Grenzgaenger Forum

Autor Thema: Grenzgänger der in Deutschland versteuert und Arbeitslos wird.  (Gelesen 3193 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Puppels

  • Junior Mitglied
  • **
  • Beiträge: 57
    • Profil anzeigen
Hallo Leute,

wie sieht es bei folgender Konstellation aus?

Hauptwohnsitz in F, Zweitwohnsitz in D und somit muss man in D versteuern. Soweit ist es mir klar.

Und nun nach 12 Monaten wird die Person arbeitslos und gibt den zweiten Wohnsitz in D auf.

Bekommt die Person nun das Arbeitslosengeld aus F oder D?

Schon mal danke für die Antworten.

Offline cogee

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 419
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger der in Deutschland versteuert und Arbeitslos wird.
« Antwort #1 am: 17. Oktober 2010, 16:32:23 »
gibt die person den wohnsitz in D VOR beginn der arbeitslosigkeit auf gibt es arbeitslosengeld aus F. sollte die person aber erst danach den wohnsitz aufgeben kann es sein dass das ALG in D beantragt werden muss. Sollte die person danach seine ansprüche nach F mitnehmen wollen, kann es passieren dass das geld nur 3 monate in F gezahlt wird.

das mit dem 2.wohnsitz in D ist so ne sache dazu ist hier im forum auch schon einiges geschrieben worde

Offline Puppels

  • Junior Mitglied
  • **
  • Beiträge: 57
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger der in Deutschland versteuert und Arbeitslos wird.
« Antwort #2 am: 18. Oktober 2010, 00:11:02 »
Danke für die Info.