Grenzgaenger Forum

Autor Thema: Front National und die Deutschen/Europäer in Frankreich  (Gelesen 2958 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Frontalier_CH

  • Gerade reingestolpert
  • *
  • Beiträge: 45
    • Profil anzeigen
Front National und die Deutschen/Europäer in Frankreich
« am: 15. November 2015, 12:54:13 »
Hallo zusammen,

Der Front National möchte bekannterweise im Falle eines Wahlsieges ein Referendum starten, um die Bürger zu befragen ob Frankreich aus der EU austreten soll. Falls es soweit käme, würde für uns Deutsche/Europäer nicht mehr das Freizügigkeitsabkommen automatisch gelten und wir bräuchten wahrscheinlich ein Aufenthaltsrecht. Gleichzeitig möchte der FN die Zuwanderung massiv senken, so wie ich das Programm verstanden habe. Würde das auch für Deutsche/EU Bürger bedeuten, dass wir ggf. Frankreich verlassen müssten, wenn der FN die nächsten Präsidentschaftswahlen gewinnen würde und ihr Programm so durchsetzen würde?

Offline Ralph

  • Globaler Moderator
  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 2.102
    • Profil anzeigen
Re: Front National und die Deutschen/Europäer in Frankreich
« Antwort #1 am: 15. November 2015, 17:39:45 »
Warum ? Sind denn Deutsche keine Ausländer in Frankreich ?
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.  Curt Goetz

Offline Eliott

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 759
    • Profil anzeigen
Re: Front National und die Deutschen/Europäer in Frankreich
« Antwort #2 am: 15. November 2015, 19:04:49 »
Na na na, nun mal keine Panikmache hier. =D

Offline edgard

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 250
  • Güllepumpentreiber-überzeugter Nebenstreckenfahrer
    • Profil anzeigen
Re: Front National und die Deutschen/Europäer in Frankreich
« Antwort #3 am: 15. November 2015, 21:34:44 »
Salut,

Falls die Franzosen LePen tatsächlich zum Staatsoberhaupt wählen (das im Vergleich zu Deutschland wesentlich mehr Macht besitzt) werde ich mir überlegen ob ich hier noch leben möchte - ganz unabhängig von der Rechtslage, denn es werden sich wohl noch ganz andere Dinge ändern.
Und das möchte ich mit meinen Steuern nicht auch noch finanzieren helfen.


Gruß aus Oberhoffen,

Edgard
Sapere Aude!