Neuer Arbeitsvertrag, Standort Firma Saarwellingen - Sitz Gesellschaft München

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Guten Morgen zusammen,

ich haben einen guten neuen Job in Aussicht mit einem kleinen Problem.
Der Standort der Firma und wo ich täglich hinfahren soll, ist Saarland, Saarwellingen Industriegebiet, wohne in Frankreich, somit könnte ich ganz normal als Grenzgänger mit 5011 weiter arbeiten.

Jetzt habe ich heute vorab den Arbeitsvertrag bekommen, Besitzer der ganzen kleinen Firmen ist eine Gesellschaft mit Sitz in München. So steht drin, Vertrag zwischen.... blablabla München und .... mir.... unter §1 kommt dann Standort Saarwellingen, und das ich nur dort arbeiten werde, Bezeichnung, Einsatzgebiet etc...
Habe das meinem evtl. zukünftigen Arbeitgeber mitgeteilt und dessen Abteilung meinte, das wäre kein Problem da ich ja nur in Saarwellingen im Saarland arbeiten würde und es wäre gängige Praxis.

Ich bin jetzt unsicher.
Hat jdm vielleicht einen ähnlichen Fall und kann berichten ob das problemlos war oder hat es da Probleme mit dem 5011 gegeben?

Vielen lieben Dank und ein schönes WE,
an alle  :laugh: :winkerwinker:

Guten Morgen,

vorweg, ich weiß es nicht!!
Da die Beibehaltung des Grenzgängerstatus für dich ja u.a. ausschlaggebend für einen Arbeitgeberwechsel ist, würde ich mündlichen Aussagen nicht zu viel Gewicht schenken. Nachher fällst du auf die Nase und dein Arbeitgeber will von nicht mehr wissen. Ich würde nochmals dort in der Lohnbuchhaltung anrufen und nachfragen, ob es bei dieser Firma andere "Grenzgänger" gibt, bei denen der Passus auch genau so im Arbeitsvertrag steht. Wenn vergleichbare Arbeitnehmer den Grenzgängerstatus erhalten haben, dann kannst du sicher sein, dass es auch gewährt wird.

LG

Offline Bingo

  • ****
  • 267
    • Profil anzeigen
Mein Mann arbeitet in SLS, Sitz der Firma ist in Kerpen, ebenso ist das zuständige FA aus der Gegend. Wir wohnen auch in F.
Sollte das FA Deines AG's sich nicht mit Grenzgängern auskennen, wird's etwas länger dauern, bis die das mit der Freistellungsbescheinigung hin bekommen.

Danke! Werde Montag nachfragen - dann sollte das in meinem Fall ja auch gehen, auch wenn es etwas dauert.
Schönes WE  :laugh:

Offline Zaren

  • *****
  • 855
  • Leben und leben lassen!!!
    • Profil anzeigen
    • Einfach Ich!
Hallo, das ist kein Problem. Meine Firma sitzt im Osten und ich arbeite im Grenzgebiet. Du füllst sowieso die Formulare erst einmal selber aus. Da gibst du als Arbeitsort Saarland ein. Denn das ganze Saarland ist Grenzgebiet. Die Rückseite, welche der Arbeitgeber ausfüllt ist leicht verständlich. Ich habe meine selber ausgefüllt und mein AG hat es nur noch gestempelt und unterschrieben.

Gruß Zaren

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
4 Antworten
2747 Aufrufe
Letzter Beitrag 24. April 2007, 13:42:16
von +Hägar+
1 Antworten
2923 Aufrufe
Letzter Beitrag 07. März 2013, 15:07:43
von +Hägar+
11 Antworten
6722 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. Februar 2014, 10:57:05
von gliglaglugg
0 Antworten
669 Aufrufe
Letzter Beitrag 21. März 2016, 21:05:45
von Michi1986
0 Antworten
679 Aufrufe
Letzter Beitrag 25. Juli 2016, 13:11:58
von ISU-Personal