....in eigener Sache....

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

banjo

....in eigener Sache....
« am: 20. Juli 2016, 16:11:05 »
Liebe Foristinnen und Foristen,

ein Forum wie dieses ist dazu da, sich auszutauschen über Fragen und Ansichten zu allen Themen rund um das Leben im Grenzgebiet. Explizit erwünscht und gut ist es, wenn die User verschiedene Meinungen zum Thema haben und diese sachlich, höflich und mit Respekt diskutieren. Keiner hat die Weisheit mit Löffeln gefressen.

Ich bin schon recht lange hier im Forum aktiv und konnte - so bestätigen es viele Antworten und auch PNs - dem ein oder anderen User bzw. Userin helfen, was mich freut. In letzter Zeit aber sehe ich mich hier im Forum einem gewissen bashing ausgesetzt mit Hinweisen, meine Antworten sind falsch, beantworten präzise gestellte Fragen nicht richtig, helfen dem Fragesteller übrhaupt nicht weiter, ich habe von Steuern keine Ahnung usw. Mitunter haben die Kommentierer aber selbst keine genau oder richtige Lösung für den Fragesteller. Mitunter sind die Antworten der Kommentiere auch richtig und korrigieren meine unrichtigen Antworten, was vollkommen ok ist, solange es mit sachlich bleibt. Total schräg finde ich es, wenn sich jemand darüber beschwert, dass seine präzise gstelte Frage nicht korrekt beantwortet wurde und gar nciht weiterhilft. Vielleicht hilft sie ja dann aber jemand anders mit einem ähnlichen Problem?

Ich habe darauf keinen Bock mehr und werde daher meine Accoount unmittelbar nach diesem Post schließen.

Ich wünsche Euch allen, vor allem den vielen netten Kontakten hier im Forum, eine gute Zeit und viel Spaß in Frankreich!

Re: ....in eigener Sache....
« Antwort #1 am: 20. Juli 2016, 20:05:13 »
Ne,ne banjo oder Dirk,
wer wie du persönlich ausfällig wird -Stichwort Schäuble- der erreicht mit einer larmoyant vorgetragenen Klage gebasht zu werden nicht mein Mitgefühl.
Meine Einschätzung zu deinen fehlenden Fachkenntnissen habe ich ausschließlich auf deine überaus zahlreichen Steuerbeiträge bezogen. Solltest du tatsächlich auf diesem Gebiet mehr Ahnung haben als deine Postings belegen, war das jedoch nie erkenntlich.
Nimms also nicht persönlich übel. Es waren diese Beiträge, die oft Mist waren.
« Letzte Änderung: 20. Juli 2016, 20:45:20 von pifolog »

Re: ....in eigener Sache....
« Antwort #2 am: 21. Juli 2016, 18:43:44 »
hallo Dirk oder Banjo,
ich möchte hier meine Enttäuschung bezüglich deiner Reaktion ausdrücken und "nur" dir sagen, warum Du so auf irgendwelche sinngemäßen "Fanatiker" so reagieren musstest?

Mit mir haben es diverse Mitglieder dieses Forums ähnlich gemacht, jedoch mich gibt es hier noch trotz etlicher Anfeindungen und unschönen Aktionen vereinzelter. Mich ämüsiert teilweise, wenn ich mit irgendwelchen Worten gewisse Leute hinter dem Ofen vor locken kann und diese sich dann von einer Seite präsentieren, die mich nicht aufregen müsste.

Alle könnten sich aussuchen, ob die so oder so reagieren. Und einige tun genau das! Sie lauern oft auf irgendwelche Reize die bei den sinngemäßen Fanatikern durch Worte ausgelöst werden und zeigen infolge dessen was man von solchen Zeitgenossen halten kann.

Müsste ich mich mit denen auseinander setzen? Nein. Die dürfen weiterhin von ihrem "Glauben" überzeugt sein und keiner muss sich genötigt fühlen, solche von anderem Glauben überzeugen zu müssen.

