Ausfuhrkennzeichen - Exportkennzeichen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Ausfuhrkennzeichen - Exportkennzeichen
« Antwort #15 am: 26. September 2018, 14:46:47 »
Das Thema ist zwar schon alt... aber ich versuche es mal.

Mein in Deutschland bestellter Neuwagen kommt bald, über ANTS wird er nicht eingeschrieben, das macht eine interne Abteilung meines Arbeitgebers mit Paris klar, da Sonderkennzeichen draufkommen, das heißt ich muss ein anderes Anmeldeprozedere durchlaufen.
Der Händler machte mir ein unverschämtes Angebot für dt. Kurzkennzeichen (1 Mon) bis das frz. Sonderkennzeichen durch ist (ca 1 Monat): 500 Euro mit Versicherung... Das habe ich dann dankend abgelehnt.
Weiß jemand, wie ich jetzt am dümmsten zu einem dt. Kurzkennzeichen komme - denn Vorführen bei der Zulassungstelle fällt ja flach, das Auto bleibt ja beim Händler ohne Kennzeichen stehen, da kann ich ja nicht mit vom Hof heizen. Gibt es da irgendeine Agentur, die so was macht?

« Letzte Änderung: 26. September 2018, 15:04:30 von Suzette »

Offline Bingo

  • ****
  • 297
    • Profil anzeigen
Re: Ausfuhrkennzeichen - Exportkennzeichen
« Antwort #16 am: 26. September 2018, 16:04:36 »
Hm, die Ausfuhrkennzeichen sind, wenn ich mich recht entsinne, nicht gerade billig. Normal auch nur für kurz und nicht für nen ganzen Monat. Könnte also vom Preis her hin hauen.
Ruf doch mal bei der Dir am nächsten dt. Zulassungsstelle an. Die können Dir bestimmt Auskunft geben.

Re: Ausfuhrkennzeichen - Exportkennzeichen
« Antwort #17 am: 26. September 2018, 19:12:28 »
Hey, Ausfuhr kosten für 30 Tage 120 inklusive Versicherung und Kennzeichen.
Plus Steuern. Ich bin bei meinen Autos immer auf ca 170€ gekommen. Diese müssen aber vorgestellt werden. Also die Autos auf der Zulassungsstelle.
Kurzzeitkennzeichen sind nicht erlaubt für den Grenzübergang.

Hat dein Arbeitgeber alle Papiere? Auch den quitus? Gehe mal davon aus, dass du in Deutschland gekauft hast?!?
Dann könntest du dir auch französische Kurzzeitkennzeichen holen.
Für vier Monate hab ich 55€ oder so bezahlt, plus Kennzeichen.

Grüße

Re: Ausfuhrkennzeichen - Exportkennzeichen
« Antwort #18 am: 27. September 2018, 12:19:57 »
Hey, Ausfuhr kosten für 30 Tage 120 inklusive Versicherung und Kennzeichen.
Plus Steuern. Ich bin bei meinen Autos immer auf ca 170€ gekommen. Diese müssen aber vorgestellt werden. Also die Autos auf der Zulassungsstelle.
Kurzzeitkennzeichen sind nicht erlaubt für den Grenzübergang.

Hat dein Arbeitgeber alle Papiere? Auch den quitus? Gehe mal davon aus, dass du in Deutschland gekauft hast?!?
Dann könntest du dir auch französische Kurzzeitkennzeichen holen.
Für vier Monate hab ich 55€ oder so bezahlt, plus Kennzeichen.

Grüße

Hi, danke dir. Genau an der Vorführung hakt es halt. Das Auto wurde nach SB geliefert und steht halt jetzt beim Händler ohne Kennzeichen logischerweise.

Aufgrund meiner Tätigkeit darf ich ein Auto ohne MwSt kaufen, also kein Quitus, hüben wie drüben. WW darf ich keine drauf tun, da ich nichts anmelden darf. Das muss über meinen Arbeitgeber laufen (wenn ich sage wo, werd ich bestimmt gesteinigt. Nein, es ist NICHT das Europaparlament) und über das Außenministerium, die die Nummern vergeben, sowohl die weiße vorübergehende, als auch später die böse grüne...

