präsentierte, haben die keinen Bock auf Entegenkommen....

banjo

Re: Nerverei bei der Anmeldung/Import DE-> FR
« Antwort #3 am: 18. Juli 2016, 14:22:22 »
Das must Du den Verkäufer halt fragen.
Ausdruck akzeptieren sie, dann man kann die Formulare auch direkt aus dem Portal runterladen und ausdrucken, das käme dann aufs selbe raus.
Du kannst dem Verkäufer auch das Formular direkt runterladen lassen oder "online" ausfüllen lassen und Dir zumailen. Gibst ihm halt ggf. noch nen 20er oder so für seine Mühen.
http://www.carte-grise.org/docs/cerfa/2011/declaration_cession_vehicule.pdf

.... früher hatte Haguenau sogar mit einem deutschen ADAC-Vertrag zufrieden gegeben....

Re: Nerverei bei der Anmeldung/Import DE-> FR
« Antwort #4 am: 18. Juli 2016, 14:31:02 »
Immerhin gibt es das Formular....
Inzwischen hab ich mich etwas beruhigt, bin aber immer noch derbst angenervt davon.
Ich hab den Verkäufer mal angeschrieben ob er überhaupt einen Scanner/Drucker hat.
:-) Sarah

Re: Nerverei bei der Anmeldung/Import DE-> FR
« Antwort #5 am: 03. August 2016, 23:35:41 »
Hi Sarah,

Werde nächsten Monat auch nach Haguenau ziehen und bin somit um jeden Tipp dankbar...
Muss ich eig. mein dt. Auto ummelden?

Was hattest Du sonst so für Erfahrungen mit den Ämtern dort gemacht?

Lg michi

Offline Boris

Re: Nerverei bei der Anmeldung/Import DE-> FR
« Antwort #6 am: 28. Februar 2017, 14:31:35 »
Hi Sarah,

Werde nächsten Monat auch nach Haguenau ziehen und bin somit um jeden Tipp dankbar...
Muss ich eig. mein dt. Auto ummelden?

Was hattest Du sonst so für Erfahrungen mit den Ämtern dort gemacht?

Lg michi

(Ein spätes) Servus von Haguenau nach Haguenau,

mit den Ämtern in Haguenau habe ich persönlich immer sehr gute Erfahrung gemacht (Finanzamt, Prefecture, Rathaus, etc.). Zumeist sehr zuvorkommend und nett (wenn man es natürlich selber auch ist). Auch mit der Bank (Banque Postal (beim Theater)), der Krippe, dem Krankenhaus, den Ärzten, etc. hat es bis jetzt immer sehr gut geklappt. Nur die CAF bringt einen an den Rand des Nervenzusammenbruchs.... *g*

Wenn Du es nicht eh schon gemacht hast, würde ich das Auto ummelden. In Fra zahlst Du keine KFZ-Steuer. Die % deiner deutwschen KFZ-Versicherung kannst Du mit zur französischen (bin bei MAIF) nehmen.

Gruß,
Boris

Offline Mark

Re: Nerverei bei der Anmeldung/Import DE-> FR
« Antwort #7 am: 22. März 2017, 14:55:31 »

Wenn Du es nicht eh schon gemacht hast, würde ich das Auto ummelden. In Fra zahlst Du keine KFZ-Steuer. Die % deiner deutwschen KFZ-Versicherung kannst Du mit zur französischen (bin bei MAIF) nehmen.


Kann man so und so sehen.

Nach meiner Erfahrung spart man zwar die Steuer, aber die Versicherung ist in F teurer.
Ausserdem ist es echt nervig, wenn man ein Fzg "stilllegen" will (ist in F eigentlich nicht vorgesehen).

Und wenn man mit dem Gedanken spielt, das F irgendwann wieder nach D zu verkaufen - auch schwieriger, weil man den dt.Fzgbrief bei der Ummeldung auf der prefecture abgeben muss.

Ich hab zwei Fahrzeuge umgemeldet und eins nicht...

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
2 Antworten
5231 Aufrufe
Letzter Beitrag 01. März 2008, 18:47:25
von Hasenfänger
1 Antworten
1466 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. Mai 2014, 21:39:53
von edgard
7 Antworten
3551 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. Mai 2015, 12:10:11
von Taucher87
2 Antworten
614 Aufrufe
Letzter Beitrag 21. Oktober 2017, 09:38:33
von moni
84 Antworten
7562 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. Juni 2018, 11:15:27
von ~Pero~