Mich amüsieren meist diese Zeitgenossen, die meist genau so denken und argumentieren wie es kollektiv gewünscht ist.
Nur dann existiert für solche Zeitgenossen ihre sinngemäße heile Welt, was anderes wollen solche nicht sehen.
Auffallend sind auch die, die fast immer nur kurze knappe Worte hören bzw lesen wollen.
Die wollen sinngemäß nur hören bzw lesen was sie erwarten, und solange deren Erwartungen bedient werden, sind diese glücklich, zufrieden und empfinden solche Bediener ihrer Erwartungen dann auch als sehr sympatisch.

Ich kenne jetzt die genauen Zusammenhänge dieser Eskalation nicht, bitte dich nur, deine Entscheidung nochmal zu bedenken. Du bekamst in der Sache bisher nur einen Kommentar und diesen bitte ich dich zu überdenken.

Es ist die Sprache von "Einschätzung" eines deiner Widersacher. Also schätzt jemand deine Ahnung oder deine Fähigkeiten so persönlich ein, dass diese Person halt das glaubt, was diese Person glauben will. ;-)

Na und, wieso ist irgendeine Einschätzung auf dich so reaktionär, dass du deswegen das Handtuch wirfst? ;-)
Ich ersetze das Wort Einschätzung vereinfacht gesagt mal durch andere Begriffe. Glauben, Theorie, Vermutung.

Geradezu lustig sind für mich alle Zeitgenossen, die glauben Gesetze, Wissenschaften und sonstige Theorien seien endlos gültig und nur so zu betrachten, wie sie empfohlen werden.
Wissenschaften, Schulbildungen sind Lehrmeinungen, reine Theorie die nur solange gültig ist, bis sie von einer neuen Theorie abgelöst wird! Je nach Interessenlage gibt es diverse Theorien und teilweise sogar bewusste Irreführung.

Nicht nur die Pharma- und Werbeindustrie arbeitet mit bewusster Irreführung und lobt immer nur, was geglaubt werden soll und verschweigt mehr als sie kundig macht!

Müsstest du einen gewissen Aufwand betreiben um irgendeinem Widersacher zu beweisen dass deine Recherchequellen besser sind als seine? Nö, müsstest den nicht mal bitten seine Informationsquellen zu benennen, damit du dieses auf Einseitigkeiten prüfen könntest.

Wie will also irgendwer behaupten, deine Informationen und Glaubensquellen seien schlechter als seine? Warum juckt dich, wie wer tickt? Warum müssen manche hier sinngemäß eine Art Selbstjustiz aus Glaubensgründen ausführen?

Muss man es hier jedem Recht machen, kennt hier irgendwer die persönlichen Reaktionsmuster der Foristen, um sich dann immer bedarfsgerecht darauf einstellen zu können? Was ja sowieso nicht geht, weil das Forum öffentlich ist, und somit alle Andersgläubigen mitlesen können und je nach persönlichem Reizmuster hinter dem Ofen hervor kommen können. ;-)

Interessant könnten auch gewählte Worte von Streitern sein, wenn man diese näher analysiert. Natürlich nur für sich selbst. Streiter hinterfragen sich kaum selbst, analysieren kaum selbst mit was sie sich wie auffällig machen.

So, nun mal wieder auf mich, alle die die sich jetzt wieder gereizt und herausgefordert fühlen. Ich habe mal wieder viel zu viel Unsinn geschrieben, denn eh keiner lesen wollte, gell.
Fraglich bleibt dann, warum einige es eventuell nicht einfach nur lesen und dann vergessen können ;-)

Ich habe nicht nur zu deinen Antworten, Kommentaren eine eigene Meinung. Musste ich deine Antworten oder vermeintliche "Ahnung" aufwändig hinterfragen? Nö, ich konnte mir jederzeit eine eigene Ahnung verschaffen durch recherchieren von angebotenen Informationen.

Zum Abschluss noch eines. Alles ist relativ! Alles ohne Ausnahmen! Wer sich mal bewusster werden lässt, wie trügerisch nicht nur unsere Sinnesorgane sind, wird eher vieles relativer betrachten.

Komm zurück, störe dich nicht an persönlichen Reaktionsmustern, niemand ist perfekt. ;-)
Ich verabscheue ihre Meinung, doch ich werde mein Leben lang dafür kämpfen, daß sie sie äußern dürfen! (Voltaire)

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
6 Antworten
2774 Aufrufe
Letzter Beitrag 07. April 2007, 23:19:34
von Marco