Daher frz. Kennzeichen selbst organisieren fallen flach.

Wahrscheinlich läuft es drauf hinaus, dass ich das Auto von der Mama nehme solange...

Meine Kollegin hat sich einen Toyo kürzlich gekauft in D, die fährt munter mit den dt. Kurzkennzeichen hüben wie drüben rum, Polizei hielt sie an, ließ sie weiterfahren und sagte nichts. Bei Toyo waren diese Kennzeichen auch im Preis mitdrin. Bei Peugeot leider nicht...  :xc: Das nächste Auto wird dann ein Toyo

Offline Ralph

  • *****
  • 1.980
    • Profil anzeigen
Re: Ausfuhrkennzeichen - Exportkennzeichen
« Antwort #19 am: 27. September 2018, 15:38:54 »
man kann halt nicht alles haben :pfeif:

Ich würde auch gerne keine USt zahlen  :zwinkern:
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.  Curt Goetz

Re: Ausfuhrkennzeichen - Exportkennzeichen
« Antwort #20 am: 27. September 2018, 16:40:20 »
man kann halt nicht alles haben :pfeif:

Ich würde auch gerne keine USt zahlen  :zwinkern:

Och du, wenn du wüsstest was wir uns dafür alles gefallen lassen dürfen. So ein Arbeitsvertrag und bes. die Krankenversicherung (die man nicht frei wählen darf) sind schon ziemliche Hämmer... auf dem privaten Sektor kämen sie mit so was nie durch. Es ist nicht alles Gold was glänzt.

Und ganz ehrlich, mein vorletztes Auto war "normal" gekauft, mit etwas Geschick schlägt man da die gleichen Prozente raus. Oder Mama schicken  :doppeld: die hat den damals nakisch gemacht  :P
« Letzte Änderung: 27. September 2018, 16:44:42 von Suzette »

Re: Ausfuhrkennzeichen - Exportkennzeichen
« Antwort #21 am: 27. September 2018, 17:03:54 »
Kannst du die ww Kennzeichen dann nicht auch über deinen Arbeitgeber organisieren?

Thema ausfuhrkennzeichen: meine gekauften Autos waren immer abgemeldet. Erst Zulassungsstelle, dann mit schildern zum Auto, dann Auto geholt und noch mal vorgeführt. Erst dann bekommen die Kennzeichen das nötige Siegel.
Ich weiß ja nicht inwiefern du da was machen kannst. Wenn es nur am abgemeldet hakt, dann so.

Re: Ausfuhrkennzeichen - Exportkennzeichen
« Antwort #22 am: 09. Oktober 2018, 12:55:31 »
Kannst du die ww Kennzeichen dann nicht auch über deinen Arbeitgeber organisieren?

Thema ausfuhrkennzeichen: meine gekauften Autos waren immer abgemeldet. Erst Zulassungsstelle, dann mit schildern zum Auto, dann Auto geholt und noch mal vorgeführt. Erst dann bekommen die Kennzeichen das nötige Siegel.
Ich weiß ja nicht inwiefern du da was machen kannst. Wenn es nur am abgemeldet hakt, dann so.

Nein WW-Kennzeichen "dürfen" wir nicht, da man dazu das "normale" frz System bräuchte, mit sämtlichen Verbindlichkeiten (Carte Grise zahlen z. B.), da sind wir aber ausgenommen, wie z. B. von der CT auch. Wir melden die Autos intern an, das wird nach Paris weitergereicht. Irgendwann erteilt das Innenministerium die normale weiße "Schattennummer", die in der Carte Grise mit erscheint, und ein paar Wochen später das grüne Sonderkennzeichen der Série spéciale, das ebenfalls in der Carte Grise erscheint.

Wenn es zu lange dauert (eine Kollegin, die seit August wartet, hat sich nun beschwert  - ob das in F was bringt, sei dahingestellt...), versuche ich deine Option wie oben beschrieben, danke!

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
4 Antworten
3479 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. August 2010, 14:29:12
von maison
20 Antworten
7603 Aufrufe
Letzter Beitrag 14. Februar 2015, 22:54:58
von Dragonvamp
5 Antworten
2326 Aufrufe
Letzter Beitrag 06. September 2016, 11:29:02
von Der Suchende